Gutes Neues Jahr

Tja, da sind wir wieder. Neujahr bläst ums Eck. Zurückschauen und nach vorn .. dein Jahr noch einmal rekapitulieren, das Unwesentliche verabschieden und die Schätze integrieren.

Was wirst du mit dem nächsten Jahr deines Lebens anfangen? Nutze diese Zeit, um Rückschau auf das vergangene Jahr zu halten und spüre täglich in dich rein. Höre die Stimme deines Herzens, sei ehrlich zu dir selbst und richte dich auf die Klarheit aus, die sich dir in dieser Zeit zeigen wird.

Gehe in die Stille und frage dich selbst, was sich in diesem Jahr alles verändert hat.
Im Innen wie im Aussen.

Was hast du gelernt?
Was hast du losgelassen?
Welche Erkenntnisse haben sich dir gezeigt?
Wo gibt es noch unerlöste Baustellen?
Welche Situationen waren für dich ein Wendepunkt?
Welchen Weg zeigt dir dein Herz?
Was soll sich noch ändern?
Was braucht noch Heilung in dir?

Am 31. Dezember beenden wir das Jahr 2017, ein 1er Jahr. Es war der Beginn eines neuen Zyklus und wie fast alle 1er Jahre, war es für viele ein schwieriges.
2018 steht unter der 11. Bei der Zahl 11 handelt es sich um eine Meisterzahl und Schwingungszahl. Sie ist die höhere Schwingung der Zahl 2.

Meisterzahlen signalisieren immer eine sehr hohe Energie. Dies trifft für beide Seiten – Licht und Schatten – zu. Ob eine Meisterzahl als solche wirkt, ist abhängig vom Grad der Bewusstseinsentwicklung. Deshalb werden sie auch als „zwiespältig“ gesehen. Meisterzahlen stehen immer für einen extrem schwierigen Lebensweg und prüfen die inkarnierte Seele hart. Je höher die Meisterzahl – desto höher die Bewusstseinsebene – desto schwieriger und entbehrungsreicher der Weg. Desto größer die ausgleichenden Opfer. Der Meisterpfad ist kein Spazierweg – wer den höchsten Gipfel erreichen will, muss zuvor das tiefste Tal durchschreiten, um danach den steilsten Berg in unwegsamen Gelände erklimmen, bei ständig wechselnden Witterungsverhältnissen. Oben angekommen, wartet der Meister des Berges mit seinen Prüfungen auf den Neuankömmling.

11: Begegnung mit Meisterschaft – Idealismus, Erleuchtung, Charisma und Führungsqualitäten. Die stumme Zahl. Inspiriert, veränderungsbereit und– fähig, visionär.
Mit  Logik kann die 11 keinen Frieden finden, sondern nur mit Vertrauen. Es ist die Zahl der übersinnlich Veranlagten. Die 11 wandelt auf dem schmalen Grad zwischen Erhabenheit und Selbstzerstörung.

Schattenseite der 11: überheblich, Selbstverblendung, falsche Motivationen (Macht, Magie, etc.), Selbstzerstörung

Nutze diese Zeit also, um Klarheit darüber zu gewinnen, wer du bist und wie sich dein Leben von jetzt an gestalten soll und wie du die Meisterschaft deines Lebens angehen wirst.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für all eure Worte, Rückmeldungen und Buchungen. Ich bin immer wieder berührt, wieviel meine Texte auslösen können und danke euch von ganzem Herzen, dass ich Teil eures Weges sein darf. Auch ihr seid Teil meiner Reise.

Ich wünsche dir tolle, energetisch hochschwingende Tage und Nächte. Viel Reinigung und Klarheit, welches das Herz auf ein Neues öffnen darf.

Lass es Dir gut gehen!
Mögest Du gesund sein!
Mögest Du und mögen Deine Lieben glücklich sein!
Möge dieses Neue Jahr für Dich ganz besonders liebevoll sein!

Alles Liebe, von Herzen
Renate

 

Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

 

© 12/2017 Renate Hechenberger.  All Rights Reserved.
Foto credit: Nicolas Tissot – Unsplash
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

 

Ein LichtBlick in eine LebensWerte Zukunft

Ein LichtBlick in eine LebensWerte Zukunft

Dieser inspirierende Text hat mich heute morgen auf Facebook gefunden und er ist es wirklich wert, weiterverbreitet zu werden. Bitte überlege dir, wie du zumindest etwas davon umsetzen könntest – und dann auch tun. Wir müssen kreativ alle unsere Möglichkeiten einsetzen, jeden Tag. Hier gibts viele gute, praktische Ideen, die alle realistisch sind.

Von Manuela Mang

Viele jammern, bedauern, hetzen über das kranke System, in dem wir leben….
Doch wird uns das auf Dauer wirklich weiterbringen?
Warum nicht mal etwas anderes wagen?

Systemkritsch, ohja, das bin ich auch, aber in der Kritik haften zu bleiben, hilft genausowenig wie den Kopf in den Sand zu stecken und NICHTS zu tun.

Neue Systeme unterstützen und nähren, damit sie reifen und sich entfalten können…
Finanzsystem, Wirtschaftssystem, Schulsystem…so viele Visionäre, Umdenker, Bewusste sind schon dabei, lebenswertere Systeme aufzubauen. Menschen die bereit sind, mit ihren Gaben der Gesellschaft zu dienen. Leicht wird es ihnen allen nicht immer gemacht, doch woraus besteht letztendlich ein bestehendes System, wer nährt es, hält es aufrecht? Das sind WIR und WIR haben mit unserer Kreativität mehr Macht etwas zu wandeln, wie so mancher es glaubt.

Wie sieht für Dich ein lebenswertes System aus?

ein paar Beispiele?
Wirtschaftsystem
Welche Firmen unterstütze ich mit meinem Geld?
Wo, was und wie kaufe ich ein?
Wer entscheidet, mit was ich mich nähre?
Wie gehe ich mit den materiellen Dingen um, die mir gehören?

Schulsystem

Das unser Schulsystem veraltert ist, wissen mittlerweile recht viele.
Es gibt aber schon viele Menschen, die sich auf die Beine stellen und neue Schulen gründen.
Sie brauchen gute Netzwerke, Menschen die ihre Ideen verbreiten, weitererzählen, mithelfen, anpacken und sich einbringen und vorallem, Eltern, die bewusst genug sind Schulen nicht als Betreuungsform und notwendiges Übel sondern als wertvollen Lebens- und Erfahrungsraum für ihre Kinder zu sehen, in denen auch das Einbringen der Eltern gefragt ist und geschätzt wird.
Wo kann ich mich hier einbringen mit meinen Gaben und Fähigkeiten?
Wo kann ich Ideen teilen?
Wo kann ich mit anpacken?
Wie kann ich fördern und unterstützen?

Finanzsystem

Mittlerweile gibt es auch schon Menschen, die neue Banken gründen und dem Geld wieder sinnvoll seinen Wert zurückgeben.
Wo bringe ich mein Geld hin?
Wo investiere ich?
Wo lege ich an?

Gesellschaft

Viele sagen, dass es nicht besser wird in der Zukunft mit den Menschen.
Doch wer ist denn unsere zukünftige Gesellschaft. Das sind WIR und unsere Kinder und Kindeskinder…
Wie gut sorge ich für mich? (Körper, Geist, Seele)
Welche Werte lebe ich meinen Kindern vor?
Mit welchem Bewusstsein schicke ich meine Kinder ins Leben?
Wie kann ich meine Kinder in ihrem Sein stärken?
Wie kann ich Menschen stärken, unterstützen, die auf dem Weg sind etwas zu bewegen?

Lieber bewußte Mensch, wenn Du wirklich einen Wandel möchtest, dann tu auch etwas dafür.
Bring Dich ein mit Deinen Gaben und Fähigkeiten!
Lebe ein bewusstes Alltagsleben!
Jeder kleine Schritt ist wertvoller als gar nichts zu tun…
Oft sind es gerade die kleinen Dinge, die einen Unterschied machen und den Weg in eine lebenswerte Zukunft bereiten!

Welche Schritte setzt Du?

 

Jeder kleine Schritt ist wertvoller, als gar nichts zu tun.
Manula Mang

 

Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Diesen Beitrag so viel als möglich weiterposten .. Danke!

© 10/2016 Manuela Mang von Ella Natur Art   Facebook Seiten: Ella Natur Art und Seelenlichtblicke

Foto credit: Free – Creative Commons Zero von Unsplash
Fotocredit Fun Frog: Shutterstock – © Julien Tromeur

Video: So reagieren Menschen, wenn man ihnen sagt, wie schön sie sind

Video: So reagieren Menschen, wenn man ihnen sagt, wie schön sie sind

Die Studentin Shea Glover aus Chicago hat Reaktionen von Menschen auf Video festgehalten als man ihnen sagte, sie seien schön. Dabei wurde aus einem einfachen Projekt eine Art soziales Experiment. Ursprünglich wollte die Studentin nur “Schönheit” filmen – was sie als ebendiese empfindet.

Die Reaktionen der Gefilmten waren völlig unbeabsichtigt und natürlich. Ein von Herzen kommendes Kompliment ist eine der schönsten Gesten unserer Zeit. Jeder Mensch freut sich, gesehen zu werden und etwas Nettes über sich zu hören, würde man denken.

Manche Menschen wissen auch gar nicht, wie man darauf reagieren soll. Lächeln, bedanken, ein Kompliment zurückgeben?  Vor allem, wenn man sich selbst vielleicht für gar nicht so schön hält.

Leider nicht in Deutsch, aber die englischen Untertitel machen es leichter verständlich. Außerdem sprechen die Gesichter ihre ganz eigene Sprache.

Titelbildquelle: Shutterstock

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Adventlichter in schwierigen Zeiten

Adventlichter in schwierigen Zeiten

Ich wünsche euch allen eine wirklich schöne Adventszeit, vor allem dann, wenn Sorgen und Ängste in den letzten Monaten überhandgenommen haben.

Danke dass ihr wieder so geduldig mit mir gewesen seid, denn ich wahr mal wieder für längere Zeit abwesend vom Blog. Es gibt einfach zu viel zu tun und mein neues Webseitenprojekt konsumiert die restlichen Energien, die ich noch generieren kann.

Für diese schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich mir, dass so viele von uns wie nur möglich wieder ihr Zentrum finden. Dass wir uns darauf besinnen, was unsere wirklichen Werte und Visionen sind. Tief in uns allen finden wir die Ruhe, Stille und den Frieden, den wir uns so sehr wünschen. Die Herausforderungen sind massiv, keine Frage, aber wir sind stärker als all die Angstfelder, mit denen wir bombardiert werden. Wir sind aufgefordert, wirklich in unserer Mitte zu bleiben und eben nicht auf jedes Angst- und Panickpferd aufzuspringen, welches gerade vorbei galoppiert. We are better than that!

Und nein, ich habe keine Scheuklappen vor meinen Augen, kann recht gut sehen was da vor sich geht und viele der (sehr guten) Argumente für das Für und Wieder über Flüchtlinge, Terroristen usw. sind alle korrekt, von ihrem Standpunkt aus gesehen.

Wir sehen uns mit einer riesigen Herausforderung konfrontiert, das ist wahr. Es ist eine wirkliche „Reife-Prüfung“ für uns alle. Schaffen wir es diesmal in unsere Ruhe zu gehen, still zu werden und aus diesem Zentrum heraus zu handeln, oder zumindest die Kraft und Zentrierung in uns wiederzufinden, die wir brauchen werden in den kommenden Monaten und Jahren, oder lassen wir uns mit den Strömen von Gewalt mitreißen, die sich da so verführerisch vor uns aufbauen?

Time will tell .. ich fokusiere eine Win Win Situation für alle Beteiligten. Da gibt es Lösungen, von denen wir im Moment nicht mal träumen können, die aber nicht näherkommen können, weil zu viele von uns im Angst und Panikbecken herumschwimmen, ohne je wieder herauszukommen.

Das ist die Challenge, das Wachsen im täglichen Weltgeschehen. Wir alle haben ein liebendes Herz, wenn es auch noch so schmerzt (manchmal), und dieses Herz sagt uns ganz klar, welchen Weg wir einzuschlagen haben. Immer.

shutterstock_112774264

© Shutterstock

Hier ein brandaktuelles Video von Eckhart Tolle  (leider nur in Englisch) zum Thema Flüchtlinge / Immigranten.

https://www.youtube.com/watch?v=EWcRyJ7LAXI

Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe, Du genießt und profitierst von Deiner Zeit, die Du hier auf Renates Blog zubringst. Wenn dich der Artikel inspiriert hat, teile ihn doch mit anderen. Und wenn Du hier auf meinem Blog von deinen Erlebnissen berichten magst, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören.

Copyright © 2011 – 2015, Renate Hechenberger. All Rights Reserved. Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden.

Bildquelle: Shutterstock