Der Flügelschlag des Schmetterlings

Der Flügelschlag des Schmetterlings

Kryon durch Lee Carroll in Newport, California am 4.12.2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle

Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Einige von euch sind überzeugt, dass der Mann hier im Stuhl einfach nur sein höheres Selbst channelt. Doch es ist viel mehr. Trotzdem wurde während all dieser Jahre nie versucht, dies zu beweisen. Der Grund dafür ist, dass ihr die freie Wahl habt… ihr habt die freie Wahl! Vom Grössten bis zum Kleinsten gehört diese euch und Spirit kann sie nicht beeinflussen. Was Spirit für euch und mit euch tut, ist eine Antwort auf das, was ihr geschehen lässt.

Ich möchte, dass ihr einen Moment innehaltet und euch erlaubt, die Begleitung zu spüren, die für euch hier ist. Lieber Mensch, dehnt es euren Glauben aus, zu denken, dass hier Wesen sind, die ausserhalb von dem sind, woran ihr glaubt? Sogar die Physik, über die hier gesprochen wurde, hat vielleicht eine Art Bewusstsein. Vielleicht wisst ihr ja nicht alles. Die Box, in der sich die meisten Menschen befinden, ist ein Schutz. Ihr glaubt an das, was euch gesagt wurde und was aus der Vergangenheit an euch weitergegeben wurde, und das formt dann eure Realität für jetzt und die Zukunft. Doch wo in dieser Box ist die Erlaubnis für die Schönheit Gottes, die ausserhalb von dem liegt, was euch gelehrt wurde? Wenn ihr euch in euer Kämmerlein zurückzieht und die Türe schliesst, haltet ihr es dann für möglich dass Milliarden von uns auch dort sind und eure Namen kennen, eure Situation kennen und wissen, dass ihr euch hierher zurückgezogen habt, um zu weinen? Ihr denkt, ihr seid so alleine, doch ihr habt keine Ahnung. Dieses Channeling kann in viele Richtungen gehen… ich möchte euch sagen, was geschehen ist und was jetzt geschieht.

All dies wird in grösster Liebe gegeben. Das letzte Mal, als wir uns trafen, stellte ich eine Bitte an euch: Stellt euer Menschsein für einen Moment zur Seite, so als ob ihr von einem anderen Planeten hierher an diese Versammlung gekommen wärt. Und ihr lächelt, weil ihr all dies wieder erkennt… vielleicht sogar die Stimme des Channelers. Dabei seid ihr aber in nichts involviert, was hier geschieht, sondern beobachtet einfach. Das erschafft in euch eine vollkommene Unvoreingenommenheit gegenüber allem, was ich euch jetzt erzählen werde. Denn ich möchte euch ein paar wahre Dinge sagen.

Als Vorbereitung für das Folgende gebe ich euch einen Grundsatz: Wenn Menschen die Zukunft prognostizieren, tun sie das meistens aufgrund ihres Wissens über die Vergangenheit. In der Psychologie nennt man das ‚die menschliche Natur‘. Die Art, wie Menschen sich früher verhielten, stellt eine Erwartung auf bezüglich dem, was in der Zukunft kommen wird. Und wenn in der Vergangenheit nie etwas geschehen wäre, das euch eine andere Perspektive aufzeigte, würdet ihr über die Zukunft einfach das stülpen, was in der Vergangenheit passiert ist. Das ist, was ihr tut und ich möchte euch ein Beispiel dafür geben.

Das sechsjährige Kind

Ihr seid mit einem wunderbaren sechsjährigen Kind zusammen, mit dem ihr euch sehr verbunden fühlt. Ihr schaut in sein Herz und seht nichts als Unschuld, Liebe und Schönheit. Und ihr fragt das Kind: „Was würdest du für deine Zukunft wirklich gerne haben? Sag mir, wie würde dein Leben aussehen, was wäre das Schönste, was du dir für die Zukunft wünschen würdest?“ Und das sechsjährige Kind würde zu euch hochschauen und sagen: „Das ist einfach, ich wünschte mir jedes nur mögliche Spielzeug, das ich von jetzt an bis zu meinem Tod haben könnte. Ich möchte alle Spielzeuge haben. Und ich möchte mit dir zusammen sein und dass du meine Hand hältst, bis ich sterbe, denn dann bin ich sicher. Ich möchte an viele Orte gehen und Dinge tun, möchte geniessen, was ich habe. Es ist herrlich, denk nur an all das wunderbare Essen, an all die Spielsachen und noch mehr Spielsachen.“ Das ist die Zukunft des sechsjährigen Kindes.

Und ihr haltet kurz inne und realisiert, dass das Kind kein einziges Mal die Hypothek oder andere dieser Dinge erwähnte. Denn das sechsjährige Kind hatte erst sechs Lebensjahre, um davon ausgehend den Rest seiner Zukunft zu projizieren. Versteht ihr, was ich meine? Während das Kind heranwächst, kann sich die Unschuld in Weisheit, Wissen und Balance wandeln. Wenn ihr euch anschaut, was das sechsjährige Kind wirklich gesagt hat, ist es dies: „Ich möchte die Freuden erschaffen, die ich jetzt habe. Und ich möchte keine Angst haben, deshalb sollst du da sein und meine Hand halten, denn sonst würde ich mich fürchten.“

Ihr Lieben, das ist genau das, was ihr über Äonen hinweg getan habt. Deshalb unterschätzt diesen Wandel nicht! Ihr habt es von der Astrologie gehört und auch die Numerologie hat es aufgezeigt: Die Sterne selbst blicken und richten sich auf das aus, was jetzt hier vor sich geht. Dieser Shift, in dem ihr euch befindet, wird die menschliche Geschichte und ihre Zukunft neu schreiben. So etwas zu sagen, ist schwierig, denn wie kann ein Wandel etwas neu schreiben, was eigentlich bereits geschehen ist? Hier geratet ihr in die Paradoxien des Zeit-Zyklus und ich werde noch darauf eingehen. Ich möchte, dass ihr dies tief in euch aufnehmen könnt, in Liebe, leicht verständlich und wunderschön. Denn das ist es.

Nach Hause kommen

Ich gebe euch eine Prämisse: Ihr beginnt nach Hause zu kommen. Nun, das ist nicht, was ihr erwartet habt, nicht wahr? Ihr beginnt, nach Hause zu kommen – was will Kryon damit sagen, was ist dieses ‚Zuhause‘? Lasst uns diese Prämisse voranstellen: Alte Seelen, ihr seid da schon durchgegangen – und nicht nur auf dem Planeten Erde. Ihr seid Kinder des Universums, und diese Galaxie kennt euch so gut, denn ihr seid in biologischer Form buchstäblich Millionen von Jahren schon irgendwo gewesen. Und das befindet sich an einem speziellen Ort in eurer Akasha, einem Ort, der zu erwachen beginnt und in euch Gefühle der Erinnerung wachruft. Einige von euch beginnen ihren Wandel zu fühlen und vorauszuahnen. Und im Gegensatz zu dem, was vielleicht andere sagen, hat etwas zu euch geflüstert – und es fühlte sich gut an. Da geschieht etwas, doch ihr könnt nicht mit dem Finger darauf zeigen, denn es ist nicht etwas, das in den Nachrichten oder sonst wo zu sehen ist. Es ist im Inneren, es ist intuitiv. Lasst mich euch sagen, wofür einige von euch zu erwachen beginnen.

Ihr beginnt über eine gewisse Art menschlichen Bewusstseins hinauszuwachsen, wie es das in der Vergangenheit noch nie gab. Und ihr beginnt euch zu erinnern, dass es etwas Gutes ist. Ich sagte einmal, dass dumme Leute nicht wissen, dass sie dumm sind, ausser wenn sie zu einer grösseren Wahrheit erwachen und zurückschauen und sagen können: „Ich war dumm.“ Das zeigt, dass sie etwas nicht hatten, als sie dumm waren. Und dies beginnt nun zu geschehen. Es stehen euch nun grössere Kenntnisse zur Verfügung und diese kommen aus zwei Bereichen. Einer ist die Tatsache, dass diese Energie des Shifts eine Entwicklung des Bewusstseins antreibt. Einige sehen es in den Kindern, andere in sich selbst. Es wird eine langsame Veränderung im Bewusstsein stattfinden, sogar in der Gesellschaft selbst, wenn es darum geht, was sie will oder nicht will – zum Beispiel welche Ernährung oder welche Erziehung sie für ihre Kinder möchte. Es ist nicht unbedingt alles metaphysisch, doch die alten Seelen stehen an vorderster Linie. Ihr beginnt Informationen zu bekommen, die sich gut anfühlen.

Der zweite Bereich ist eure universelle Akasha. Ihr beginnt euch an dieses Ereignis zu erinnern. „Wovon sprichst du, Kryon?“ Vom Shift. „Wie kann ich mich an etwas erinnern, das soeben erst geschieht?“ Weil es bereits dort geschah, wo ihr gewesen seid. Es geschah auf jedem einzelnen Planeten, der in einen Aufstiegs-Status gelangte. Das war das Szenario und jetzt kommt es wieder – ein ‚Déja vu‘, eine ‚Es ist wieder da – Erinnerung‘. U nd einige von euch erwachen dazu und bekommen ein Frösteln, wenn ich darüber spreche, und sie sagen: „Das erklärt alles.“ Es erklärt auch, warum ihr so drängt und wollt, dass es rasch geschieht. Doch das wird es nicht. Das Drängen ist da, weil ihr es spüren und berühren könnt: „Ich war dort, ich hab es erlebt, also macht vorwärts damit! Warum müssen wir jahrelang da hindurchgehen?“ Es liegt direkt vor euch und ihr könnt es fühlen, weil ihr es früher schon getan habt. Und das treibt euch an zu einem höheren, besseren Ort hin – einem Ort, der nicht von der Vergangenheit abhängt, um die Zukunft vorherzusagen.

Ihr kommt nach Hause, weil dieses Zuhause hohes Bewusstsein ist. Zuhause bedeutet Weisheit und Frieden auf der Erde. Zuhause ist Mitgefühl, ist dort, wo ihr wisst, dass ihr sein könnt. Zuhause basiert auf Liebe. Es bedeutet spirituelle Systeme auf dem Planeten, die vielleicht sehr unterschiedlich sind, aber allen die Möglichkeit geben, so zu ehren und beten, wie sie es für sich wählen. Das ist Zuhause. Ihr habt das schon früher gesehen und jetzt kommt es wieder – langsam, langsam. Heute Morgen sagte ich zu euch: Seid vorsichtig, was ihr erwartet, denn das werdet ihr bekommen. Lasst uns dazu ein paar Themen durchgehen.

Die ausgestreckte Hand

Entspannt euch in euch selbst und wisst, dass ihr eure eigenen Eltern seid. Ihr Lieben, ihr seid durch eine menschliche Natur hindurchgegangen, die sagt: „Wenn Mama und Papa nicht hier sind, dann muss ich einen Ersatz finden.“ Und dieser Ersatz ist vielleicht eine andere euch nahe stehende Person oder jemand, dem ihr begegnet oder die Kirche oder sonst etwas. Jedenfalls müsst ihr nach jemandem greifen, denn sonst seid ihr in einer verrückten und beängstigenden Welt. Die Vorstellung, total allein zu sein, ist für einige von euch undenkbar. Da muss ein Ort sein, wo ihr hingehen und euch sicher und geborgen fühlen könnt. Und dann ergreift ihr die Hand von Gott in eurem Inneren. Könnt ihr das tun, könnt ihr an diesen Ort gehen, wo ihr selbst involviert seid und die Hilfe direkt von innen kommt – und nicht von aussen? Einige von euch haben bemerkt, dass sie in dieser neuen Energie grössere Stimmungs – Schwankungen haben. Willkommen auf der neuen Erde. Und in diesen Stimmungs – Schwankungen tendieren besonders die Lichtarbeiter dazu, sofort nach Hilfe zu rufen und zu fragen: „Warum fühle ich mich so, wie ich mich fühle?“ Und dann werden viele Leute da sein, um euch zu sagen, warum ihr euch so fühlt, wie ihr euch fühlt.

Was wäre, wenn ihr das nicht tun würdet und einfach wisst, dass ihr euch selbst wieder ausbalanciert und dass dies einfach Teil eines Rekalibrierungs-Zyklus ist, der auf – und abschwingt und versucht, einen neuen Zentrumspunkt zu finden, und dass in diesem Prozessum dass „du mit dir‘ geht. Ich sage euch, da ist eine ausgestreckte Hand, die darauf wartet, eure Hand zu nehmen. Und das ist dieser höher schwingende Teil von euch, Gott in eurem Inneren. Gott ist in eurem Inneren – ist das nicht gut genug? Ist Gott nicht gut genug, um in euch zu sein? Muss er aussen sein, im Äther, in einem spirituellen Gebäude? Oder könnt ihr einfach dasitzen, eure eigene Hand nehmen und sagen „Das ist gut“ und euch entspannen. Das ist Reife.

Das Ende vom Leiden

Das nächste Thema ist das Ende des Leidens. Und ich meine damit nicht das physische Leiden, sondern die Art von Leiden, die ihr euch andauernd selbst auferlegt. Seit der Geburt wird euch von so vielen Richtungen und Orten her gesagt, dass es gut ist, ein wenig zu leiden. Das ist ein altenergetischer Grundsatz, der nicht wahr ist und es nie war. Ihr seid grossartig geboren, doch wie das sechsjährige Kind wisst ihr das nicht – ihr wisst es nicht. Ihr möchtet, dass eure Zukunft mit dem gefüllt ist, was ihr kennt und von dem ihr glaubt, dass es euch glücklich macht – Spielzeuge und noch mehr Spielzeuge. In diesem Prozess wachst ihr auf und beginnt zu leiden, weil es eben nicht so ist. Und dann stülpt ihr euch Bewusstseins-Dinge und Glaubenssätze über, die sich dann in Krankheiten verwandeln. Jede Krankheit wurde durch den Menschen erschaffen, in dem sie steckt – jede! Ihr denkt immer, dass ihr etwas auflest, doch es geschieht, weil eure Haltung und eure Biologie sagt: „Komm nur herein!“ Vielleicht seid ihr damit nicht einverstanden oder hört das nicht gerne – doch das ist das sechsjährige Kind, das sich vor Allem fürchtet und nur möchte, dass die Sonne scheint und es spielen kann. Während ihr zu wachsen beginnt, ihr Lieben, werdet ihr realisieren, dass ihr nicht hier seid, um zu leiden. Und jeder, der euch das gesagt hat, war unkorrekt. Ihr seid hier, um zu feiern. Ihr seid grossartig geboren und es sollte euch stets besser gehen – wenn ihr es zulasst, wenn ihr es zulasst…wenn ihr es zulasst!

Freie Wahl bedeutet, dass Menschen das tun können, was immer sie wollen. Doch sobald sie heranwachsen, werden sie zu anderen Menschen hingezogen, die dies bereits herausgefunden haben. Ich möchte, dass ihr euch einen Menschen vorstellt, der ganz friedvoll ist, der sich um sich selbst kümmert, der aufgehört hat zu leiden, der am Morgen freudvoll aufwacht, der wie jeder andere auch Probleme lösen muss, doch dabei nicht nur auf sie reagiert, sondern um sie herum ihre Freude und ihre Realität erschafft. Wenn ich euch einem solchen Menschen vorstellen würde, wäret ihr dann nicht gerne in seiner Nähe und würdet sagen: „Darf ich nicht einfach für eine Weile bei dir sein? Wenn ich mit dir zusammen bin, fühle ich mich besser.“ Soll ich diesem Menschen einen Namen geben? Es ist euer Name. Es gibt viele Menschen auf diesem Planeten, die euch so sehen möchten. Denn ihr alle geht darauf zu, und ihr alten Seelen werdet die ersten sein, die dort ankommen. Ihr habt die meisten Erfahrungen und das grösste Training, denn ihr habt euren Weg durch eine Erde mit sehr viel alter Energie hindurch gekämpft. Ihr wurdet totgeschlagen, auf dem Scheiterhaufen verbrannt, beschimpft, weil ihr Gott auf eure Weise liebtet, weil ihr mehr Dinge wusstet als andere oder magische Kräfte hattet. Doch jetzt erwacht ihr in dieser neuen Energie, und all das, was ich erwähnt habe, ist nun etwas Positives. Es wird Leute geben, die eure Magie und eure friedvolle Haltung sehen und sagen: „Kann ich ein bisschen mit dir zusammen sein?“ Weil ihr bei nichts ins Drama fällt, weil ihr nicht reagiert, sondern erschafft. Das ist, wer ihr seid, alte Seelen. Und ihr könnt einfach in euer Inneres greifen und all das finden – es liegt dort, um gefunden zu werden.

Angst

Ihr habt es herausgefunden, ihr habt es erkannt: Angst wird durch Dunkelheit erzeugt und Dunkelheit entsteht durch Fehlen von Licht. Alles, was ihr tun müsst, ist das Licht anzünden. Dann wird keine Angst da sein. Wir haben es immer wieder gesagt: Menschen haben miteinander gekämpft, weil sie einander nicht sehen konnten. Doch wenn ihr das Licht anzündet und den anderen und Gott in ihm seht, dann erkennt ihr: „Er ist wie ich. Ich bin zwar nicht seiner Meinung, aber er ist wie ich.“ Und dann beginnt ihr zu sehen, was ihr gemeinsam habt, und wenn dies bei immer mehr Menschen geschieht, hören sie auf sich gegenseitig umzubringen. Ihr seid im Dunkeln, ihr seid euch nie wirklich begegnet und wisst voneinander nur das, was andere über sie oder euch gesagt haben. Ihr wart nie wirklich mit ihnen allein in einem Raum und habt dabei erkannt, dass Gott sie genauso liebt wie euch und ihr etwas gemeinsam habt. Wenn ihr das Licht anzündet, seht ihr das. Doch das Licht kann nicht angezündet werden, wenn ihr in Angst seid oder bereits davon überzeugt seid, dass ihr weiterhin im Dunkeln sein werdet. Das ist die Haltung des sechsjährigen Kindes. Das, wozu ihr euch entscheidet, wird eure Zukunft sein. Ist es wieder das gleiche wie früher?

Das grössere Bild

Es gibt die Wahrnehmung eines grösseren Bildes. Das sechsjährige Kind sieht nur das, was unmittelbar um es herum ist. Wenn ihr mit dem Kind einkaufen geht, freut es sich an der Autofahrt, hört auf das, was im Auto geschieht und freut sich am Spielzeug, das es bei sich hat. Und wenn ihr im Laden seid, schaut es um sich und sieht viele interessante Dinge zum Essen und Spielen… und dann fahrt ihr wieder nach Hause. Das sechsjährige Kind hat dabei nicht gesehen, welches Auto ihr fahrt, welche Höchstgeschwindigkeit euch erlaubt ist, dass ihr dazu einen Führerschein braucht, wo sich der Laden befindet und ob er überhaupt geöffnet hat, oder ob ihr genügend Geld habt, um die benötigten Lebensmittel kaufen zu können. Dies alles liegt jenseits von dem, was das Kind erkennen kann.

Je grösser eure Wahrnehmung wird, desto grösser wird das Bild sein von dem, was mit euch, eurer Familie oder eurem Land geschieht. Dies wird zu einem weltweiten Bewusstsein heranwachsen und euer ganzes Denken ausbalancieren. Ihr seid schon früher hier gewesen. Ihr beginnt zu schauen, was um euch herum und landesweit und auf dem ganzen Planeten geschieht. Ihr beginnt die Energien zu erkennen, die anders sind als vor fünfzig Jahren, und dabei realisiert ihr, dass ein Krieg schon längst überfällig ist. Lasst uns also darüber sprechen… und das wird uns wiederum zu anderen Dingen führen. Ich werde euch gleich noch eine kurze Wiederholung über Physik geben – über das, was man ‚Zeit-Fraktale‘ nennt. Die Wahrnehmung eines grösseren Bildes ist Teil des sich entwickelnden menschlichen Geistes. Ihr Lieben, wenn ihr weiterhin in eurem eigenen, kleinen quadratischen Raum bleibt, wird das eure Erwartung für die Zukunft sein.

Selbstwert

Ich kann es nicht noch mehr betonen: Ein Licht beginnt zu leuchten und ihr geht daraufhin zu. Und dieses Licht heisst Selbstwert, heisst Würde. Ihr seid es so wert – alles, worüber ich jetzt spreche, steht euch vollkommen zu. Lasst niemanden euch sagen, dass ihr nicht wertvoll seid, lasst weder Pfarrer oder spirituelle Lehrer noch eure Eltern oder Freunde euch sagen, dass ihr dessen nicht würdig seid. Denn sie haben nicht Recht. In ihrem Nichtwissen durch die alte menschliche Natur mögen sie es so sehen, aber sie haben nicht Recht. Die Wahrheit ist, dass ihr über alle Massengrossartig und wertvoll  seid. Liebe alte Seelen, dieses Wertgefühl wird euch aus der mitgebrachten Aberkennung und Entrechtung des Lebens befreien. Eure Akasha ist voll von diesem ‚Gestank‘, weil ihr als Lichtarbeiter nie vorangekommen seid. Jedes Mal, wenn ihr eure magische Kraft benutzt habt, wurdet ihr bestraft. Und ich spreche von dieser magischen Kraft, welche nur die anderen als Zauberei ansahen, während es für euch selbst einfach die metaphysische Wahrheit war. Jedes Mal, wenn ihr eine Tür der Wahrheit öffnetet, wie zum Beispiel die Erschaffung eurer eigenen Realität oder der Glaube an Gott im Inneren, wurdet ihr zusammengeschlagen und es erschuf in euch einen Mangel an Selbstwert. Aber das ist jetzt vorbei. Das Ende des Leidens ist das Ende des mangelnden Selbstwertgefühls  – wenn ihr das wollt! Ihr habt die freie Wahl – wenn ihr es wollt! Ich sage euch, jetzt ist die Zeit dazu. Wisst ihr, was sich hier geändert hat? Alles! Wenn ihr an den Schleier denkt, der über diesem Planeten liegt und ihn bis jetzt im Dunkeln hielt – er tut es nicht mehr. Der Schleier reagiert auf euer Bewusstsein und beginnt sich zu heben, wenn genügend Menschen über ihre Box hinausdenken, sich erheben und nach Hause gehen… nach Hause gehen. Zuhause ist dieser Ort, den ihr schon früher gesehen habt – ganz friedvoll, frei von Angst, die Hand Gottes in eurem Innern ergreifend. Das ist Zuhause. Und ihr seid es wert, ihr seid es so sehr wert!

Physik

Nun möchte ich über Physik sprechen und euch sehr sorgfältig etwas präsentieren, worüber ihr nachdenken könnt. Viele werden es hören, ihre Augen verdrehen und es einfach nicht glauben. Nur die Zeit wird es offenbaren und sogar dann werdet ihr es vielleicht nicht glauben. Es gibt physikalische Eigenschaften, die ihr noch nicht kennt. Egal, wie gross eure Computer- Beschleuniger werden, ihr wisst es immer noch nicht.

Es gibt zwei Arten von Physik: Die eine ist manipulierbar und die andere könnt ihr nur beobachten. Dabei gibt es subatomare Partikel, welche die Regulatoren der beiden Arten sind. Wir haben euch von Anfang an gesagt, dass ihr jede Masse verändern könnt, weil die Gesetze es unterstützen. Es gibt in der Physik vieles, das buchstäblich aus dem Nichts heraus erschaffen werden kann. Es sind nur Moleküle und Atome, die in einem Szenario zusammengesetzt werden. Und wenn ihr einmal wisst, wie das geht, könnt ihr sie manipulieren. Das ist hohe Wissenschaft, die da auf euch zukommt. Sie wird euch schlussendlich von der Gravitation befreien. Das ist die manipulierbare Physik. Und dann gibt es die andere Art, die ich Kernphysik nenne und die nicht verändert, sondern nur beobachtet werden kann. Und das grösste, meist verwirrende und rätselhafte Thema darin ist die Zeit. Es gibt ein subatomares Teilchen, dem ihr den Namen ‚Higgs-Singulett‘ gegeben habt. Und nach ihm wird gesucht, weil einige Physiker überzeugt sind, dass dieses Teilchen Dimensionen und Zeit verändern kann. Es ist ein Kern-Partikel, und wenn man dieses Teilchen versteht, kann es Zeitreisen ermöglichen. Ihr könnt dann in eine andere Dimension springen oder in der Zeit vorwärts- und wieder rückwärts gehen. Ihr könnt es beobachten, aber nie verändern. Es ist ein Kern-Element der Physik, das immer gleich bleibt. Es gibt noch andere Kern-Elemente – mein Partner begann heute über das Feld zu sprechen, dessen Kern-Elemente wohlwollend harmonisieren und Dinge zusammenbringen möchten. Und wenn ihr wisst, wie und warum das funktioniert, sollte ein Lächeln auf eurem Gesicht erscheinen. Denn das ist die Physik, in der ihr heute lebt. Wenn ihr das Higgs-Singulett untersucht, werdet ihr erkennen, warum das Zeit-Fraktal so funktioniert, wie es funktioniert. Nun, ich werde hier mit wissenschaftlichen Erklärungen aufhören und dafür praktischer werden. Es gibt Leute, die sagen, dass Zeit in einem  Kreis verläuft und Dinge aufprägt, die sich dann wiederholen. Ihr habt vielleicht schon gehört, dass sich die Zeit selbst wiederholt. Das tut sie tatsächlich. Die Geschichte wiederholt sich selbst – ja, das tut sie. Und deshalb stimmt diese ganze Idee der Zeit, die mit eingeprägten Dingen im Kreis verläuft. Während ihr also im Kreis rundum geht – was für euch eine gerade Linie ist – kommt ihr bei so genannten ‚Energie-Marker‘ vorbei, und diese können tatsächlich dieselben Dinge erschaffen wie beim letzten Mal. Denn ihr befindet euch in einem Kreis und hier kommt es wieder, hier kommt es wieder, kommt es wieder…

Ihr seid überfällig für einen nächsten Krieg, ihr Lieben, doch ihr werdet keinen haben.

Ihr seid vor 15 Jahren da vorbeigegangen, ohne dass es geschah. Alle Prophezeiungen und Schriften sagten euch, dass ein Krieg kommen würde, doch er kam nicht. Wie viele Jahre müssen vergehen, bis die Menschheit das sieht und sagt: „Schaut her, es ist nicht passiert. All diese Vorhersagen haben uns Angst gemacht.“ Nun, vielleicht wird es das, denn was habt ihr soeben gemacht – ihr habt den Krieg erwartet. In euren Fernsehsendungen wird ständig versucht, Angst zu erzeugen und euch so zum „Einkauf“ bestimmter Dinge zu bewegen. Und wenn ihr wissenschaftliche Programme anseht, sagen sie: „Es geht nicht darum, wann es geschieht – doch es wird geschehen.“ Das löst Ängste aus und damit haben sie den Leuten auch gleich einen ‚Verhaltens-Befehl‘ erteilt. Die Frage ist, ob ihr daran glaubt oder nicht? Was hört ihr von anderen, was glaubt ihr? Das sind dann eure Erwartungen.

Oh, da kommt so vieles. Dieses Zeit-Fraktal hat eine sehr interessante Eigenschaft. Was hab ich euch über das Higgs-Singulett gesagt? Ich sagte, dass es Dimensionen anzapfen und sich so in andere Zeitrahmen versetzen kann. Nun will ich euch etwas sagen, das für viele sehr verwirrend ist: Wenn ihr in diesem Kreislauf der Zeit etwas verändert, schreibt ihr die Zukunft neu. Mit anderen Worten: Die Fraktale, die vorher existierten und dazu tendierten, sich zu wiederholen, werden aufgehoben. Man könnte sagen, dass ihr euch in eine etwas andere Dimension begeben habt, wo die alten Vorhersagen nicht stattfinden werden. Und das stimmt, das trifft genau zu. Eines Tages wird man das erkennen können.

Wildcards

Warum erzähle ich euch das? Ich habe euch letztes Mal eine Darstellung über Wildcards gegeben und ein paar Beispiele aufgezählt. Wildcards werden nicht von Spirit erschaffen – sie können Erfindungen sein oder Personen, welche die Geschichte verändert haben. Und dabei können dieMenschen von einer Energie profitieren, die Spirit dann erschafft. Zum Beispiel: Habt ihr bemerkt, dass als die Zeit für bestimmte Erfindungen reif war und sich der Schleier dafür hob, diese Erfindungen auf dem ganzen Planeten immer gleichzeitig stattfanden? Was für ein Zufall! Dass beispielsweise die Wright-Brüder die Franzosen nur um ungefähr eine Woche geschlagen haben. Ihr könnt viele weitere solcher Beispiele finden. Es scheint ganz so, als ob die Information zu einem bestimmten Zeitpunkt überall auf der Erde gleichzeitig gegeben wird. Das stimmt zwar nicht ganz, denn wir geben euch eigentlich nichts, sondern heben nur ein wenig den Schleier, sodass die Menschen, die für solche Gedanken empfänglich sind, es tun können. Das ist immer wieder so geschehen. Dies sind die Regeln für Wildcards – denkt also nicht, dass Spirit die Wildcards erschaffen hat. Ihr seid es, die sie mit euren eigenen Regeln, eurem eigenen Bewusstsein und euren eigenen Systemen erschaffen.

Soeben habt ihr eine Wildcard erschaffen. Wir sagten euch, dass diese Wahl des Präsidenten eine Wildcard sei. Die Definition einer Wildcard lautet: Sie ist ein total unerwartetes Ereignis, das die Dinge von diesem Moment an verändert. Ihr habt nun also eine neue Wildcard. Und ich bitte euch jetzt vorzustellen, dass ihr von einem anderen Planeten kommt und dies alles einfach nur beobachtet. Wischt die Voreingenommenheit weg – ich weiss, es ist nicht einfach, doch wischt sie weg und hört einen Moment dem zu, was ich euch jetzt zum ersten und wahrscheinlich auch zum letzten Mal sage.

Es gibt Leute auf dem Planeten, welche die Fraktale fühlen können. Man nennt sie die ‚Vorkocher‘ und die Regierung weiss von ihnen. Es sind Menschen, die einfach spüren können, was bereits da ist. Denn die Zeit verläuft in einem Kreis und das Zeit-Fraktal zeigt Energie – Elemente, die dann auf euch zukommen. Diese Menschen können daraus Vorhersagen machen. Und sie begannen damit letztes Jahr. Eine ihrer Vorhersagen war, dass ihr ungefähr im Februar/März einen grossen totalen finanziellen Kollaps erleben würdet. Einige von euch haben davon gehört und es ist beängstigend. Die ‚Vorkocher‘ und andere Leute begannen darüber zur reden und je näher es rückte, desto mehr sprachen sie davon. Und ihrem Beispiel folgten auch Menschen, welche die Muster der Finanzen, Aktien, Investitionen und Staatsschulden studierten – auch sie begannen auszurufen: „Es kommt! Könnt ihr es nicht sehen!“ Einige sagten: „Es wird schlimmer sein als alles andere, denn es wird jeden hier in Amerika treffen, und dies wiederum wird alle Menschen auf dem Planeten beeinflussen.“

Der Flügelschlag des Schmetterlings

Wisst ihr, was ich euch sagen werde? Lorenz sagte: Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann ein paar Wochen später einen Hurrikan auslösen. Denn kleine Dinge verändern grosse Dinge und grosse Dinge sogar noch grössere. Damit will ich euch sagen: Die Mehrheit auf diesem Planeten hat bei diesen Wahlen ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Und wenn dies geschehen wäre, wären die Finanzsysteme am selben Ort geblieben: Die einen wären von den anderen übernommen worden,und die Systeme, welche dem Untergang geweiht waren, wären direkt dorthin gelangt, wo sie versagen würden. Es gab keinen Grund, irgendetwas daran zu ändern, denn alles funktionierte. Und dann kam die Wildcard. Denkt daran, ihr kommt im Moment aus dem Weltall und beobachtet all das auf eine metaphysische Art und ohne Voreingenommenheit. Und ihr sagt: „Ist es nicht interessant, wie diese Wildcard das verändern wird, was im Februar/März geschehen wäre.“

Versteht ihr, was ich euch gerade sage? Vielleicht ist ein Knüppel, der mitten in etwas hineingeworfen wird und alles zu einer raschen Drehung bringt – vielleicht war es das, was jetzt gerade notwendig war, um dieses Schreckgespenst eines totalen Finanzkollapses zu verändern. Ich möchte, dass ihr beobachtet, was geschehen wird… ob einige seiner Samen noch zum Ausbruch kommen oder ob es nur zu einem kleinen ‚Schluckauf‘ kommt. Aber ich sage euch, ohne diese Wildcard wäre alles beim Alten geblieben und hätte direkt in die Manifestation des Problems geführt. Und die ‚Vorkocher‘ hätten Recht gehabt und das Zeit-Fraktal hätte sich selbst bestätigt. Doch stattdessen hat es sich nun aufgrund der Wildcard selbst aufgehoben. Die Wildcard wurde nicht von Spirit gegeben.

Es waren die Menschen, die freie Wahl und ein freies System, um eine Wildcard einzusetzen. Ich gebe euch diese Information, weil noch nie jemand daran gedacht hat. Ihr werdet nun fragen: „Und was wird als Nächstes passieren?“ Was ist das wohlwollendste Resultat – keinen Finanzkollaps, andere gute Dinge? Ich wiederhole, was ich heute Morgen gesagt habe: Welche Bestellung werdet ihr aufgeben? Stellt euch vor, ihr schreibt sie auf ein Stück Papier und übergebt sie dem Kellner. Was wird er an euren Tisch servieren? Seid ihr es nicht müde, immer wieder Schmerz und Leid zu bestellen? Seid ihr es nicht müde, die geringste Erwartung zu bestellen? Seid ihr es nicht müde, schreckliche Dinge von anderen Menschen zu erwarten? Und die Antwort lautet ‚Ja‘, denn das entspricht nicht einem Lichtarbeiter.

Was werdet ihr also tun? Die Physik ist auf eurer Seite, ihr Lieben, persönlich und auch planetarisch. Dies stand immer in den Karten, damit ihr weitergehen könnt, ohne den Horror eines Finanzkollapses, und damit dieser Planetsich schneller entwickeln kann

und sich nicht über Jahre hinweg mühsam weiterschleppen muss. Und dies ihr Lieben ist die freie Wahl, die ihr auf einer Ebene getroffen habt, von der ihr nicht einmal erwartet habt, dass ihr sie habt. Hier ist wahrhaftig Metaphysik am Arbeiten.

Das ist die Botschaft von heute. Könnt ihr die Begleitung noch spüren? Könnt ihr das Lächeln und die Freude von jenen spüren, welche die Potenziale eurer Zukunft kennen? Ihr habt die Kontrolle so sehr in eurer Hand… und einige von euch fühlen sich so ausser Kontrolle. Es geschieht nicht über Nacht. Ich möchte, dass ihr diese Botschaft überdenkt und schaut, was auf dem Planeten geschieht. Und ich möchte, dass ihr euch ausrichtet auf eine Art, dass ihr am Morgen aufsteht und eure Bestellung für beste Ergebnisse und freudvolle Dinge aufgebt. Die Tage des Nichtwissens des sechsjährigen Kindes sind vorbei und ersetzt durch Reife, Weisheit und Mitgefühl, denn ihr seht ein grösseres Bild und könnt dieses mit Licht malen. Ihr könnt Dinge auf diesem Planeten manifestieren, die ihr verdient, weil ihr es wert seid.

Ihr habt begonnen, nach Hause zu gehen. Beginnt hier, beginnt in dieser Jahreszeit. Ihr seid in dieser Zeit die Hoffnung für die Welt. Ich hoffe, diese Worte halfen ein wenig Licht hineinzubringen, wie die Dinge in dieser neuen Energie funktionieren. Es werden noch mehr Wildcards kommen. Einige davon werden Erfindungen sein, und ich sage euch noch einmal, dass es eine in Physik geben wird, bei der es um Quantenfelder geht. Und sie wartet und wartet und wartet und wird erst kommen, wenn ihr nicht mehr dazu neigt, sie als Waffe einzusetzen. Und wenn dieses Bewusstsein da ist, wird auf diesem Planeten ein Schleier angehoben und es werden noch mehr und noch mehr Erfindungen kommen. Die meisten werden für die Gesundheit, das Wohlergehen und den Frieden für die Menschheit sein  Ich komme zum Ende. Einige werden dies hören, dann nach Hause gehen und sagen: „Das ist lächerlich, denn ich kenne die menschliche Natur.“ Oh, was für eine Bestellung haben sie soeben aufgegeben! Das ist nicht eure, das weiss ich.

Seid friedvoll, entspannt euch in euch selbst und seid eure eigenen Eltern. Nehmt die Hand eures Höheren Selbst – und wenn ihr das tut, lebt ihr länger.

Ich bin Kryon, in Liebe zur Menschheit… und das aus guten Gründen.

And so it is.

 

Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Foto credit: © Potapov Alexander – Shutterstock/com
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

Melde dich für den allgemeinen „NEWSLETTER“ an (rechts oben auf der Artikelseite). Du bekommst exclusive Blogartikel, Podcasts & Meditationen nur für Abonennten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Den Zug von seiner Last befreien

Den Zug von seiner Last befreien

Kryon durch Lee Carroll in Sydney, Australien am 13.10.2016
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio – Aufnahme von Susanne Finsterle.Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Und wieder tritt mein Partner beiseite, sodass die reine Energie von der anderen Seite des Schleiers durchkommen kann. Doch es ist nicht das, was ihr erwartet. Ihr erwartet Botschaften in eurer Sprache, die ihr dann versteht oder auch nicht, sie später analysiert oder gar aufschreibt. Doch was wirklich durchkommt, ist phänomenal. Eure Erlaubnis für diesen Prozess hier ermöglicht das Einfliessen einer grossen Menge von dem, was ihr für Energie haltet. ‚Energie‘ ist ein sehr verfängliches Wort, denn es kann für so viele Leute sehr Unterschiedliches bedeuten. Dabei ist es nicht wirklich Energie – es ist vielmehr Wahrheit, Liebe, Mitgefühl, Dankbarkeit…so vieles. Es ist das kostbare Zusammenkommen der Familie, das „durch den Schleier kommen“, was jetzt gerade stattfindet. Und der Mensch wird gebeten, das zu sehen, was er kann, und zu erkennen und zu fühlen, was auch immer für ihn von Bedeutung ist.Die alte Seele ist einzigartig, mit einem einzigartigen Weg, einer einzigartigen Zukunft und Vergangenheit. In der Galaxie gibt es keine andere Seelengruppe, die so ist wie ihr. Jeder einzelne von euch ist also auf einem anderen Weg und hat andere Dinge zu lernen. Weder ich noch ein anderer Channel kann euch in eurer Sprache Worte durchgeben, welche zu jedem von euch passen. Stattdessen kommt Liebe und Mitgefühl durch die Sprache hereingeströmt und sie umgibt euch, leitet euch, liebt euch und hält eure Hände, einzigartig für jeden von euch. Und sie flüstert: In diesem Wind der Veränderung kenne ich deinen Namen. Ich weiss, wer du bist, warum du bist und womit du hierhergekommen bist. Ich kenne die Schwierigkeiten und Dramen, aber die Freuden. Es ist einzigartig für je des Individuum, inklusive meinen Partner. Jeder von euch ist einzigartig, anders, speziell. Es gibt keinen Menschen auf diesem Planeten, der dies nicht bekommt, doch die alten Seelen werden es zuerst aufnehmen.Ihr habt so viele Leben in spirituelle Arbeit investiert und seid so oft aufgewacht. Und so beginnt diese besondere Sprache zu euch zu sprechen und ihr beginnt zu verstehen, dass es eine reale Kommunikation mit euch ist. Es wird noch klarer werden, besser verinnerlicht, sodass ihr euch auch ohne Channeler darauf verlassen könnt. Ihr erfasst es selbst, beim Meditieren oder auch ohne Meditation, und beginnt es auf einem esoterischen Level immer besser zu hören und zu verstehen. Es wird eure Leben in Zukunft anleiten. Und wenn sich die Menschen entwickeln und zu ihren eigenen Intuitiven werden, brauchen sie kein Medium mehr, das ihnen Informationen übersetzt. So wird Channeln schlussendlich Vergangenheit sein. Dahin wird es kommen. Und die alten Seelen werden so wie früher als Beispiel da sein und die Wege aufzeigen – doch mit dem Unterschied, dass sie nun in der neuen Energie als Lehrer angesehen werden. Sie werden als balancierte Menschen und Meister verehrt – nicht als aufgestiegene Meister, sondern als lebende Meister, als ein Mensch im Gleichgewicht, mit dem man gerne zusammen ist, der Antworten hat und Frieden ausstrahlt.

Drei Channelings
Ihr Lieben, die beiden vorhergehenden Channelings und dieses letzte hier haben eine Beziehung zueinander. Wenn ich euch gesagt hätte, dass eine Trilogie von Informationen käme, wäre das nicht richtig gewesen, denn jedes Channeling steht für sich selbst. Trotzdem werden alle drei zusammen die Information jedes einzelnen vervollständigen. Und das ist die freie Wahl: Ihr könnt alle drei anhören oder nur eines. Ihr müsst nicht alle drei hören, doch ihr müsst verstehen, dass wenn ihr dies tut, das ganze Bild klarer sein wird. Dies ist also das dritte von drei Channelings. Für diejenigen, welche die ersten zwei nicht gehört haben: Es geht darin stets um die gegenwärtige Energie, um Dunkelheit und Licht, um Dualität und Akasha. Im ersten Channeling erzählte ich euch über eure Wahrheit. Die Dualität wird immer gegensätzlicher. Wenn ihr einen Fotoapparat nehmt und den Kontrast höher einstellt, wird das Dunkle immer dunkler und das Licht immer heller. Schwarz wird schwärzer, weiss wird weisser. Das geschieht nun auch mit der Dualität, und für viele wird das mühevoll werden. Für jene Lichtarbeiter, alte Seelen oder gar berufstätige Seher, Channeler und Heiler, welche nicht verstehen, was auf dem Planeten vor sich geht, wird es frustrierend sein. Wir haben euch das bereits gesagt. Auch hier im Raum sind Leute, die frustriert sind, die feststecken, die nicht begreifen, was vor sich geht, die es lange versucht haben und nichts geschehen ist. Ich werde noch darauf eingehen.Die Dualität wird kontrastreicher, Negatives wird negativer, Positives wird positiver. Doch die menschliche Natur sieht das Negative zuerst! Und deshalb entsteht Angst, die sich später in noch grössere Angst und noch mehr Sorgen entwickelt. Es ist ein Kessel, der auf sich selbst sitzt und ständig mehr von sich selbst entwickelt. So läuft es, und darum wird es nicht besser. Obwohl das Licht stärker wird, geht ihr nicht dahin, ihr seht es nicht, weil es nicht offensichtlich ist. Und so seid ihr frustriert. Ich werde euch gleich sagen, warum das so ist. Im ersten Channeling fragten wir euch deshalb: Wo ist eure Wahrhe it? Wer seid ihr, wenn ihr nicht am Meditieren seid? Geht ihr von hier weg und seid jemand anderer? Ist eure Spiritualität etwas, das nur aus Informationen besteht, oder wofür ihr euch schön ankleidet? Ist sie in einer Box? Oder ist sie jeder wache Moment eures Lebens? Die Dualität wird stärker hervorkommen. Man könnte sagen: Es ist ein Kampf in eurer Seele, in eurer Schwingung für Dunkelheit und Licht. In welcher werdet ihr sein? Werdet ihr balanciert sein oder nicht und für den Rest eures Lebens in Sorge und Angst sein?

Im zweiten Channeling begannen wir herauszufinden, warum das so geschieht. Ihr seid mitten im Wandel und wir sagten euch: Ihr seid eine alte Seele und alte Seelen sind durch so vieles gegangen, bei dem sie gegen das Negative kämpfen mussten. Und jedes Mal, wenn sie ihr Licht zeigten, wurden sie vernichtet, in die Ecke geschoben oder verbannt. Leben für Leben seid ihr aufgewacht und habt gesagt: „Da bin ich wieder, und vielleicht ist es besser, wenn ich dieses Mal mein Licht nicht scheinen lasse.“ Doch ihr konntet nicht anders – so ist nun mal die Wahrheit, so ist das Bewusstsein. Wenn alle in der Dunkelheit sind und ihr eine Lösung habt, dann wollt ihr sie ihnen mitteilen. Doch dann schauen sie euch an und sagen: „Wer bist du, du Magier?“ Und sie erschaffen aus eurem Licht ihre Dunkelheit, durch ihr eigenes Missverstehen und ihre eigene Angst. Es spielte also keine Rolle, wie spirituell ihr wart, ihr wurdet immer geächtet… und manchmal aufgrund eurer Magie auch getötet.

Und wir beschrieben euch, dass ihr mit tausend vergangenen Leben in dieses Leben hereinkamt und wiederum mit dieser Energie kämpfen musstet, gegen die ihr nie ankamt. Doch dann kommt plötzlich eine Veränderung, ein Wandel, und die Lasten wurden leichter. Aber wir sagten euch, dass eure Akasha immer noch die alte Angst mit sich trägt. Und das führt zu einem mangelnden Selbstwertgefühl und deshalb sitzen auch jetzt Lichtarbeiter und alte Seelen vor mir, die fast alle ihren Wert anzweifeln. Wir begannen euch zu erzählen, dass der Planet selbst nun eingeschaltet wurde, um euch dabei zu helfen. Denn es war bekannt, dass der Wandel stattfinden würde, die Alten haben es vorausgesagt und jetzt ist er da. Wir sagten euch, dass die Plejadier wussten, dass nach dieser Präzession der Tag- und Nachtgleiche sich die Knoten und Nullen öffnen würden und die Zeitkapseln ihr Bestes tun würden, um diese Energie eurer Akasha zu verändern. Der Planet selbst und das Kristallgitter beginnen sie regelrecht aufzusaugen… das ist ein gutes Bild: Sie saugen sie auf, um euch zu helfen, aus der Angst herauszukommen, aus diesem Umstand einer Dualität, die sich verändert und aus einer Akasha heraus, die auf euch drückt.

Hier seid ihr nun also, als alte Seelen inmitten des Shifts – und einige fürchten sich noch immer. Ihr seid euch nicht sicher, könnt vielleicht dem Licht nicht trauen, wisst nicht, was ihr als nächstes tun sollt und weder Channelings noch Bücher helfen euch da heraus. Ihr steckt immer noch fest mit den Dingen, die ihr verändern möchtet. Zum Beispiel euer Faktor der Freude – wäre es nicht schön, am Morgen freudvoll aufzuwachen, egal, was auch immer ist und geschieht? Denn ihr wisst, dass das Gleichgewicht der Dualität auf der positiven Seite ist. Gewiss, ihr werdet eure schlechten Tage haben, doch das Gleichgewicht wird sich immer wieder einstellen, sodass ihr wieder Mitgefühl habt, viel lachen und lächeln könnt und Gott in allen Menschen seht. Wo ist das in euch? Und einige von euch sagen: „Es ist nirgendwo bei mir. Das bin ich noch nicht.“ Und deshalb präsentiere ich euch nun das dritte Channeling.

Der Katalysator: Absicht
In den letzten 20 Jahren haben wir viel über die sogenannte ‚reine Absicht‘ gesprochen – etwas vom Kraftvollsten, was ein Mensch besitzt. Es ist sowohl esoterisch wie auch physikalisch und wir definierten es auf viele verschiedene Arten. Reine Absicht ist etwas anderes als einfach nur Absicht. Bei der einfachen Absicht sagt ihr: „Ich beabsichtige, in diesen See zu springen und nass zu werden. Ich werde darüber nachdenken. Ich habe die Absicht, ich habe die Absicht…“. Doch bei der reinen Absicht springt ihr in den See. Ihr wisst, dass die Gravitation mitwirkt und euch direkt dorthin bringt, wohin ihr wollt. Das ist reine Absicht.

Das andere Wort ist ‚Kognisieren‘ – an etwas so stark glauben, dass es zu eurem Eigenen und zu eurer Art zu leben wird. Absicht ist etwas so Machtvolles und deshalb das dritte Thema nach den zwei vorhergehenden. Kombiniert mit den anderen Informationen ergibt sich folgende Trilogie: Absicht ist der Katalysator für alles, was ihr haben möchtet. Nun, es gibt dafür noch einen anderen Namen: ‚Release‘ – Freigeben/Loslassen/Lösen. Ich werde euch nun ein Bild geben – von einem Zug.

Der Zug
Man kann es sich so leicht vorstellen: Ein Zug, der auf seinen Geleisen rollt. Der Zug steht für eure Seele oder eure Seelengruppe während all dieser Zeiten. Und er fährt stets mit der gleichen Lokomotive vorwärts in der Zeit. Der Motor dieser Lokomotive ist das, was ihr euer ‚Höheres Selbst‘ nennt… oder wir würden es die ‚Höhere Selbst – Gruppe‘ nennen. Und es ist immer das gleiche Höhere Selbst – euer bester Freund ist das Höhere Selbst, denn es war in jeder einzelnen Inkarnation bei euch und hat den Zug durch alle Zeiten hindurch gezogen. Der Zug hält nie an, auch nicht bei eurem Tod. Die Zeit läuft weiter, und bei eurer Rückkehr in ein weiteres Leben kommt ihr mit mehr Erfahrungen herein. Euer letztes Leben wird einfach an den Zug angehängt – stellt es euch wie ein neu angehängter Waggon vor. Und jeder dieser Waggons trägt eine Ladung. Nun, über Äonen hinweg hatte diese Ladung eine bestimmte Energie. Es ist eine dunkle Ladung, denn ihr führtet einen ständigen Kampf… und bei jedem neuen Leben wurden weitere Last-Waggons angehängt. Nun, euer Höheres Selbst, eure Lokomotive macht einen guten Job: Sie zieht alle Wagen, egal wie viele ihr habt. Doch die Schwingung des Zuges ist belastet von der Schwingung der angehängten Waggons. Leben für Leben habt ihr diese mit schwarzer Kohle beladen – und der Zug wird immer länger und schwerer.

Nun kommt ihr in dieses Leben, mit dem gleichen Zug. Doch dieses Mal geschehen mit dem Zug neue Dinge: Er beginnt seine Wahrnehmung von Schwarz und Weiss, Licht und Dunkelheit, hohe und niedrige Schwingung zu verändern (Botschaft des 1.Channelings). Und der Zug ist verwirrt, denn er hat so etwas bisher noch nie gesehen. Er weiss nicht einmal, was Balance bedeutet. Da rufen ihm die Geleise zu: „Lass mich dir helfen, lass mich dir helfen!“ Das ist Gaia. Die Energie um den Zug herum, das Feld, ruft ebenfalls: „Lass mich dir helfen!“ Doch alles, was ihr sehen könnt, sind Tausende von Waggons, gefüllt mit dunkler Energie. Und ihr sitzt da und sagt: „Ich weiss nicht, weiss nicht was tun. Ich komme nirgends hin, ich stecke fest. Alles ist so verwirrend. Lieber Spirit, hilf mir!“ (Botschaft des 2. Channelings).

Aufforderung: Die Waggons abhängen
Und jetzt sage ich euch: Ich möchte, dass ihr euch diese wunderschöne Lokomotive des Höheren Selbst anschaut, dann einen Schalter umstellt und alle Waggons abhängt. Alle! Ich möchte, dass ihr einen neuen Anfang macht, indem ihr selbst mit reiner Absicht loslässt und versteht, dass alle Hilfe, um die ihr gebeten habt, nun hereinfliessen kann. Doch wenn ihr das nicht mit dieser Absicht tut, wird es weiterhin schwierig sein. Ihr kommt nicht weiter, weil da zu viele Waggons sind. Wenn sich Dinge in eurem Leben nicht bewegen, dann weil zu viele Waggons mitfahren, beladen mit eurer Akasha, die immer wieder so dunkel und so schwer war. Aber jetzt ist sie das nicht mehr – ihr habt Rückenwind und es kommen Licht und Farben in eine schwarz – weisse Welt. Und ihr seid dabei, euch zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu positionieren – aber nicht mit all diesen angehängten Waggons! Ihr fragt nun vielleicht: „Wenn ich das tue, wohin gehen diese Wagen dann?“ Sie lösen sich auf. Ihr werdet nicht mehr in sie hineinrennen. Das ist keine vorübergehende Umschaltung, sondern das seid ihr, die all diesen äonenlange ‚Kram‘ entlässt, den ihr nicht mehr braucht. Das ist der Katalysator, die Nummer drei. Ich möchte, dass ihr dieses und die anderen beiden Channelings nochmals hört. Bringt sie zusammen, verbindet die Punkte – und seid befreit.

Seid befreit von dieser vergangenen Akasha und dieser dunkleren Welt. Alte Seelen, ihr habt einen Abschluss gemacht und es gibt keinen Grund mehr, all die Bücher mit zuschleppen, aus denen ihr gelernt habt. Werft sie weg! Die Sonne kommt hervor und die Lokomotive ist frisch und neu, ohne einen angehängten Wagen. Und diejenigen Wagen, die ihr von jetzt an erschafft, werden nicht mehr dunkel sein – weil jetzt alles anders ist. Klarer kann ich es nicht sagen. Es ist einfach eine weitere Metapher.

Ich bin Kryon, in Liebe zu Menschheit… zu jedem einzelnen von euch. Denn ich bin mit der Zentralquelle verbunden, die jeden Menschen liebt. Es spielt keine Rolle, wer ihr seid oder was ihr gemacht habt, welche Haltung oder welchen Glauben ihr habt. Diese Liebe garantier ich euch absolut, rein und zu 100% – egal, wer ihr seid. Der Schleier verbirgt so vieles vor euch… wenn ihr nur wüsstet, was dort ist. Die Hand ist sehr gross, die euch nehmen und an einen grossartigen Ort führen will. Und sie möchte die Angst auslöschen, sodass ihr am Morgen beim Aufstehen lächelt und sagt: „Danke Gott für einen weiteren schönen Tag.“
Das genügt nun für heute …

And so it is.

 

Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Foto credit: © Jacky Brown – Shutterstock/com
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

Melde dich doch für den „NEWSLETTER“ an (rechts oben auf der Artikelseite). Du bekommst regelmäßige Updates, Passwortgeschützte Artikel der Exclusivreihe und meine Geführten Spezial-Meditationen – nur für Abonnenten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Erweiterte Wahrheit – Neue Dualität

Erweiterte Wahrheit – Neue Dualität

Kryon durch Lee Carroll in Brisbane, Australien am 9.10.2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio – Aufnahme von Susanne Finsterle
Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Habt ihr euch je gefragt, ob die Schöpferquelle weiss, was Lachen bedeutet? Ich sage euch etwas: Lachen, Freude und Feiern sind reinste Formen der Liebe, die durch den Schleier gehen. Wenn die Menschen den ganzen Tag lachen könnten, würden sie länger leben. Chemisch gesehen ist Lachen heilbringend. Und Gott ist ein fröhlicher, wunderbarer, wohlwollender, herrlicher und liebender Gott. Wenn ihr beim Meditieren ein Lächeln auf dem Gesicht habt, würde euch das helfen, denn das Lächeln drückt aus: „Ich bin zufrieden und glücklich mit meiner Situation und wer ich bin.“ Denn sehr oft zeigt sich die Meditation auf eine ernstere Art, doch das Lächeln vertreibt dies alles und sagt: „Was für eine wunderbare Sache, dass ich so kommunizieren kann.“ Lächeln kann helfen. Einige strecken ihre Arme aus und spüren die Energie. Lächeln kann helfen, denn die Energie erwidert dieses Gefühl. Ihr bekommt eine Rückmeldung, wenn ihr es zulässt. Die Gänsehaut, die ihr bekommt oder gewisse Gefühle, die ihr manchmal in euren Armen und Beinen wahrnehmt, sind einfach eine Art von Spirit, um zu sagen: Es ist real, es ist sehr real.
Ich möchte heute über Wahrheit sprechen. Es ist eine wichtige Botschaft und sie enthält eine gute Nachricht, obwohl sie für einige nicht so erscheinen mag. Sie behandelt etwas, das jetzt beginnt und worüber es in den folgenden Jahren viel zu reden geben wird. Es geht darum, wie die Menschen beginnen, ihr Bewusstsein zu verändern und so zu entwickeln, dass es nicht nur multidimensional, sondern auch mitfühlender und wohlwollender wird. Die grössten Veränderungen werden zuerst bei den alten Seelen stattfinden. Wir haben das schon viele Male gesagt, denn die alten Seelen sind jene mit den meisten Erfahrungen und dem grössten Wissen, deshalb werden sie es als erste spüren. Es macht Sinn, dass alles, was auf dem Planeten an bewusstseinsmässiger Veränderung geschieht, zuerst bei denjenigen beginnt, die in der Vergangenheit als Schamanen ausgebildet wurden. Ihr Lieben, ihr sitzt hier und interessiert euch für Metaphysik und Esoterik. Viele von euch waren in ihren vergangenen Leben spirituelle Lehrer und einige sind es auch jetzt – die Abstammungslinie geht weiter. Und jene, die es nicht sind, fühlen trotzdem immer noch, dass sie es kennen, dass sie dabei waren und es gelebt haben. Sogar wenn ihr nicht all diese metaphysischen Praktiken ausübt, fühlt ihr euch innerlich wohl damit, denn es liegt nichts Bedrohliches darin, sondern nur Liebe. Ihr versteht, wenn wir sagen, dass es kein Urteilen gibt und ihr einfach dasitzen und die Energie der Liebe geniessen könnt.

Was ist Wahrheit?

Wir haben eine Botschaft über Wahrheit. Nun, Wahrheit ist für euch etwas ziemlich Lineares und ihr fragt vielleicht: „Sag uns, was ist die Wahrheit auf der Erde?“ Ihr Lieben, spirituell kennt und nehmt ihr alle an der Wahrheit teil – das ist keine Frage. Die grundlegende Realität ist die, dass es eine Schöpferquelle gibt, die ihr Gott nennt – ein Gott, der freundlich ist und die Menschen liebt. Fast alle Glaubenssysteme richten sich an Gott, lieben und verehren ihn gemeinsam und bitten ihn für alles Mögliche um Hilfe. Es gibt eine Anerkennung: Dies ist die Wahrheit. Doch ihr fragt: „Was ist Wahrheit?“ Mehr als 85% der Weltbevölkerung glauben an diese eine Wahrheit. Und ihr sagt: „Warum gibt es dann so viele Unterschiede, so viele Streitereien und Konflikte, ja sogar Hassgefühle?“ Ich sage euch: Das kommt vom Menschen. Das ist nicht die Wahrheit. Die Wahrheit ist der eine Gott, der euch liebt. Doch wie ihr damit umgeht – das Drumherum, die Details, eure aufgestellten Regeln – das ist ganz und gar menschgemacht. Wunder und Heilungen geschehen überall. Es gibt einen guten Grund, warum jedes Glaubenssystem davon überzeugt ist, dass es Recht hat. Denn die Wunder Gottes geschehen inmitten jeder einzelnen Glaubensgruppe. Ob ihr eine Synagoge oder eine Kirche oder was auch immer habt – überall haben Heilungen stattgefunden, überall wurde die Liebe Gottes gefühlt und sind Wunder geschehen. Egal, was es ist, ob ein Ashram oder etwas anderes – Gott ist immer da.
Denn der liebende Gott, der euch und alle anderen Menschen erschaffen hat, ist überall dort, wo ihr zusammenkommt. Und Wunder geschehen nicht nur für eine auserwählte Glaubensgemeinschaft. Es ist interessant, obwohl die einzelnen Glaubensrichtungen nicht oft zusammenkommen oder sich sehen, sind sie aufgrund ihrer eigenen Erfahrung von Wundern überzeugt, dass sie allein die Wahrheit besitzen. Doch die oberste Wahrheit ist der eine Gott. Und die Menschen wählen dann ihre Bilder dazu, die Regeln, Lehren und Schriften, die Kleidung, Protokolle und Gebäude. Das ist die menschliche Wahrheit, nicht die spirituelle Wahrheit. Ihr fragt nun vielleicht: „Was bleibt dann noch, wenn wir die Wahrheit so identifiziert haben?“ Und nun wird es persönlich.

Was ist Dualität?

Ihr Lieben, es kommt eine Wahrheit auf euch zu und sie enthält einen kleinen‚ „Kampf“. Vor vielen Jahren haben wir euch gesagt, dass auf diesem Planeten mehrere Kämpfe zwischen Licht und Dunkelheit stattfinden werden. Gerade jetzt seht ihr einen, und wir haben euch viele Male gesagt, dass nach 2012 die dunkle Seite buchstäblich um ihre Existenz kämpfen wird. Wir sagten auch, dass schon früher, wenn Dunkelheit und Licht nicht im Gleichgewicht waren, ihr konstant mit der Dunkelheit zu kämpfen hattet. Ihr musstet die Räume klären und alle möglichen Energien benutzen. Doch dies ist jetzt Vergangenheit, denn ihr habt diesen Marker überschritten. Der Planet beginnt anders zu schwingen und die Bewegung des Magnetgitters ist offensichtlich, denn ihr könnt es mit einem Kompass überprüfen. Es veränderte sich, damit euer Bewusstsein beginnen konnte, sich zu erweitern. Und jetzt gibt es mehr Licht als je zuvor. Wir haben euch das ABC davon gegeben und wie ihr damit umgehen könnt. Doch da ist noch etwas. Es wird ein Kampf auf euch zukommen, doch nicht derjenige, den ihr erwartet. Ich möchte euch
etwas fragen: Wisst ihr, was Dualität wirklich ist? Und wenn ihr denkt, dass ihr es wisst, lasst mich euch folgendes fragen: Wenn auf dem Planeten eine Veränderung der Licht – Dunkelheit – Balance stattfindet, könnt ihr euch dann vorstellen, dass dies an einem gewissen Punkt vielleicht die Dualität selbst beeinflusst? Die Antwort muss ‚Ja‘ lauten, denn Dualität ist buchstäblich die Personifizierung der Licht – Dunkelheit – Balance im Inneren eines Menschen. Dualität ist definiert als die Auseinandersetzung zwischen dem körperlichen Selbst und dem Höheren Selbst. So erlangt ihr die Balance. Und in der Vergangenheit musstet ihr ständig daran arbeiten. Doch plötzlich… ich werde euch sagen, was jetzt vor sich geht. Ihr Lieben, im Moment findet auf diesem Planeten eine Auseinandersetzung statt – für eure Seele. Und es ist nicht das, was ihr denkt. Es geht darum, wohin eure Seele schwingungsmässig gelangen wird. Die Dualität beginnt sich zu verändern und dabei gibt es für euch kein Zaunsitzen mehr.
Die Dualität wird Schwarz und Weiss werden. Die Tage sind vorbei, wo ihr an eine solche Veranstaltung wie heute kommt und an der Freude und dem Feiern von wunderschönen, spirituellen, metaphysischen Dingen teilnehmt und dann von hier weggeht und das Gegenteil tut. Und das ist immer so gewesen, wenn sich Leute für bestimmte Gebäude verpflichten, spezielle Kleidung tragen, Lieder singen oder andere Dinge tun und danach nach Hause gehen und ihr Leben auf ihre Weise weiterführen wie bisher. Es ist, wie wenn sie ein Treffen in einer Box hätten und dort alle ihre Taten auslöschen, ohne zu verstehen, dass Dualität in einem „eleganten“ Menschen so nicht funktioniert.

Wohin geht eure Bewusstseins -Schwingung?

Bei diesem Kampf geht es um die Frage, wohin eure Schwingung gehen wird. Ihr könnt nicht länger auf dem Zaun sitzen. Es ist eine persönliche Wahl bezüglich der Frage: Wo schwingt sich euer Bewusstsein ein, wenn ihr nicht meditiert? Befindet es sich dann in der Freude, in der Angst oder in einer klagenden Haltung? Findet es sich wieder in einem Selbstwert – Thema, wo ihr euch selbst für unwert haltet? Wo ihr nur für ein paar wenige Momente herkommt, die Schönheit und Freude Gottes spürt, dann wieder geht und sagt: „Zurück zum alten Feld – ich bin es nicht wert.“ Liebe alte Seelen, viele von euch fühlen das gerade in dieser Minute, und ich sage euch etwas: Der Freude-Faktor, den ihr vor 2012 noch hattet, wird gerade jetzt zerschlagen und zwar von euch selbst. Diese Dualität, die ihr euer ganzes Leben lang herumgetragen habt, ist nicht die Dunkelheit, sondern einfach die Dualität zwischen dem körperlichen Selbst und dem Höheren Selbst. Und sie war bis jetzt in einem Gleichgewicht, an das ihr gewohnt wart und es erwartet habt – und nun plötzlich schaut es euch an und fragt: Wofür entscheidest du dich? Welche Seite ist es? Du kannst nicht mit ausgestreckten Armen in der Mitte sitzen und beide Seiten ausbalancieren – du musst wählen. Ich sage es noch einmal, die Auseinandersetzung für eure Seele ist die Frage: Wo wird euer Bewusstsein schwingen, wenn ihr nicht am Meditieren seid?
Dies ist eine freudvolle Nachricht, denn viele alte Seelen beginnen zu realisieren, dass das Selbstwert-Thema, das sie seit jeher mit sich trugen, nun den Höhepunkt erreicht. Werdet ihr euch noch länger darin wälzen? Oder werdet ihr euch entspannen und der Schönheit eures Höheren Selbst die Führung überlassen? Warum balanciert ihr es, warum seid ihr so darum besorgt, dass es auf eine bestimmte Art gehalten werden kann? Warum entspannt ihr euch nicht einfach? Ihr seid umgeben vom so genannten Feld, über das wir bis jetzt zwei Channelings gegeben haben. Es ist ein physikalisches Extrem, etwas, das alles um euch herum harmonisieren möchte. Man hat ihm verschiedene Namen gegeben – wir nennen es ‚Physik mit einer Eigenschaft‘. Wenn man es in Ruhe lässt, wird dieses Feld die Liebe Gottes in euch schwingen lassen – wenn man es in Ruhe lässt! Doch das tut ihr nicht, denn ihr seid immer noch am Kämpfen. Ihr seid aus einer Überlebens-Energie herausgekommen, doch ihr könnt sie nicht loslassen – und ihr wisst nicht einmal, dass ihr dies tut. Ich sage es noch einmal: Wenn ihr den Raum verlässt, was ist danach eure natürliche Bewusstseins-Balance? Tut ihr euch selbst leid, ist da eine Opferhaltung, beklagt ihr euch über die Veranstaltung? Oder habt ihr eure Freude und die Schönheit Gottes erkannt, wenn ihr hier seid und sie in euer Inneres einlässt? Wo wird sich euer Bewusstseineinschwingen, wenn ihr von hier fortgeht? Ihr Lieben, dies ist die einzige Frage, die ihr euch jetzt gerade stellen solltet! Nicht, was euch gelehrt wurde oder vielleicht interessant ist, sondern was ihr über euch selbst fühlt und über die Dualität, durch die ihr euer ganzes Leben gegangen seid und die euch so niedergeschlagen hat, dass ihr von hier weggeht und immer noch Angst habt.

Die negative Vergangenheit loslassen

Die freudvolle Nachricht ist: Das einzige, was ihr tun müsst, ist alles Negative aus der
Vergangenheit loslassen. Wenn ihr das in Form einer Übung praktizieren wollt, dann benutzt Affirmationen. Ich habe meinem Partner gesagt, dass jetzt die beste Zeit für euch ist, um eigene Affirmationen zu bilden und anzuwenden. Lasst euren Körper hören, was er hören soll – positive Affirmationen der Freude und Liebe und keine Opferbotschaft, kein Selbstwert-Thema, kein „Ich wünschte, ich wäre besser“. Ihr seid besser! Wie kann es sein, dass ihr euch in einer solchen Liebe befindet und euch dabei in Frage stellt? Wie könnt ihr so sehr von Gott geliebt sein und dabei sagen: „Nein, nein, das ist nicht richtig.“ Ihr habt die freie Wahl. Wenn euch die Liebe Gottes so speziell, so wunderschön und grossartig umgibt und sich mit euch verbinden möchte, damit ihr euch besser fühlt, warum kehrt ihr dem den Rücken zu und sagt: „Nein, nicht heute.“ Warum verhaltet ihr euch immer noch so? Und die Antwort lautet: Weil ihr es so lange getan habt. Es ist eine Gewohnheit. Dies ist eine neue Energie. Der Kampf ist hier und die Dualität beginnt sich in gewisser Weise aufzulösen, sodass ihr eines Tages keine Situation mehr haben werdet, wo ihr diese Wahlen treffen müsst. Denn das Licht wird gewinnen und die Dualität selbst wird sich in ein viel lichtvolleres Feld auflösen. Das ist Teil des entwickelten Geistes der Menschheit. All die dunklen und lichtvollen Gesichter, die ihr in Dramen seht, beginnen sich aufzulösen. Und euer natürliches Selbst wird auch beim Verlassen dieses Raumes lächeln und glücklich sein. Ihr werdet Irritationen als vorübergehend ansehen, sie werden nicht euer Leben bestimmen und ihr werdet sie nicht auf andere Leute übertragen müssen. Wenn ihr negative Nachrichten hört, werdet ihr sie aufnehmen und wieder loslassen. Ihr werdet Gott in anderen Menschen und Situationen sehen. Wenn ihr früher ein Gerücht oder Klatsch und Tratsch so schnell wie möglich weitererzählen wolltet, wird es euer neues Selbst einfach betrachten und sagen: „Gott segne sie und ihre Themen“ und ihnen Energie zusenden. Bin ich verständlich genug? Es ist wunderschön – wenn ihr es wollt… wenn ihr es wollt.
Einige von euch werden von hier weggehen und denken: „Es gefällt mir und ich möchte das umsetzen, was er gesagt hat… aber ich weiss nicht, wie.“ Was tut ihr da? Ich sagte euch, dass ihr diese Frage loslassen sollt… und auch herausfinden müsst, wie ihr sie loslassen könnt, um dann zu verstehen, was Freilassen bedeutet. Lasst es gehen! Ihr bekommt Hilfe – lasst es los! Einige sagen: „Aber ich arbeite mein ganzes Leben lang an meinen Ängsten und meinem Selbstwert, und du sagst einfach, dass ich es loslassen soll?“ Oh ja, genau das sage ich dir, denn bis 2012 musstet ihr hart daran arbeiten, nur schon das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Doch jetzt habt ihr Hilfe, ihr bekommt Rückenwind und habt das wohlwollende Feld um euch. Doch ihr erkennt es nicht, bevor ihr nicht losgelassen habt! Ihr Lieben, ihr haltet am alten Paradigma fest.

Die Macht eurer Erwartungen

Vor kurzem gaben wir in einem anderen Land eine Botschaft, in der wir den Heiltherapeuten sagten, dass wenn sie mit alter Energie arbeiten und dunkle Energie erwarten, sie auch tatsächlich kommen wird. Denn ihr werdet es selbst erschaffen. Das ist die Macht des neuen Menschen. Eure Erwartungen werden manifestiert und ihr bekommt das, was ihr verlangt habt! Was sind eure Erwartungen, wenn ihr diesen Raum verlasst? Erwartet ihr gute Dinge in eurem Leben? Könnt ihr euch in sie hinein entspannen, könnt ihr es fühlen? Entspannt euch einfach und ihr werdet spüren, dass die Lösungen kommen. Da sind keine Sorgen mehr. Wenn ihr mit irgendwelchen Sorgen nach Hause geht, sage ich euch: Ihr Lieben, in dieser Energie findet ein Kampf statt und ihr werdet dem mit euren Sorgen nur mehr Macht geben und es zurückbekommen. Das ist nicht neu, doch jetzt ist es intensiver, ganz besonders bei den alten Seelen. Denn ihr kennt das alles, wart viele Male hier und habt es erfahren. Mehr als jede andere Seele auf dem Planeten habt ihr es erfahren und wisst, wie diese Energie und dieser Planet funktionieren. Es ist Zeit, diese alte Seele gehen zu lassen – es ist die neue Seele, der neue Mensch, den ihr wollt. Von einem alten Paradigma in ein neues zu gehen ist nie einfach. Ich möchte, dass ihr das Alte freigebt. Warum tut ihr es nicht jetzt gerade, warum tun wir es nicht zusammen? Ich weiss, wer hier ist und ich weiss, dass ihr es loslassen müsst, wenn ihr vorwärtsgehen möchtet. Sagt jetzt gerade zu euch selbst: „Lieber Spirit, ich entlasse unangebrachte Dinge, denn ich sehe und anerkenne meine Grossartigkeit. Ich bin grossartig vor Gott, warum sollte ich dann vor mir weniger grossartig sein. Ich lasse es frei, ich verändere es jetzt und gehe anders von hier weg, als ich gekommen bin.“ Das ist das Teaching der alten geistigen Lehrer: Ihr seid nicht alleine. Diese Botschaft wurde allen integren Channeler auf der ganzen Welt gegeben. Das ist, was ihr wissen müsst. Es ist eine wunderschöne Zeit. Da ist so viel Macht hier. Und es ist so einfach, in die Arme Gottes zu fallen.
Das ist die heutige Botschaft. Sie ist einfach. Und doch ist es vielleicht das Schwierigste, was ihr je getan habt. Denn, ihr Alt-Erfahrenen, ihr habt vielleicht 1000 Leben in einem Paradigma verbracht. Doch dieses Leben ist anders. Seht ihr, ihr müsst üben – die Affirmationen, das Wissen, dass ihr sicher seid, die Liebe… Fangt euch auf, seid wohlwollend zu euch. Wenn euch ein altenergetisches Paradigma erfasst, erkennt es als das was es ist – und entlasst es. Euer Körper hört zu, euer Bewusstsein hört zu. Und mehr noch: Wenn ihr Spirit die Erlaubnis gebt, mit euch zu arbeiten, dann wird mit euch gearbeitet. Ich möchte, dass ihr gerade jetzt die Liebe spürt, die für die Menschheit hier ist. Es ist eine Bitte, nicht wahr… hört es sich nicht wie eine Bitte an die alten Seelen an? Es ist eine Bitte, denn ihr seid die Fortgeschrittenen und könnt es als erste tun. Wenn ihr anders von hier weggeht, wird eure Schwingung von der Erde gespürt. Gaia kennt euch besser und ihr kennt Gaia besser. Und aufgrund dessen, was ihr hier tut, beginnt auf dem Planeten eine Schwingungsveränderung. Wenn die Dualität sich zu wandeln beginnt und ihr diesen alten Teil des mangelnden Selbstwerts entlässt, werdet ihr den Planeten ändern.
So machtvoll ist die alte Seele. Ihr tragt die Abstammungslinie des Planeten in eurer Akasha. Ist euch das bewusst? Alles ist da, all eure Leben, all die Tausenden von Individuen, die ihr gewesen seid. Und was ihr jetzt gerade tut, ist beinahe eine Zeitumkehrung: Es verändert all eure Tausenden von Leben. Denkt darüber nach. Es ist tiefgründig, wunderschön, eindrucksvoll – der neue Mensch.
And so it is.
Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Foto credit: © Africa Studio – Shutterstock/com
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

Melde dich für den allgemeinen „NEWSLETTER“ an (rechts oben auf der Artikelseite). Du bekommst exclusive Blogartikel, Podcasts & Meditationen nur für Abonennten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Die Akasha-Wunde heilen

Die Akasha-Wunde heilen

Kryon durch Lee Carroll in Melbourne, Australien am 11.10.2016
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle

 

Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Da ist so viel Ehre für euch, mehr als ihr glauben könnt…so viel Ehre von dem, den ihr Spirit oder den Schöpfer aller Dinge nennt. Er betrachtet euch, kennt euer Inneres, kennt eure Leben und was ihr durchgemacht habt, gerade jetzt ist so viel Ehre für euch da. Ihr habt euch selbst ‚alte Seelen‘ genannt und viele von euch Zuhörern sind das auch. Ihr habt  etwas gemeinsam und darüber wollen wir heute sprechen. Doch wir wollen dies auf eine etwas andere Art tun und es ist schwierig, nur schon zu wissen, wo wir beginnen sollen. Auf diesem Planeten geht ein sehr realer Wandel vor sich. Ihr seht das in euren Nachrichten und überall um euch herum. Die Dinge verändern sich. Sogar das Wetter – wir sagten euch, es kommt nach Plan – ist ein Zyklus des Planeten, der gerade jetzt früher als vorgesehen auf euch reagiert. Die dunkle Armee, persönliche Ereignisse, all diese Dinge sind vom Wandel betroffen. Wir sagten euch, dass es ein neues ‚normal‘ geben wird und dass ihr nicht wieder dahin zurückgehen könnt, wie es vorher war. Wir baten die Lichtarbeiter, nach der neuen Frequenz zu suchen und ihre Arbeit fortzusetzen und nicht aufzugeben. Wir baten die alten Seelen, aus dem alten Paradigma von Angst und Opfer herauszukommen und die eigene Herrlichkeit zu erkennen. Doch es ist schwierig für euch. Und deshalb wollen wir jetzt ein paar Dinge enthüllen, und ihr setzt dann das Puzzle zusammen und verbindet die Punkte. Ich möchte euch auf eine Reise mitnehmen – eure Reise.

Die vielen Leben in der Dunkelheit
Könnt ihr euch vorstellen, durch wie viele Leben in Dunkelheit ihr euch geschleppt habt, immer im Versuch, eine Kerze der Liebe hoch zuhalten. Es spielt keine Rolle, ob ihr Heiler, Schamanen oder Magier genannt wurdet oder welchen Geschlechts ihr wart. Sogar in den ersten Zeiten, alte Seelen, hattet ihr mehr Wissen. Wenn die Menschen um euch herum mit allen Mitteln versuchten, die Dinge zum Funktionieren zu bringen, wusstet ihr die Antwort. Ihr kanntet Gaia und die Energien des Planeten. Ihr kanntet die Macht der Farben und Zahlen, ihr konntet die Sterne lesen, hattet die Intuition und wart Anführer für so viele Menschen. Und so oft seid ihr dafür gestorben, immer und immer wieder. Einige von euch erwachten im nächsten Leben und fürchteten sich so, dass sie gleich wieder gingen. Ihr konntet das nicht ändern, denn ihr hattet Bewusstsein. Ihr Lieben, an einem dunklen Ort könnt ihr eure Bewusstheit nicht verbergen. Ihr könnt höchstens so tun als ob und in die Verweigerung gehen, doch schlussendlich zeigt sich das Licht auf irgendeine Weise. Und je länger ihr auf dem Planeten wart, desto mehr erweiterte sich euer Bewusstsein. Doch noch immer wart ihr umgeben von jenen in der Dunkelheit.

Wir erklärten euch, warum das so ist. Der Planet selbst erschuf in Zusammenarbeit mit euch und eurem Bewusstsein eine Licht – Dunkelheit – Balance, die mehr Dunkelheit als Licht enthielt. Interpretiert dies nicht falsch! Gebt dem keinen Namen oder ordnet es einem bestimmten Ort zu! Dunkelheit bedeutet einfach ‚weniger Bewusstsein‘, das ist alles. Und so hattet nur ihr diese Bewusstheit, dieses Licht, dieses höhere Bewusstsein von Allem was ist und die Erkenntnis, dass ihr vom Schöpfer stammt. Und viele von euch versteckten sich in einem Kämmerlein und hofften, dass niemand davon erfährt. Viele gaben vor, wie alle anderen in der Dunkelheit zu sein und verbrachten so Leben für Leben in dieser Verleugnung. Einige von euch tun es heute noch, während ihr jetzt hier sitzt. Verteidigung gegen Bewusstheit. Und es wurde nie besser… es wurde wirklich für lange Zeit nie besser. Sogar in diesem Leben wurde es nicht besser. Ihr hattet zwar  mehr Offenheit, weil eure Kultur es erlaubte, doch noch immer sagtet ihr niemandem, was ihr tatet, nicht wahr? Denn es herrschte eine grosse Voreingenommenheit gegenüber Dingen, die nicht leicht zu verstehen sind. Ihr lebtet nach wie vor in einer linearen Welt.

Und so sehe ich auch heute Menschen in diesem Raum, die gegen die Dunkelheit gekämpft und oft verloren haben  – bis zum Jahr 2012, als all das, was ich seit 26 Jahren lehrte, einzutreffen begann. Die Prophezeiungen, die ich damals für die Menschheit gab, stehen heute in euren Nachrichten. Ich konnte dies tun, weil der Schneeball am Rollen war und es nicht einfach eine Zukunftsprognose war, sondern die Zusicherung von Potenzialen, wohin ihr gehen würdet. Zudem habe ich euch gesagt, dass ich all dies, mit denselben Merkmalen, schon früher auf anderen Planeten gesehen habe. Denn Licht und Dunkelheit, Bewusstheit und weniger Bewusstheit kämpfen überall auf die gleiche Weise. Niedriges Bewusstsein weiss nicht, was es nicht weiss, es trifft Entscheidungen aufgrund des Nichtwissens und wiederholt dieselben Fehler, weil es im Dunkeln ist. In der Vergangenheit konnte das Bewusstsein nur Schreckliches sehen, weil diese Fehler immer wieder gemacht wurden und ein Krieg nach dem anderen Millionen von Leben auslöschte. Und ihr habt im Stillen geweint, wenn ihr dies saht und dabei auch eure Liebsten umgekommen sind.

So verliefen eure Leben – bis zum Jahr 2012, als sich alles zu verändern begann. Die Sterne haben es vorausgesagt, die Alten haben es vorausgesagt, der Raum im All, in dem ihr euch befindet, begann sich zu verändern, das Magnetgitter hat sich verschoben… alles, was wir euch gesagt haben, beginnt den neuen Menschen hervorzubringen. Ihr bekommt langsam Rückenwind und immer mehr Menschen hören euch zu und sehen das Licht, das ihr tragt.

Die Akasha – Wunde
Trotzdem macht ihr keinen sehr guten Job, und der Grund dafür ist die Dualität, die ihr immer noch mit allen Akasha-Eigenschaften und Zeit-Fraktalen mit euch tragt. Lasst es mich nochmals klarer ausdrücken: Ihr habt Angst aufgrund dessen, was in der Vergangenheit geschehen ist. Eure Akasha schreit euch zu, was damals geschah. Ihr Lieben, ihr tragt eine Wunde aus der Vergangenheit mit euch herum. Ich möchte, dass mein Partner diesem Channeling den Titel gibt: Es ist Zeit, die Wunde zu heilen. Jeder einzelne von euch, der ein bestimmtes Akasha-Alter hat, trägt ein Merkmal  an mangelndem Selbstwert in sich… jeder von euch. Ihr mögt herumstolzieren, sodass jedermann denkt, ihr seid sehr selbstbewusst, doch ich weiss es besser und ihr auch. Denn wenn ihr euch ins Kämmerlein zurückzieht, sagt euch eure Akasha etwas anderes, nicht wahr? Die Dualität ist im Moment so stark. Wir haben euch diese Botschaft früher auf eine andere Art gegeben und euch gesagt, was ihr tun könnt. Doch jetzt sagen wir euch: Es ist Zeit, diese Wunde des Selbstwertes aus der Vergangenheit zu heilen. Ist das möglich, und wie kann das geschehen?

Die Zeitkapseln der Plejadier
Ich werde euch jetzt ein paar Informationen geben: Ihr Lieben, es ist bereits im Gange, mit euch und für euch. Vor Jahren erzählten wir euch von den Samen der Schöpfung – für einige von euch ist das die ‚Adam und Eva Geschichte‘. Die Schöpfungsgeschichte handelt von den Plejadiern. Ich bin gerade in einem Land, dessen Ureinwohner daran glauben und deren Songlines davon erzählen (Songlines bzw. Traumpfade: mythische Landkarte der australischen Wanderungen der Urbevölkerung, die per Gesang von Generation zu Generation weitergetragen wird). Die Plejadier kamen als eine Rasse hierher, die durch dasselbe hindurchgegangen ist wie ihr. Und sie stellten ein paar Dinge bereit aufgrund dieses Potenzials der Präzession der Tag- und Nachtgleiche, bei dem ihr euch selbst nicht noch einmal zerstören würdet. Sie installierten die so genannten Knoten und Nullen, diese Zeitkapseln, die sich zur richtigen Zeit öffnen würden und dann mit Putzen, Reinigen und Antreiben beginnen. Sie würden beginnen, die Akasha der alten Seelen zu klären – falls ihr dies erlaubt. Teil der Essenz und des Zwecks des Kristallgitters, das von den Plejadiern angelegt wurde, ist die Reinigung der Akasha von alten Seelen. Ist so etwas möglich?

Die Akasha reinigen
„Oh, Kryon, du gabst uns soeben ein Stichwort, das wir noch nie gehört haben: Die Akasha reinigen … was bedeutet das? “ Ihr Lieben, es bedeutet die Befreiung von all dem in eurem Inneren, was Angst auslöst, mangelnden Selbstwert… die Angst vor dem Hammer, der euch trifft, wenn ihr erwacht, euch neu ausrichtet und dies oder das tut. Wenn ihr gar ein Schamane wurdet, bedeutete dies, dass ihr zu ultimativen spirituellen Opfern wurdet, nicht wahr? Die Plejadier und jene vor ihnen sind ebenfalls da durchgegangen. Wie könnt ihr euch davon befreien? Die Plejadier wussten, dass die Menschen selber das nicht können… nur Gaia kann es. Wie fühlt ihr euch, wenn ihr euch mitten in der Schönheit, in der Stille und Erhabenheit des Planeten befindet, wenn die Bäume und der Wind zu euch sprechen? Fühlt ihr euch dann nicht für einen Moment lang frei, frei von allem? Das ist kein Zufall, denn die Plejadier und die Gaia-Energie, Mutter Natur, haben sich daraufhin ausgerichtet und beginnen nun all dies zu reinigen. Das Kristallgitter speichert die Emotionen der Menschheit und ist dafür verantwortlich, dass ihr euch daran erinnert. Und wenn es sich nun neu ausrichtet, tut das auch eure Akasha. Ihr Lieben, beginnt zu verstehen, dass ihr euch aus dieser Opferhaltung herausschälen könnt. Ihr könnt durch Affirmationen und durch das Wohlwollen der Liebe Gottes zu euch sagen, dass ihr das ändern müsst und ändern werdet, um vorwärts gehen zu können. Und wenn ihr die Absicht dafür gebt, wird es sich ändern! Die Angst wird weniger werden und ohne zu wissen, warum, werdet ihr euch besser fühlen. Das Seltsame an den Menschen ist, dass wenn ihr euch besser fühlt, ihr zu jemandem geht, um herauszufinden, warum das so ist… als ob dann ein Fehler geschieht. So linear! „Ich fühle mich die ganze Zeit wohl  – welchen Therapeuten soll ich aufsuchen?“ Ihr werdet euch mit euch selbst wohler fühlen und wissen, dass das in Ordnung ist. Denn ihr Lieben, ein Teil davon ist die Neuausrichtung des menschlichen Egos. ‚Ego‘ ist ein schlechtes Wort – fragt dazu irgendeinen Spiritualisten. Was aber ist, wenn eine gewisse Art von Ego ok ist? Was ist, wenn das Akasha-Ego in Ordnung ist, wenn ihr zurückschaut und sagt: „Wow, hab ich nicht einen guten Job gemacht!? Ich bin doch tatsächlich zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das ist gut. Alles, was mir passiert ist, hat mich hierher gebracht und ich kann jetzt freier atmen. Ich muss nicht dasitzen und leiden aufgrund dessen, was in der Vergangenheit geschehen ist. “

Befreiung durch das System der Kooperation
Es ist ein Schnitt – gigantische Scheren kommen vom Kristallgitter und durchtrennen diese Verbindung zu all dem Horror, der in dieser Dualität besteht. Alte Seelen, ihr müsst nicht mehr länger leiden! Da ist ein System, das all dies reinigen und beseitigen wird – mit euch zusammen. Es wird nicht automatsch geschehen, sondern ihr müsst es erkennen und anschauen, ihr müsst dieses Channeling mehrmals hören und verstehen, dass ihr es seid mit eurer Absicht … und dann folgt die Kooperation. Was werdet ihr euren Zellen sagen, was für Affirmationen gebt ihr euch selbst? Und glaubt ihr es? Könnt ihr verinnerlichen, dass in der Zusammenarbeit des Planeten mit der Schöpferquelle und den Samen eurer Biologie alles zusammen kommt? Denn sie wussten von dieser Zeit und sie wussten von diesem Mangel an Selbstwert in euch. Ihr könnt nicht während Äonen durch Horror, Tod und Kummer gehen und am Ende munter, selbstbewusst und ganz gesund herauskommen. Da muss etwas geschehen. Und es geschieht auch – wenn ihr es erlaubt. Seht ihr das System, das Wohlwollen, die Liebe und das Mitgefühl, das hier einfließt? Könnt ihr es erkennen und glaubt ihr daran? Ihr seid nicht allein. Oh, da ist so viel… ihr seid vielleicht der großartigste Seher und Heiler hier im Raum, doch wenn ihr allein seid, zweifelt ihr an euch, nicht wahr? Wollt ihr wissen, woher das kommt – ich habe es euch soeben gesagt. Es ist Zeit, euch davon zu befreien.

Und was mit dem Akasha-Ego geschieht, ist keine falsche Selbstsicherheit oder Selbst-bezogenheit, sondern es bedeutet, dass ihr in eurer Wahrheit steht und die Leute sehen können: Hier ist eine stabile, balancierte Person. „Ich möchte auch so sein“ werden sie sagen. Doch mit einer verwundeten Akasha werdet ihr nicht dahin gelangen. Alte Seelen, das System steht und beginnt nun zu wirken und ihr seid darin einbezogen. Beginnt diese Dinge zu akzeptieren und zu fühlen, denn ihr habt es verdient. Doch es wird auch alte Seelen geben, die dies hören und sich davon abwenden: „So funktioniert Metaphysik nicht, so hab ich das nicht gelernt“. Sie wollen noch immer bei einem alten System bleiben, das keinen Hinweis geben konnte, was geschehen würde oder geschehen konnte. Doch die Kooperation von Gaia und allem, was ihr seid, ist bereit, um euch aus dem spirituellen Opferzustand heraus zu befreien. Ihr Lieben, ihr habt den Kampf gekämpft und die Wunden erlitten. Und nun ist es Zeit, diese wunderbare Heilung zu sehen, mit dem Mitgefühl und Wohlwollen eures inneren Schöpfers, der lächelnd eure Hand ergreift und sagt: „Ist es nicht endlich Zeit dafür!?“

Genug gesagt. Es sind gute Nachrichten, wenn ihr an sie glaubt. Ihr habt immer die freie Wahl.
Doch heute gab es alte Seelen, bei denen wirklich ‚die Glocken läuteten‘. Es ist wunderschön, von Gott so gut gekannt zu werden, nicht wahr?
And so it is.

Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Foto credit: CC0 von Pixabay
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

Melde dich für den allgemeinen „NEWSLETTER“ an (rechts oben auf der Artikelseite). Du bekommst exclusive Blogartikel, Podcasts & Meditationen nur für Abonennten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Annahmen – Assumptions 2

Kryon durch Lee Carroll in Edmonton, AB, Canada am 6.1. 2016
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle
Quelle: http://www.conradorg.ch/channelings.html

Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Es scheint wunderlich, dass der Übergang zum Channeln so schnell gehen kann, nicht wahr?
Mein Partner hat heute über seltsame Konzepte gesprochen. Was real ist und was nicht, ist nur
in 3D sonderbar. Ihr müsst deshalb lernen, aus dieser Linearität, in der ihr lebt, hinauszukommen und in eine grössere Box zu gelangen, welche all das sieht, was ihr nicht versteht, und in der ihr euch trotzdem noch wohl fühlt.

Ihr Lieben, ihr müsst die Details nicht kennen, um das Leben zu geniessen. Ihr müsst sie auch
nicht kennen, damit Spirit euch in jene Bereiche ziehen und stossen kann, die für euch am besten und schönsten sind. Ihr müsst weder die Details der Zeit kennen, das Wann und Warum, noch die Begründungen dafür, um an dem teilzunehmen und Freude zu haben, was Gott für euch bereithält. Aber so viele von euch gehen umgekehrt vor und wollen zuerst wissen „Warum? Wann? Wie?“, um Antworten zu bekommen. Ist es nicht interessant, dass euch dies bei einem Notfall egal ist? Da sagt ihr nur: „Bringt es jetzt einfach in Ordnung. Mehr muss ich nicht wissen.“ Aber wenn ihr in einer Konferenz sitzt und man euch Dinge präsentiert, die dann euren Intellekt reizen, dann wollt ihr euch erst hinsetzen und analysieren, bevor ihr es akzeptiert. Beim nächsten Mal möchte ich, dass ihr zuerst emotional und im Herzen überprüft, ob diese Dinge real sind. Ihr beginnt mit dem Glauben und findet dann später die Argumente heraus, denn wenn ihr das im Voraus tut, werdet ihr sie vielleicht nie finden. All dies ist Teil der menschlichen Annahmen – und Teil der Veränderungen, von denen wir sprechen.

Ihr geht davon aus, dass das, was ihr jetzt gerade von Spirit hört, real ist – und das ist es auch. Aber nicht alle von euch haben diese Annahme. Sogar in dieser Gruppe von Lichtarbeitern gibt es solche, die sagen: „Nun, er ist teilweise in und teilweise ausserhalb von 3D. Es ist nicht wirklich Kryon, der spricht, sondern teilweise ist es Lee, teilweise die Begleitung, vielleicht ein wenig sein Höheres Selbst…alles zusammengemischt.“ Und während des ganzen Channelings versucht ihr nur herauszufinden, wer da spricht – und habt dann nie alles gehört. Noch vor einem Moment war es Lee, der zu euch sprach, aber jetzt ist er es nicht mehr. Was meint ihr dazu? Was ist eure Realität, wenn es darum geht, solche Dinge zu glauben? Nun, ich werde erneut bis an die Grenze gehen und sagen: Wenn ihr nicht glaubt, dass dies hier real ist, dann werdet ihr überhaupt nichts von all dem glauben, was folgt.

Ihr Lieben, was ich euch heute Abend geben möchte, kommt einfach in Liebe. Und es ist der zweite Channel mit dem Titel ‚Annahmen‘ – wir nennen ihn deshalb ‚Annahmen 2‘, und wir werden eine Zusammenfassung der ersten Botschaft geben, damit niemand etwas verpasst hat. Was Menschen haben, und wovon ihr euch zu distanzieren lernt, ist die Box der Annahmen, basierend auf all dem, was ihr in eurem Leben seid und gehört und daran teilgenommen habt. Und es ist eine grosse Herausforderung, da hinaus zu gelangen – wir wissen das, denn wir sind bei euch. Wenn wir sagen ‚Wir kennen euch‘, könnt ihr es dann glauben? Wir wissen, warum ihr hier seid und ob ihr dies glaubt oder nicht. Heute Morgen erzählten wir euch von einer Türe, die ihr öffnen könnt. Es ist eine Metapher über das Erlauben, aus dieser Box der Annahmen heraus zu gehen in eine andere Realität hinein, die so viel grösser ist als das, woran ihr gewöhnt seid. Es ist eine Erlaubnis für das, was ihr nicht sehen, aber fühlen könnt. Es gibt euch das Verständnis, dass Energien um euch herum existieren, die eine Persönlichkeit haben, aber nicht unbedingt Engel sind.

Ist es möglich, dass die Physik selbst bewusst ist? Was ist es, was euer Herz erzeugt, wenn ihr Liebe fühlt. Ist es real, ist es eine Emotion oder ein Feld? Hat es eine Haltung, hat es Energie und kann es Dinge herumbewegen? Beeinflusst es euch und andere, und wenn ja, wie? All diese esoterischen Dinge sind etwas, das die Menschen lernen, aber nicht unbedingt verstehen müssen. Eines Tages wird es wissenschaftliche Beweise dafür geben und dadurch viele Dinge erklären. Aber darauf müsst ihr noch warten – oder ihr seid bereit, es jetzt zu fühlen. Wie oft haben wir euch gesagt, dass ihr keine Ahnung habt, was Liebe ist. Und trotzdem seid ihr mittendrin und liebt, ihr akzeptiert und wollt sie. Es ist die grundlegende, menschliche Emotion, nicht wahr? Im Moment, wo ihr geboren seid und eure Mutter euch anschaut, werdet ihr geliebt. Die Mutter-Kind-Emotion ist beinahe überwältigend, und ihr müsst dabei nichts herausfinden. Da existiert ein gegenseitiges Band der Liebe, über das viele Bücher geschrieben und Diskussionen geführt wurden. Diese Liebesbeziehung ist es wert und ihr wollt sie, weil ihr sie fühlt – aber ihr könnt sie nicht erklären.

Ist es zu viel von euch verlangt, dass ihr während meinen Ausführungen die gleiche Akzeptanz habt wie ihr sie für die Liebe habt? Wir müssen in Metaphern zu euch sprechen, weil ihr für einige der wichtigsten Themen der Kommunikation zwischen Spirit und euch keine Worte oder Konzepte habt. Dennoch sind wir hier und erzählen euch alles darüber, doch wir müssen es in Metaphern tun.

Die Metapher vom blinden Mann
Bei unserer letzten Zusammenkunft wurde eine Botschaft über ‚Annahmen‘ gegeben, und die Metapher dabei war folgende: Ein blinder Mann lebt seit Jahren sehr gut und wohl in einer Wohnung. Er hat all die Dinge, die ihm ein bequemes Leben ermöglichen, um sich herum eingerichtet und kann alles identifizieren und damit arbeiten. Obwohl er blind ist, überlebt er gut.

Er fühlt Liebe, er weiss, wie er zu Nahrung kommt, er versteht alles, was er zum Überleben in einem sozialen Umfeld braucht und er lebt ein langes Leben. Doch während der ganzen Zeit entdeckt er nie den Fahrstuhl. In der Metapher kommt ein Fahrstuhl vor, weil der Mann in einem achtzigstöckigen Gebäude lebt. Er jedoch nimmt an, dass es nur ein Stockwerk gibt. Er findet den Fahrstuhl nie, weil er davon ausgeht, dass er andere Dinge suchen muss. Der Fahrstuhl ist die ganze Zeit über da – oh, er fühlte ihn, hat ihn vielleicht in seinem Geist sogar gesehen, doch war es für ihn einfach eine Einbuchtung in der Wand. Es war nichts Unsichtbares, doch der Mann vermutete einfach etwas, und dabei war es etwas anderes.

Was wäre geschehen, wenn er den Fahrstuhl gefunden hätte? Was würde das bedeuten? Wir erklären es hier noch einmal: Der Fahrstuhl ist eine Metapher für die Fähigkeit, auf eine höhere Bewusstseinsebene zu gelangen – zu Spiritualität, Verständnis, Wissen. Der Mann aber ging die ganze Zeit davon aus, dass es nichts weiter gibt. Er dachte, er hätte es gespürt, wenn da noch etwas gewesen wäre. Doch er fand den Fahrstuhl nie. Was glaubt ihr, wäre geschehen, wenn er ohne Annahmen seinen Wohnraum betreten und alles, was dort war, für sich entdeckt hätte?Er hätte den Fahrstuhl gefunden und wäre damit hochgefahren.

Nun, jetzt ist der Fahrstuhl die Metapher – hört gut zu, ihr Lieben: Der Mann betritt den Fahrstuhl und gelangt auf eine höhere Ebene. Er kommt im zweiten oder dritten Stockwerk an und entdeckt Dinge, die über seine Vorstellung hinausgehen und das Leben enorm verbessern. Der Fahrstuhl hat ihn automatisch auf diese höhere Ebene gebracht, weil er ihn entdeckt hat. Ihr habt sicher bemerkt, dass ich nie sagte, dass er das Treppenhaus nicht gefunden hat….es gab nämlich auch keines. Bei einem Treppenhaus müsstet ihr selber hochsteigen und Stufe um Stufe euer ganzes Körpergewicht hochtragen, mit Anstrengung, schwerem Atmen, all dem, was ihr nur zu gut kennt.

Ihr müsst nicht für Gott arbeiten
Ihr Lieben, das ist eine Metapher und nun passt auf: Spirit ist nicht daran interessiert, dass ihr arbeiten müsst, um auf die nächste Ebene zu gelangen. Habt ihr das gehört? Ihr werdet hochgehoben, weil ihr es verdient und es Zeit dafür ist. Es liegt in eurer Abstammung, dass ihr auf höhere Ebenen gehört als auf diejenige, auf der ihr jetzt seid. Und jene, die euch sagen, dass Gott euch dafür arbeiten lässt, wissen nichts über Gott. Sie wissen etwas über Menschen und über die Annahme, dass ihr hart arbeiten müsst, um auf die zweite Ebene zu gelangen. Alte Seelen, lasst mich euch etwas sagen: Ihr habt bereits hart gearbeitet. Wenn ihr nun den Fahrstuhl entdeckt, heben wir euch hoch. Wir heben euch in den Händen Gottes so sanft auf die nächste Ebene, weil ihr es verdient habt.

In der Menschheit geht es so oft darum, dass ihr auf eine bestimmte Art Gott gefallen müsst, dass ihr diese Treppen hochsteigen oder Schmerzen erleiden müsst, dass ein paar von euch
es gar nicht schaffen werden und so weiter und so weiter. Und das bloss, um auf eine höhere Ebene zu kommen. Aber so ist es nicht, so ist es überhaupt nicht. Ihr geht so klar davon aus, dass ihr dafür arbeiten müsst. Doch das müsst ihr eben nicht, weil ihr es bereits getan habt. Lasst also diese Annahme fallen, findet den Fahrstuhl und versteht, dass ihr damit auf die nächste Ebene getragen werdet.

Alles ist schon in euch
Nun, hier fragen sich vielleicht ein paar: War der Fahrstuhl schon immer da? Ja. Auch schon,
bevor ihr eure Wohnung hattet? Ja. Gibt es noch irgendetwas, das dem Fahrstuhl gleicht und ihr vielleicht auch nicht gefunden habt? Ja. Ich gebe euch jetzt eine Prämisse, die wir schon früher
kurz erwähnt haben. Und es ist das Schönste, was ich wahrscheinlich je zu Menschen sagen werde: Während ihr hier auf dem Planeten seid, ist alles in euch, was ihr je braucht – für Jahrtausende der Evolution.

Es wird nicht magisch plötzlich auftauchen – der Fahrstuhl war schon immer da. Und so ist es mit allem anderen, was ihr euch vorstellen könnt. Ihr seid so geformt und damit geboren. Die Abstammung eurer DNA ist vollständig damit ausgestattet. Die spirituelle Kraft, die ihr seid, garantiert das. Alles was ihr tun müsst, ist, es zu entdecken. Das bedeutet, dass alles, was je über Spiritualität, Gesundheit, Bewusstsein oder Glauben gelehrt wurde, bereits vorhanden ist. Ihr habt diese Annahme in euch, dass ihr alles zuerst finden, lernen, auf euch anwenden, aktivieren, aufnehmen und damit arbeiten müsst. Aber es ist bereits da. Nehmt es in Anspruch.

Einige von euch sind für Heilung hergekommen – ihr seht, ich weiss, wer hier ist. Wusstet ihr, dass ich immer bei euch war, auch dann, wenn die Tränen flossen…es ist nicht Kryon, sondern
die Begleitung, die ich aus der Schöpferquelle repräsentiere und die Teil von euch ist. Ich war andauernd bei euch – wir alle waren es. Ihr seid gekommen und möchtet Heilung für euch selbst. Jemand ist hier, der von Angst erlöst sein möchte…ich weiss, wer du bist. Jemand anders möchte von einer Gewohnheit befreit sein…ich weiss, wer du bist. Und da sind ein paar, die bewusstseinsmässig vorwärtsschreiten möchten, weil sie spüren, dass sie zurückgehalten wurden…ich weiss, wer hier ist. Und jedem einzelnen von euch kann ich die gleiche, wunderschöne Information geben, die auch alle Meister des Planeten weitergaben: Alles ist in euch angelegt.

Ihr, die für Heilung gekommen seid – ihr seid damit geboren und sie wartet nur auf Glauben und Aktivierung. Sie wartet nicht auf Gott, um etwas zu tun, sondern gehört euch, mit eurem Namen drauf. Aus diesem Grunde braucht ihr sie, damit ihr diese Tür des Glaubens öffnet und versteht, dass die Heilung schon immer euch gehört hat. Nehmt die Hand des Heilers, eures Höheren Selbst, und seid geheilt. Die Heilung der Gewohnheit und der Angst ist schon seit je in euch angelegt.

Die Antithese der Angst ist Mitgefühl und Liebe. Und der mitfühlende Mensch wird die Angst auslöschen, sodass sie nie mehr zurückkehren wird – sofern ihr es glaubt. Es liegt in eurem Inneren und es gibt dabei keinen wirklichen Prozess, ausser denjenigen der Selbstentdeckung. Alle Lehrer hier im Raum arbeiten mit Systemen der Selbstentdeckung, und die Frage ‚Wer bin ich?‘ kann durch die gezeigten Systeme beantwortet werden. Sie liegen nicht ausserhalb von euch.

Bei jedem einzelnen System geht es darum, euch an den Punkt zu bringen, wo ihr versteht: Alles ist schon immer da gewesen – immer. Sucht ihr nach einem höheren Bewusstsein? Warum es dann nicht einfach akzeptieren? Man könnte sagen, dass ihr mit einer Prägung geboren seid, mit der Prägung ‚Höheres Bewusstsein‘. Und da seid ihr nun und versucht herauszufinden, wie ihr es finden könnt, wie ihr es erreichen könnt oder wer es euch geben wird. Dabei seid ihr damit geboren.

Entspannt euch
„Kryon, du sprichst im Kreis.“ Nein, tue ich nicht, sofern ihr wirklich aufmerksam seid und eine Botschaft versteht, die teilweise esoterisch und in der dritten Sprache gegeben wird. Ich sage euch, dass in eurem Inneren jede einzelne Antwort liegt, weil in eurem Inneren Gott ist. Und alles, was ihr tun müsst, ist, euch zu entspannen. Entspannt euch, glaubt es, versteht diese Dinge. Und wenn ihr zu denen gehört, die dann noch weitergehen und die Schönheit der Systeme sehen möchten, die euch sogar noch eine Erweiterung erlauben, zum Beispiel die Heilung anderer Menschen…es ist alles für euch da. Aber viele von euch sitzen da und warten darauf, dass etwas geschieht – warten darauf, das Treppenhaus zu finden, damit ihr hochsteigen könnt, warten auf den Prozess eines bestimmten Ablaufs, warten auf eine Liste… Aber da ist einfach nichts von all dem – es ist wunderschön.

„Kryon, du meinst also, wenn ich einfach hier sitze, einen tiefen Atemzug nehme und Mitgefühl empfinde, dass ich dann all diese Dinge bekomme?“ Und ich sage dir: Jetzt hast du soeben die grundlegende Wahrheit der Menschheit ausgesprochen. Stellt euch selber friedvoll vor. Stellt euch angstfrei vor. Stellt euch so vollständig gesund vor, dass ihr in Lachen und unbändige Freude ausbricht, weil es vorbei ist und das, womit ihr geboren wurdet, nicht mehr da ist. „Ein Wunder ist geschehen“, mögt ihr sagen. Doch alles, was geschehen ist, seid ihr, die dazu aufwacht, wer ihr seid. Einige von euch warten auf bestimmte Umstände und Geschehnisse, um familiäre oder berufliche Dinge zu ändern. Ihr ringt die Hände und macht euch Sorgen…seht ihr, ich weiss, wer hier ist.

Ihr Lieben, ihr denkt, dass ihr Sklaven der Zeit seid, aber das seid ihr nicht. Ihr wartet auf Synchronizitäten, bei denen auch andere Menschen involviert sind. Ihr könnt also nichts forcieren, wenn andere Seelen miteinbezogen sind, sondern müsst warten, bis die Synchronizität stimmt und die Dinge so geschehen, wie ihr sie wolltet. Oder ihr wartet auf etwas, was ihr nicht kennt, um es zu vervollständigen… oder sogar auf noch etwas Besseres. Ist das ok für euch? Die Dinge, worüber ihr euch Sorgen macht, halten euch in der Sorgen-Box gefangen. Das, wovor ihr euch fürchtet, hält euch in der Angst-Box gefangen. Das, woran ihr teilweise glaubt, hält euch vom vollständigen Glauben ab.

Annahmen loslassen
Ihr lieben Menschen, die diese Botschaft hören: Könnt ihr das Mentale beiseitelegen, das euren Glauben überdeckt, und euch stattdessen mit diesem Fahrstuhl zur nächsten Ebene hochfahren lassen? Und warum dann mit dem zweiten Stockwerk zufrieden sein, wenn ihr bis zum achtzigsten gehen könnt? Die Dinge, die für euch zur Verfügung stehen, sind grenzenlos, wunderschön und möglich – wenn ihr die Anmassung loslasst, zu wissen, wie alles funktioniert. Zum Beispiel die Annahme, dass ihr zuerst zu Punkt 1 gehen müsst, um dann zu Punkt 2 zu gelangen – wie linear von euch! Warum nicht gleich den ganzen Weg gehen? Wir gaben euch Botschaften über „Die Fünf im Kreis“ und sagten dort, dass ihr davon ausgeht, in eine bestimmte Box zu gehören und einen bestimmten Job machen zu müssen, ohne dabei auf irgendjemand anderen zu schauen. Ein paar von euch sagen: „Dies ist die einzige Box, die es gibt, denn es ist die einzige, in der ich mich befinde, und deshalb machen es all die anderen falsch.“ Ihr versteht nicht, dass da gar keine Boxen sind. Ihr seid Teil einer ‚Maschine‘ der Liebe und der Schöpfung. Und der Teil, den ihr spielt, ist der Teil, den ich als Kryon spiele, als Teil des einen und Teil von vielen. Ihr alle seid ein Zusammenfluss von Energien der Schöpferquelle. Es scheint vielleicht so, dass ihr spezialisiert seid, aber das seid ihr nicht wirklich. Euer Tun als Teil dieser wunderbaren Liebes-Maschinerie vermag der ganzen Maschine eine Wendung zu geben, und ebenso vermag das Tun anderer euch weiter zu bewegen. Und zusammen erschafft ihr einen Bewusstseins-wandel und den Frieden auf der Erde. Aber ihr erschafft ihn nicht, wenn ihr dasteht und euch fragt, wie es gehen soll oder ob ihr überhaupt je dahin gelangen könnt.

Dies ist eine recht grundlegende Botschaft, nicht wahr? Kommt über das hinweg, was euch begrenzt und ein altes Glaubensmuster ist oder Dinge, die euch von anderen oder sogar euren Eltern und Lehrern gelehrt wurde. Es ist Zeit, eigenständig zu denken und das zu erkennen, was jetzt für euch wahrnehmbar ist – und damit meine ich nur euch, nur euch alten Seelen und niemand anderen. Steht auf und steigt in den Fahrstuhl für Heilung, Angstlosigkeit oder Selbstwert…und geht damit vorwärts. Noch nie hat es eine grossartigere Botschaft über die Macht der Menschheit gegeben. Es muss mit euch beginnen, und es spielt keine Rolle, wie alt ihr seid. Hier in diesem Raum gibt es keinen Unterschied, denn eine alte Seele mit unglaublich vielen Leben kann hierherkommen und dabei ein Jugendlicher sein…ihr wisst, zu wem ich gerade spreche.

Ihr Lieben, hört mir zu, auch wenn es metaphorisch und für euch verborgen ist: Was ihr heute im Fahrstuhl entdeckt, wird in euch sein und bleiben, wenn ihr erneut auf diesem Planeten geboren werdet. Wenn ihr auf die Ebene drei, vier oder achtzig geht und auf diesem Planeten wiedergeboren werdet, beginnt ihr dort, wo ihr aufgehört habt und nicht am Anfang. Habt ihr mich gehört? Alles ist neu und wir haben es euch früher in anderen Botschaften und Metaphern schon gesagt. Es ist nicht mehr linear – überhaupt nicht mehr! Nehmt diese Dinge wie einen Schwamm in euch auf, denn was ihr heute lernt, ist für immer. Alte Seelen, deshalb seid ihr gekommen.
Für heute ist es genug. Ich möchte, dass ihr ganz anders von hier weggeht, als ihr gekommen seid. Und ich möchte, dass ihr euch ermächtigt fühlt, auch wenn ihr vielleicht kein einziges Wort verstanden habt. Ihr geht ermächtigt. „Ich weiss nicht, worüber Kryon gesprochen hat und was ich nun tun soll. Es hörte sich gut an, aber ich weiss immer noch nicht, was ich tun muss.“ Ihr Lieben, tut überhaupt nichts – aber schaut zu euch auf! Hört ihr mich? Ihr seid grösser, als ihr meint. Und die Prozesse, die ihr braucht, um den Fahrstuhl zu finden, werden euch gegeben, weil ihr sie wollt, und zwar ohne Einschränkungen und ohne sie herausfinden zu müssen.
„Lieber Spirit, zeig mir, was ich wissen muss, um dorthin zu gelangen, wo ich hingehöre. Dies oder etwas Besseres steht mir zu. Ich bin auf meinem Weg. Danke.“

Das ist alles. Und dann steht zurück, denn ihr habt soeben die Box weggeworfen, diese Box eurer Annahmen und wie ihr denkt, dass etwas funktioniert. Ihr seid machtvoll. Nehmt es und geht damit weiter. Es ist Zeit dafür…
Ich bin Kryon, in Liebe zur Menschheit – und das aus guten Gründen.
And so it is.

Centre

Titelbild Quelle: © Shutterstock

Trag dich doch jetzt für meinen Newsletter ein, hinterlass mir gern ein Kommentar und freilich kannst du den Artikel auch teilen! ?

Copyright © 2011 – 2016, Renate Hechenberger. All Rights Reserved. Bitte Beiträge NICHT kopieren. Du kannst aber gerne einen Blogbeitrag von mir verlinken oder ein Zitat aus einem meiner Blogbeiträge mit meinem Namen und einem Link zu meiner Webseite einbinden. Danke.

Quellennachweis:
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Merken

Merken

Rekalibrierungs-Szenario

Rekalibrierungs-Szenario

Kryon durch Lee Carroll in Newport Beach, California am 6.12. 2015
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle
Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Ich komme schnell herein, denn mein Partner hat es erlaubt. Er weiss, dass er in Sicherheit ist.
Es braucht dafür keine Vorbereitung, keine besondere Atmung, keine Sauerstoffzufuhr und keine Ausrichtung in eine bestimmte Himmelsrichtung. Es ist eine Anerkennung, dass der Frieden des Schöpfers zu eurem Inneren gehört und immer dort gewesen ist. Ihr müsst euch nicht anstrengen, um ihn zu erhalten, sondern ihr seid damit geboren. Dieser Planet hat etwas, was andere Planeten nicht haben. Es ist der einzige Planet mit freier Wahl, und ihr habt das schon mehrmals gehört. Und es ist der einzige Planet in dieser Galaxie, der zurzeit mit dem Wandel kämpft. Auch andere sind da hindurchgegangen, aber im Moment seid ihr die einzigen. Und ‚alle Augen sind auf euch gerichtet‘, um diesen Ausdruck zu verwenden.Für jene, die es nicht wissen: Der Channel wird in Newport gegeben, im Grossraum Los Angeles in Kalifornien, am Ende eines Tages mit vielen Energien. Und es ist ein geschützter Zeitraum, eine Zeit für euch, um einen Moment zu entspannen, zuzuhören und die Informationen aufzunehmen, die ich euch geben werde. Dies ist nicht die letzte Zusammenkunft im Jahre 2015, aber dem Thema nach könnte es so sein. Es geht um 2016, 2012, 2011, 2013 und 2014 … es geht um etwas, das sehr präsent ist im Raum: Rekalibrierung. Wir haben nie wirklich so darüber gesprochen, wie wir das jetzt tun werden. Einige von euch werden sich stark darauf beziehen, denn was ich euch geben werde, würde ich als ‚hieb- und stichfest für euer Leben‘ bezeichnen.
Die „Way-Shower“
Ich möchte einen Begriff definieren und einen anderen ‚ent-definieren‘, sofern es so etwas gibt. Der Begriff heisst Weg-Weisender/Wegbereiter/Weg-Pionier (way-shower). „Kryon, was meinst du damit?“ Es sind jene Menschen, die in eurer Terminologie auf einer multidimensionalen Ebene schwingen und schlussendlich Lehrer sind für das, was als nächstes kommen wird. Der Weg-Weisende rekalibriert als erster. Macht es nicht Sinn, die Informationen zuerst den Lehrern zu geben, und dann den Schülern? Wir haben viele Lehrer hier im Raum – Lehrer und Wegbereiter auf ihre ganz persönliche Art. Ob ihr nun tatsächlich Lehrer seid, ob ihr als Medium arbeitet, als Channeler oder Heiler irgendeiner Art…ob ihr andere mit eurer Stimme berührt…was auch immer es ist…oder einfach mit eurer Präsenz … ihr seid Weg-Pioniere, die eingestimmt sind auf das, was kommen wird.
Höher ‚schwingendes‘ Bewusstsein

Nun lasst mich den anderen Begriff ‚ent-definieren‘ – den Begriff ‚Schwingung‘ oder Schwingungsrate. Ihr Lieben, beide Ausdrücke sind linear. Sie sagen, dass etwas höher schwingt als etwas anderes. Man könnte sogar vermuten, dass es eine Frequenz ist wie beispielsweise ein Ton oder Licht….etwas schwingt höher als etwas anderes. Das ist alles, was ihr habt – und es stimmt so nicht. Das Problem ist, dass ihr kein anderes Wort dafür kennt. Ihr habt noch nicht das Wissen von dem, was hier wirklich geschieht. Es sind multidimensionale Dinge, aber wir wollen euch nicht durch wissenschaftliche Ausführungen verlieren, sondern euch etwas nahebringen, was in euch selber geschieht, ihr aber noch nicht beschreiben könnt. Auf eine quantenhafte Weise habt ihr etwas erhalten, was ein – wie ihr es nennt – höher schwingendes Bewusstsein erschafft. Aber es ist nicht ‚höher‘, das wäre dreidimensional, sondern es ist quantenhaft. Es liegt ‚zuoberst‘ einer dreidimensionalen Realität und erhöht diese auf eine Weise, die man nicht mit Worten beschreiben kann. Vielleicht wird eines Tages ein Quantenphysiker kommen und euch einen Namen dafür geben. Ihr seid mit etwas verschränkt, das ganz anders ist, nämlich mit einem dimensionalen Bewusstsein. Und ihr seid darin ein Wegbereiter.

Mein Partner verfügt darüber. Sein dimensionales Bewusstsein bin ich. Wisst ihr, wie viele Jahre er brauchte, um mich anzuerkennen? Sehr viele. Ich war nicht in seiner dreidimensionalen Realität oder in jener seiner Freunde. Jetzt bin ich fest in seiner Realität integriert, doch noch heute kann er es anderen nicht wirklich erklären. „Wer ist Kryon, wie fühlst du dich und was geschieht da?“ Und die Antwort lautet ‚Ja‘. Das ist alles, was er sagen kann. Da ist eine multidimensionale Präsenz, die über ihn kommt, und ihr hört es auch jetzt. Sie ist jenseits von ihm und gleichzeitig Teil von ihm. Und so wurde er ein Weg-Weisender.

Und das ist nur eine Methode, um ein Wegbereiter zu sein. Jene hier im Raum, die intuitive Lichtblitze von anderen Kommunikationsformen oder anderen Heilmethoden haben … die buchstäblich einen Bewusstseinsstrom zur anderen Seite haben oder wie auch immer ihr das nennen wollt – sie sind Weg-Weisende. Und ihr Lieben, alle von euch müssen sich zuerst an diesen Bewusstseinsstrom gewöhnen. Es wertet auf und hebt weit darüber hinaus, was auch immer jemand an Eigenschaften und Fähigkeiten in sich hat.

Beginn der Rekalibrierung im 2011
Im Jahr 2011 begann die Rekalibrierung. Im ganzen Jahr 2012 ging es um die Unterbrechung dieses Stroms – eine Änderung der Frequenz, eine Veränderung des Normalen, mit all den Dingen, auf die ihr euch jahrelang verlassen habt und welche dieser kostbare Strom zur anderen Seite hin waren, so automatisch, wunderschön, wunderbar … es war das Zuhause für euch, das Zuhause, Zuhause, Zuhause. Wenn der Strom da war, gab es nichts anderes als das Zuhause. Das ist, wo ihr hingehörtet, und alles andere ausserhalb des Stromes war bedeutungslos. Ich spreche gerade zu ein paar Leuten, die das hören mussten. Und dieser Strom war unterbrochen, dieser Bewusstseinsstrom, dieses multidimensionale Band, das euch auf der anderen Seite mit einer konstant bestehenden Basis verband, war unterbrochen. Und der Weg-Weisende rekalibrierte als erster.

Die Verbindung brach ab – die Tür ging zu. Anfangs 2013 sass ich ebenfalls hier. Am Ende von 2012 sagte ich zu euch: Beginnt 2013 nichts Neues, denn es wird nicht funktionieren, jedenfalls nicht so, wie es das später tun würde. Denn eine Rekalibrierung war für die Wegbereiter im Gange. Es war keine gute Zeit, um der Intuition zu vertrauen, die damals versagte … eine Intuition, die nicht mehr vorhanden war. Ihr Lieben, wisst ihr, wie das ist, eine immer geöffnete Tür nach Hause zu sehen, durch die ihr gehen könnt, um diese Gedanken und dieses wunderbare Licht zu erfahren? Es hilft euch, nachts ruhig zu schlafen – es ist die Verbindung. Wisst ihr, wie es sich dann anfühlt, wenn diese Tür plötzlich zugeschlagen wird … und später, wenn sie ganz verschwunden ist? Das ist die Rekalibrierung der Weg-Pioniere, die 2011 begann und sich bis 2013 weiterzog.

Jeder ist verschieden, jeder einzelne Mensch ist anders. In eurem Prozess oder dem Anteil an Multidimensionalität, den ihr habt, seid ihr alle sehr einzigartig. Aber viele von euch haben es gespürt. Und es gab solche, die es so stark erlebten, dass sie den Planeten verliessen. Das Leben war für sie vorbei. Wenn die Tür zu ist, dann ist es das gewesen. Sie wollten nicht wissen, warum das geschah, oder ob sie sich wieder öffnen würde oder sich wieder ausrichtet, neu kalibriert … es war einfach vorbei und sie gingen. Ihr kennt ein paar von ihnen, und ihr sagtet: “Es ist viel zu früh, um schon zu gehen.“ Aber sie erschufen ihre eigene Krankheit, denn niemand musste eine Tür ertragen, die sich nicht mehr öffnen würde. Oder es waren beste Freunde, die aufhörten zu kommunizieren und einfach den Kontakt abbrachen … und dann allein waren … sie waren allein.

Die Rekalibrierung der DNA
Und dann sind da jene, die es ertragen und durchgehalten haben. Und genau dann, als sie dachten, dass es nicht mehr schwieriger werden kann, wurde es noch schlimmer. Denn 2014 begann die Rekalibrierung der DNA. Bewusstsein ist eine Sache, DNA eine andere, denn sie ist an die Zellstruktur gebunden. Wenn die Zellstruktur Störungen bekommt und das Immunsystem ausser Kontrolle gerät, lest ihr verschiedene Dinge auf. Und das tatet ihr auch. Nun habt ihr die besten Freunde verloren, welche die Tür zugeschlagen haben, und jetzt auch noch körperliche Probleme. Ihr beginnt euch anders zu fühlen und eure Zellen kooperieren nicht mehr. Ich beschreibe hier viele von euch – Wegbereiter mussten sich als erste rekalibrieren, vor allen anderen. „Aber Kryon, du sprichst über den grossen Wandel, über die Rekalibrierung der Menschheit, und da sind so viele Menschen um mich herum … ich fühle mich gut, es ist in Ordnung und eigentlich so, wie es immer war. Oh, da sind ein paar Probleme, aber das ist nicht so schlimm.“ Das sind keine Weg-Weisende, sie bilden nicht die Führungsspitze, die zeigen muss, was Licht für einen neuen Planeten wirklich ist. Und es spielt keine Rolle, wie alt oder jung ihr seid … es geht hier nicht um das Alter.

Der einzige Grund: hier bleiben
Es gibt nur einen Grund für die Rekalibrierung, nur einen einzigen: um hier zu bleiben!
Ihr müsst verstehen, der Übergang, den ihr ‚Tod‘ nennt, ist einfach … mit anderen Worten: Es ist eine Verjüngung der Seele, und ihr kommt jung wieder zurück. Warum solltet ihr das nicht wollen? Viele haben sich dafür entschieden. Ein Wegbereiter, der es wirklich verstanden hat, sagte: „Ich kann es in einem jüngeren Körper besser tun.“ Dies ist ein Lebensplan zwischen euch und Spirit, und viele wählten es so, lange vor ihrer Zeit. Mein Partner weiss, dass sein Freund und andere dies gewählt haben. Ich sagte ihm, wo sie sein würden, und dass sie die Weg-Weisenden für ihn sein werden, wenn er zurückkommt. Alles ist angemessen und richtig. Diese Menschen rekalibrierten nicht, sondern sie gingen. Der einzige Grund, zu rekalibrieren, ist, um hier zu bleiben.

2016 – das Ende der Rekalibrierung
Und in diesem Rekalibrierungsprozess gibt es für die Wegbereiter eine Zeitlinie, wobei das Ende des Jahres 2015 bedeutsam ist. Denn das Jahr 2016 wird für sie das Ende der Rekalibrierungs- zeit sein – das Ende. Es ist die Vollendung eines Zyklus der Neuausrichtung auf diese neue, multi- dimensionale Energie, die ganz anders auf euch zukommt … und in Farben, anstatt nur in Schwarz und Weiss. Langsam beginnt sich alles wieder von selbst einzuordnen und wieder euer bester Freund zu werden. Ihr bekommt nicht nur eine Tür … oh, wie singulär von euch. Ihr werdet viele Türen haben, die sich alle gleichzeitig öffnen. Und dann werdet ihr ein multi- dimensionaler Wegbereiter sein. Dahin wird es führen.

Ihr Heiler, ihr habt immer die Botschaft bekommen, wo ihr jemanden berühren und was ihr tun sollt, oder was falsch war. Und nun plötzlich habt ihr viele Türen, die euch zeigen, was wirklich da ist. Und zwar auf vielen Ebenen, nicht nur, wo ihr berühren oder was ihr sagen sollt, welchen Ton ihr singen oder welches Gebet ihr sprechen sollt, sondern ihr habt dann ein ganzes Buch – für jede Person.

Ich will euch sagen, was als nächstes kommt. Es wird bei den Weg-Weisenden noch jetzt im 2015 beginnen und in das Jahr 2016 hinein dauern. Denn es kommt jetzt etwas ganz anderes, nämlich eine erwachende Akasha. Lasst mich das erklären.

Die erwachende Akasha
Wir haben erst kürzlich verschiedene Channelings an verschiedenen Orten ausserhalb dieses Landes gegeben. Und wir haben den Leuten erzählt, dass einer der grössten Unterschiede bei einer reinkarnierten Seele in der neuen Energie dies ist, dass sie sich zum ersten Mal mit Bewusstsein zu entwickeln beginnt. Und eines der Attribute ist folgendes: Ihr kommt auf diesen Planeten mit der Erinnerung, dass ihr bereits hier wart. Ihr kennt nicht euren Namen oder eure Familie, aber wenn ihr eure Augen öffnet, ist das Gefühl da: „Ich bin zurück“. Es ist kein Geheimnis mehr. Und während ihr dann heranwächst, realisiert ihr, dass ihr eine Weisheit habt, die ihr eigentlich noch nicht haben solltet. Lasst mich dies erklären. Wenn ihr als Kind eure Finger am Ofen verbrennt, vergesst ihr das nie mehr und wisst es für den Rest eures Lebens. Wenn ihr dann erneut eure Augen öffnet, werdet ihr auf diesem Planeten eure Finger erst gar nie an einen Ofen halten, denn ihr wisst es intuitiv und seid weise. Ihr müsst nie mehr denselben Fehler wiederholen. Das ist der Unterschied!

Eine erwachende Akasha beginnt euch Informationen zu geben über wer ihr gewesen seid – nicht spezifisch, sondern die Erfahrungen betreffend, sodass ihr nicht mehr den gleichen Fehler machen werdet. Aber, ihr Lieben, dies kann verwirrend sein, denn eine sich öffnende Akasha kann euch manchmal auch Energien geben, die ihr nicht versteht. Anstelle der Lektionen, die ihr gelernt habt, kommen sie dann manchmal als missverstandene Dramen herein, mit Angst und Verwirrung. Jemand hier musste das hören, und jemand, der zuhört, musste das auch hören. Ich will euch sagen, dass das, was euch einfällt und was in eurem Verstand, eurem Gehirn und eurer Akasha ist, ein wunderschönes Erinnerungs-System für das spirituelle Überleben ist. Ihr werdet nie mehr die gleichen Fehler wiederholen müssen. Wenn ihr zurückkommt, werdet ihr durch Instinkt von Geburt an nie mehr die Fehler machen müssen, die ihr dieses Mal noch wiederholt habt. Das ist ein Versprechen, denn dies wird ein entwickelter, rekalibrierter Mensch sein.
Das ist, was jetzt geschieht.

2016 – das Jahr der Entdeckung
Die Quanten-Astrologin Michelle hat von den Energien gesprochen, welche die Sterne euch durch ihre Positionen geben werden… und das ist richtig. Wir haben bereits gesagt, dass das Jahr 2016 die Vollendung eines Zyklus ist, doch gleichzeitig ist es der Beginn eines neuen. Es ist das Jahr der Entdeckung. Und jetzt werden wir über normale Menschen sprechen, nicht über Wegbereiter.

Ihr werdet euch in schwierigen Lagen befinden. Bewusstseinsmässig müssen Entscheidungen zwischen Schwarz und Weiss gefällt werden, also buchstäblich zwischen Licht und Dunkelheit und wo euer jeweilige Standpunkt sein wird. Es ist ein Jahr der Stellungsname. Entdeckung ist nicht unbedingt nur die Entdeckung von wunderschönen Dingen – vielleicht entdeckt ihr beim Aufheben eines Steines, was sonst noch darunter liegt.

Schon vor Jahren haben wir gesagt, dass eines der Attribute, auf die ihr euch bei einem grossen Wandel über einige Jahre hinweg freuen könnt, schlussendlich die Enthüllung der unangemessenen Energien in den grossen Pharmakonzernen sein wird. Seid bereit dafür. Da sind unangemessene Dinge, die erst gerade beginnen, enthüllt zu werden, und die dann zu anderen Dingen führen werden. Vorangetrieben durch nicht funktionierende Versicherungen wird es nach und nach enthüllt werden. Wir sagten euch, dass diese Dinge, die in eurer Gesellschaft keine Integrität besitzen, im Licht nicht mehr existieren können – es geht nicht mehr. Es müssen Entscheidungen getroffen werden, nicht nur von euch, sondern auch von euren Regierungen – Entscheidungen, ob sie etwas, das nicht korrekt funktioniert, aufrechterhalten wollen oder nicht. Und ihr Lieben, ihr werdet da ein grosses Wort mitreden, wie ihr das bei vielen anderen Dingen auch schon getan habt – dass ihr nämlich bei fehlender Integrität nicht mehr mitmachen werdet.

Es wird noch etwas anderes entdeckt werden – da ist noch mehr. Ihr Lieben, wenige Tage nach den Anschlägen in Paris sprachen wir in Cusco über die Disfunktion jener Menschen, die in der Dunkelheit sind. Wenn ihr kein Licht habt, seid ihr disfunktional. Diejenigen, die Licht haben, werden viel mehr sehen als jene im Dunkeln, das wisst ihr. Und so wird ihre eigentliche Saat der Dunkelheit zu ihrem eigenen Verderben führen. Sie können mit einer solchen Führerschaft nur so gross werden, bis sie zu splittern beginnt … durch Kämpfe untereinander, wer nun die Vorherrschaft behält. Achtet darauf. Und ohne dass sie dabei eine Richtung haben – achtet auch darauf. In der Dunkelheit werden sie übereinander stolpern und sinnlose Dinge tun. Wir haben es sogar erwähnt: Welcher normal gesunde Mensch würde einen Stock nehmen und wiederholt auf einen Bienenstock einschlagen, um zu schauen, was passiert? Und genau das tun sie. Sie haben keine Ahnung, dass Bienen darin sind…keine Ahnung. Alles, was sie wollen, ist Angst erschaffen. Vielleicht sind die Bienen dadurch eingeschüchtert und kommen nie heraus. Diese Menschen ‚funktionieren‘ nicht gesund, sie haben nicht diese Art von Logik, die ihr habt und die eine Logik des Lichtes ist. Die Menschheit wird auf Wegen zusammen arbeiten, wie ihr es noch nie gesehen habt, um die Dunkelheit zu besiegen … auf Arten und Weisen, wie ihr es noch nie gesehen habt.

Das Jahr der Entdeckung – was wäre, wenn ihr den Deckel von all dem heben könntet und plötzlich enthüllen würdet, woher der grösste Teil ihrer Finanzierung herkommt? Macht euch bereit. Und wenn es geschieht, werden jene, die sie finanziell unterstützt haben, so beschämt sein…so beschämt, dass sie abtreten werden. Es wird nicht nur Blutgeld sein – es ist Todesgeld, und es werden noch andere, neue Begriffe dafür verwendet werden. Und ich sagte euch: Seid nicht überrascht, wenn einige dieser Leute Verbündete der dunklen Kräfte sind, und wenn sogar eure Steuergelder dorthin fliessen. Ihr werdet zu ihnen sagen: “Schämt euch“ und sie werden zurücktreten. Indem der Geldzufluss austrocknet, wird die Armee austrocknen. Das ist die grösste ‚Bombe‘, die ihr habt: Enthüllt ihre Finanzierung.

Eine Rekalibrierung der ganzen Menschheit
Es ist eine Rekalibrierung der Menschheit. Ihr Weg-Pioniere, ihr habt es beinahe geschafft.
Und jetzt beginnt es für alle anderen. Und sie werden zu euch kommen, euch anflehen und sagen: „Was geschieht da? Wir verstehen es nicht, wir fürchten uns.“ Und ihr könnt dastehen wie eine Bastion aus Licht und Frieden. Ihr schaut sie an, und sie können es in euren Augen sehen und fragen dann: „Warum bist du so friedvoll? Was hast du in dir, was ich nicht habe? Sag es mir.“ Sie werden zu euren Füssen sitzen, ihr Weg-Weisenden, und ihr könnt die Türen öffnen, diesen Strom herausfliessen lassen und Antworten channeln, die schön sind, die Sinn machen und ihnen etwas geben, woran sie sich halten können: Da ist Hoffnung, wir werden gewinnen, das Licht wird siegen.

„Wie lange wird es gehen, Kryon?“ Die Antwort ist ‚Ja‘. Wie lange wollt ihr, dass es dauert, Weg-Pioniere? Seid ihr erschöpft von dem, was mit euch nicht stimmt, ihr Weg-Weisenden? Es sind so viele, die hier zuhören, und nicht nur in diesem Raum. Und zu euch spreche ich gerade. Es ist Zeit, die Türen zu öffnen und nicht so resigniert zu sein, weil sie sich geschlossen haben…das ist ein ganz anderes Thema. Also, was soll’s?! Sie werden sich jetzt öffnen, wenn ihr es zulässt! Aber ihr werdet nicht dieses Resultat bekommen, wenn ihr nicht damit abgeschlossen habt, was mit euch passiert ist … wenn ihr nicht vollständig fertig damit seid! Blättert eine Seite um! Jetzt ist es Zeit, da zu sein und einen Unterschied zu machen. Es ist jetzt an der Zeit – ihr seid durch mit all dem anderen.

Da sind Tausende von euch, die das hören und genau wissen, wovon ich rede. Ist es nicht gut zu wissen, dass 2016 für euch das Ende von all dem bedeutet? Keine Rekalibrierung mehr, sondern jetzt ist es Zeit für die Kalibrierung der Energie, für die ihr geboren wurdet. Deshalb seid ihr hier geblieben. Rekalibrierung und Kalibrierung ist nicht dasselbe. Jetzt könnt ihr euch einfach auf die bestehende Energie ausrichten und wissen, dass die Türen auffliegen werden und der Strom zurückkommen wird. Und ihr werdet dann nicht nur einen besten Freund am Ende einer Tür haben, sondern viele beste Freunde bei allen Türen, und die sind unendlich. Sie alle öffnen sich weit, und ihr seid zu Hause. Habt ihr mich gehört? Ihr seid zuhause. Und nun wird es Zeit, jenen zu helfen, die jetzt dann in Schwierigkeiten kommen werden – überall, in diesem und in anderen Ländern.

Die Dunkelheit ist mit euch noch nicht fertig. Die Geschichte wird dem einmal einen Namen geben, den wir jetzt noch nicht haben. Es ist einzigartig, diese Armee, die weder eine gemeinsame Sprache noch eine Grenze hat, und es geschieht zum ersten Mal in der menschlichen Geschichte. Sie rekrutieren mit ihrer Dunkelheit überall, indem sie jene ansprechen, welche das Licht zurückweisen. Sie holen von überall her Leute, indem sie herumgehen und weil sie sie brauchen.

In eurer Geschichte ist das einmalig – aber nicht in dieser Galaxie. Wir haben dies schon früher gesehen, haben euch gesagt, dass es kommen würde, und jetzt ist es da. Also ihr Lieben, glaubt mir: Das Licht gewinnt. Eure Medien – alles was sie tun, ist aufzuwühlen und euch Angst zu machen. Wenn ihr merkt, dass ihr so darauf reagiert, dann stellt die Medien ab – und stellt euer Licht an! Und danach geht es um das, worüber wir gerade sprechen. Habt ihr dann den Mut, jemandem, der gerade einen anderen Menschen verloren hat, zu sagen „Wir gewinnen“?

Mitgefühl
Euer Mitgefühl ist der König. Die Meister dieses Planeten hatten und lebten sie vor. Die Leute sassen die ganze Zeit zu ihren Füssen, denn die Meister hatten etwas, was jeder wollte. Sie leuchteten wie die Sonne und ihr fühltet euch friedvoll in ihrer Gegenwart. Sie konnten singen und ihr spürtet es in euren Herzen. Und ihr wolltet einfach nur bei ihnen sein. Das ist ein Wegbereiter – das ist, wer ihr seid. Und die Menschen werden zu euch kommen und das Licht in euch sehen. Und was auch immer auf dem Planeten geschieht – sie werden sich dann nicht fürchten. Denn ihr seid da durchgegangen. Das ist die Rekalibrierung.

Magnetfeld und Bewusstsein
Vor 20 Jahren sagte ich euch, dass es eine Veränderung im Magnetfeld geben würde. Denn Magnetismus ist mit Bewusstsein verbunden…das ist so. Zusätzlich gab es den wissenschaftlichen Beweis, dass sich bei Mitgefühl auf dem Planeten die magnetischen Feldlinien leicht verändern. Es ist mit dem Bewusstsein verbunden. Wir sagten, dass sich das Magnetfeld ändert, und es hat sich verändert. Wir gaben ein Channeling nach dem anderen über eure Bewegung durch Räume im All, die dieses Magnetfeld verändern würden. Habt ihr bemerkt – alles ist involviert, alles. Auch die Heliosphäre der Sonne … habt ihr bemerkt, wie sich die Sonne anders verhält? Und wie das dann wiederum ein paar Wetteranomalien erschuf – habt ihr es bemerkt? All dies bezieht sich auf den Wandel.

Die Wissenschaft wird ihre eigenen, unabhängigen Gründe haben. Manchmal gibt es so viele Begründungen wie es Wissenschaften gibt. Aber Wissenschaftler wissen es nicht. Wir sagten euch, dass es kommen würde und hier ist es jetzt. Was braucht ihr noch mehr zu wissen Weg-Pioniere?
Die ganze Erde ist in etwas viel Grösseres involviert. And anything on any media were that you’ll see for a very very long time (?). Seid ihr Teil davon oder nicht?

Das ist die Botschaft von Kryon. Es ist, was ich die ‚Klassenzimmer-Botschaft von heute Abend nenne – für jene, die vielleicht anders weggehen, als sie gekommen sind, etwas anders denken als zuvor und vielleicht spüren, dass sie wichtiger sind. Ich hoffe es. Ich hoffe, ihr spürt, dass wir sogar eure Namen kennen, auch dann, wenn ihr nachts eure Augen schliesst…ich hoffe, ihr spürt es. Und dass ihr aus einem bestimmten Grund in diesen Wandel hineingeboren wurdet – nicht, um durch Rekalibrierung bestraft zu werden, sondern um auf der anderen Seite herauszu- kommen und euren Job tun zu können. Ich sprach zu den alten Seelen hier im Raum und unter den Zuhörern – zu alten Seelen, die sehr gut wissen, dass es kein Zufall war, jetzt geboren zu werden. Was werdet ihr damit tun?

Der Vollendungs-Zyklus des alten Bewusstseins
Ihr werdet beginnen, über jedes System hinaus zu denken, oder was immer euch gesagt wird oder ihr euch davor fürchtet. Oh, es ist anders, sehr viel anders. Ihr habt dies noch nie gesehen, aber wir sahen es kommen und haben es euch gesagt. Es ist der Grund, warum Kryon hier ist – um euch da hindurch zu führen. Die Präzession der Tag- und Nachtgleiche mit ihrem Zentrum am 21.12. 2012 hat auf jeder Seite 18 Jahre. So geht ihr weiter auf dem Weg durch diesen Streifen am Himmel, der sogenannten Milchstrasse. Die Präzession der Tag- und Nachtgleiche ist ein 36 Jahre dauerndes Ereignis. Ich kam vor 26 Jahren herein, aber wir begannen erst vor 18 Jahren. Jetzt wisst ihr es, und ihr wisst jetzt auch ein wenig über den Zeitrahmen von Kryon – es sind die 36 Jahre des Wandels. Es ist ein Vollendungs-Zyklus für den Planeten, nicht nur in Bezug auf das planetare Wabbeln, sondern ein Vollendungs-Zyklus des alten Bewusstseins.
36 Jahre – in welchem Jahr seid ihr jetzt? Dies gibt euch auch einen kleinen Hinweis auf das, was kommen wird, wie lange es vielleicht dauern wird, oder wann es Zeit ist, zu kommen oder zu gehen. Wir kennen eure Namen, denn ihr seid einer von uns. Glaubt ihr, dass Gott in eurem Innern ist? Glaubt ihr, dass der Schöpfer des Universums Teil von euch ist? Glaubt ihr, dass innerhalb der DNA vielleicht ein Stück Multidimensionalität ist?

Ich musste vorsichtig sein, was ich sage … denn der Doktor ist hier (Dr.Todd Ovokaitis). Lieber Yawee, was du jetzt siehst und in der Zukunft sehen und daran arbeiten wirst, was du jetzt noch nicht weißt, ist das, was passiert, wenn multidimensionale Energie bereit ist, zu explodieren. Du siehst Dinge, die zuvor unsichtbar waren, und sie waren unsichtbar, weil sie nicht als sichtbar vorgesehen waren. Und der multidimensionale Laser, den du hast, wird sie zum ersten Mal aufzeigen.
Damit schliesse ich…für den Moment …
And so it is

KRYON

 Gutes Neues Jahr 2016 ?

Gutes Neues Jahr 2016 ?

Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe, Du genießt und profitierst von Deiner Zeit, die Du hier auf Renates Blog zubringst. Wenn dich der Artikel inspiriert hat, teile ihn doch mit anderen. Und wenn Du hier auf meinem Blog von deinen Erlebnissen berichten magst, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören.

Copyright © 2011 – 2015, Renate Hechenberger. All Rights Reserved. Bitte Beiträge NICHT kopieren. Du kannst aber gerne einen Blogbeitrag von mir verlinken oder ein Zitat aus einem meiner Blogbeiträge mit meinem Namen und einem Link zu meiner Webseite einbinden. Danke.

Quellennachweis:
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Bildquelle: Shutterstock

Wir sind angekommen

Wir sind angekommen

Update Sonntag, 20. September 2015

Es wird gerade zu einer Europaweiten Meditation wegen der Flüchtlingskrise aufgerufen für heute Abend 19.00 Uhr.

Ich rate euch, sehr vorsichtig damit zu sein. Die Energie, die da herumschwirrt, fühlt sich an wie ein schwarzer Sog, der dich ganz tief hinunter ziehen kann. Wer an Depression leidet, kann sich das schon mal gar nicht leisten, sich mit diesen Energien zu infizieren.

Wenn du meditieren möchtest, dann mach es für dich alleine. Arbeite zuerst mit den Anteilen in dir, die sich mit dem Thema herausgefordert fühlen, die Angst haben usw. und erst wenn das halbwegs geklärt ist, dann schicke NEUTRALE, mitfühlende, liebevolle LichtEnergie in den Positive/Healing Energy Pool der da ist und lege es wie ein Netz um die Erde und um Europa. So kann sich jeder holen was er/sie braucht, wenn und wann sie es wollen.

Es klingt immer so gut und man fühlt sich „besser“ wenn man so was tut, aber es bringt der Situation und den betroffenen Menschen gar nichts, wenn noch mehr Angst in die Situation gebracht wird. Und das tut jetzt automatische jeder, der sich da einklinkt, denn keiner von uns ist frei von Emotionen bezüglich dieses Themas in diesem Moment.

Deshalb bin ich so misstrauisch wenn Gruppen wie Cobra sich da einschalten. Das ist genau der Weg, das Ganze zum kippen zu bringen. Denkt mal darüber nach, fühlt euch hinein …

Also, gib nichts ab von deiner Energie an Kräfte und Mächte, die du nicht wirklich einschätzen kannst. Lasst euch nicht manipulieren, bitte.

Lest das Channeling von Kryon weiter unten. Es ist vom 29.9.2012 und ich habe das schon einmal gepostet, aber es ist wirklich BRANDAKTUELL, amazing. Und es hilft dir, deine Energien etwas zu verändern, das alleine kann schon die Meditation sein, zu der heute aufgerufen wird. DANKE.

Herzlichst, Renate ???


Nachdem ich ja in letzter Zeit etwas weniger aktiv auf meinem Blog gewesen bin, möchte ich mich für eure Geduld bedanken…:-)

Es gibt so vieles zu erzählen, und doch fehlen mir die Worte. Das was gestern irgendwie noch wichtig erschien, ist heute bedeutungslos geworden. Alles ist flüssiger, durchläßiger, fließender geworden.

Ich weiß dass erst im März überhaupt sichergestellt war, dass wir die sogenannte Brücke erreicht haben, genauer gesagt am 20. März 2012 kam die Bestätigung, das go ahead. Und es war anscheinend „äußerst knapp“. Wir haben uns sozusagen durchs Nadelöhr gequetscht. Aber jetzt sind wir in Fahrt und ich freue mich euch alle wiederzusehen am anderen Ende der Brücke!Kryon (via Lee Carroll) hat wie immer die besseren Worte eingehend zu erkären was eigentlich los ist und wo wir uns gerade befinden.

Hier sein letztes channeling zu dem Thema:

Das original channeling in Englisch

http://www.kryon.com/k_channel12_Toronto.html

Diese Informationen stehen Ihnen kostenlos zum Ausdrucken, Kopieren und Verteilen zur Verfügung. Das Urheberrecht und alle Rechte des Verkaufs in jeglicher Form bleiben jedoch beim Herausgeber.

Deutsche Übersetzung: Karla Engemann

http://www.ila-concept.de/Kryon_Die_Bruecke_der_Schwerter.pdf

KRYON – Die Brücke der Schwerter (12/9)

Lee Carroll / Live Kryon Channeling „The Bridge of Swords“
Diese Botschaft wurde in Toronto, ON, Kanada, übermittelt.
29. September 2012

Seit über einem Jahrzehnt hat Kryon „Die Brücke der Schwerter“ erwähnt. Ist es eine letzte Schlacht? Ist es überhaupt eine Schlacht? Könnte es eine Metapher für alles Mögliche sein… oder alles oben Genannte? Kryon enthüllt endlich, was sie bedeutet. Und wir sind übrigens voll mit ihr beschäftigt und sind es schon einige Zeit gewesen. (Lee Carroll).

Als Hilfe für die Leser/innen wurde dieses Channeling [durch Lee und Kryon] zum besseren Verständnis noch einmal durchgesehen. Das Live-Geschehen enthält oft eine Energie für eine bestimmte Art der Kommunikation, was die gedruckte Seite nicht wiedergibt. Genießen Sie also diese verbesserte Botschaft, die in Toronto, Kanada, 2012 übermittelt wurde.

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Im Verlauf der Ereignisse seid ihr dabei, den Höhepunkt von dem zu erreichen, was wir den Entscheidungspunkt für die Menschheit nennen möchten. Damit ihr das in demselben Licht seht wie ich, müsst ihr Zweierlei verstehen. Erstens, wenn ihr einen kurzen Zeitraum zurückgeht, dann werdet ihr euch erinnern, das ich euch in meinem ersten Gesprächen sagte, dass das menschliche Bewusstsein dabei war, sich zu verändern. Ich überbrachte euch zu Beginn Informationen über meine Eigenschaften auf dem Planeten, darüber, dass sich die Menschheit im Umbruch befand und dass ich mit einer bestimmten Absicht angekommen war, nämlich die Magnetkraft des Gitternetzes zu verlagern. Ich berichtete euch, dass die Kryongruppe das selbst im Jahr 2002 fertigstellen und dann fortgehen würde. Und das tat sie. All das erfolgte als Antwort auf das, was ihr als Menschheit erreicht hattet, und einige von euch haben nachgerechnet und erkannt, dass dies alles gut innerhalb der Präzession der Tagundnachtgleichen lag – einem 36-jährigen Zeitfenster, in dem sich die Sonne auf die Mitte der Galaxie ausrichtet – dem Anfang und dem Ende der 26.000-jährigen kreiselförmigen Drehbewegung des Planeten.

Dieses astronomische Merkmal deckt sich auch esoterisch [metaphysisch] mit dem, was die Alten sagten – einem Entscheidungspunkt für die Menschheit, welcher der wichtigste von allen sei und der einen ungeheuren energetischen Zweck mit sich bringe. Deshalb kam ich her, und wenn ihr euch meine ersten Gespräche anschaut, dann werdet ihr sehen, warum ich herkam, denn es geschah etwas mit den Menschen, und das hing mit eurer Zukunft zusammen. Vor zweiundzwanzig Jahren berichtete ich euch dies, und 1993 hattet ihr die Veröffentlichung [Kryon-Buch eins1]. Jetzt seid ihr hier in 2012 all diese Jahre später und habt genau das, was wir euch angekündigt haben. Wir übermittelten damals Potenziale; einige davon wurden Potenziale der Menschheit, andere nicht. Wir beschäftigen uns nur mit Potenzialen, die stärksten davon sprachen jedoch über eure heutige Zukunft.

Zweitens möchte ich, dass ihr euch erinnert, dass ihr, als ihr auf diesen Planeten kamt, jede/r für sich einmalig war. Es spielt keine Rolle, wie alt ihr seid, während ihr hier sitzt, jede/r von euch ist eine alte Seele. Es sind die alten Seelen, die sich angezogen fühlen, sich einzustimmen und zuzuhören und eine Botschaft wie diese zu lesen, auch das haben wir schon zuvor gesagt. Wir haben also eine einmalige Gruppe, und ich möchte, dass ihr euch alle an den Wahrheitsfunken bei eurer Ankunft erinnert, alle. Frisch innerhalb der Quantenhaftigkeit, die sich selbst eurem Gedächtnis verschließt, tönte es euch bei eurer Ankunft als Säugling in den Ohren: „Dies ist die Lebenszeit, die einen Unterschied bewirken wird.“

Einige unter euch haben sogar die Frage gestellt: „Warum lebe ich?“ Ihr wisst, wer ihr seid. Als überall um euch herum durch Umstände und Situationen, teilweise gesundheitlicher Art, Dunkelheit war, waren wir da. Ich will dir sagen, warum du hier bist. Du bist hier, um diese Aufgabe zu vollenden, die du vor so vielen Jahren begonnen hast, alte Seele! Dies ist der Entscheidungspunkt, und er wurde, von meinem Standpunkt aus, bereits überschritten.

Ihr habt keinen Test vor euch, da ihr ihn bereits bestanden habt. In eurer Zeitlinie gibt es noch weitere 18 Jahre [der Präzession]. Am Ende dieses Jahres ist demnach die 2012-Wegmarke auf dem Tagundnachtgleichen-Punkt einfach nur das – ein Feierpunkt in 3D-Zeit. Hier feiert ihr, dass ihr es geschafft habt. Und es genügt mir, jetzt einfach zu sagen, dass diejenigen, die diesen erleuchteten Ort, Erde genannt, erschaffen haben, wissen, dass es euch gelang. Es gibt in den Himmeln bereits Feiern, und doch ereignen sich auf dem Planeten Dinge, von denen wir sagten, dass sie eintreten würden, und manche sind besorgt.

Die Brücke der Schwerter, enthüllt

Ich möchte euch übermitteln, was ich „Die Brücke der Schwerter enthüllt“ betiteln möchte. Hier ist eine Redewendung, die wir für euch in der Vergangenheit mehrfach erwähnt haben. Wir sagten euch, dass ihr am Ende – das heißt am Ende des alten Paradigmas des Planeten [jetzt] – die Brücke der Schwerter haben würdet.

Lasst mich euch einige Potenziale über die Zukunft, die unmittelbar bevorstehende Zukunft, sagen. Dies wird nicht in Generationen ab jetzt eintreten, sondern unmittelbar sofort. Die Brücke der Schwerter ist hier. Einige von euch haben diese Informationen in eine Form extrapoliert, die ihr dann mit den alten Prophezeiungen in den Heiligen Schriften vergleicht, um die bestmögliche Übereinstimmung von Daten und Ereignissen zu erreichen, damit ihr es herausfinden könnt. Einige von euch haben sogar gesagt: „Ah, die Brücke der Schwerter: Das muss die Zeit sein, wenn es auf dem Planeten Kämpfe geben wird. Sie ist das Armageddon, und es ist hier.“ Ich will dir sagen, meine Liebe/mein Lieber, dass das Armageddon auf einer anderen Erde in einer anderen Zeit stattfindet! Du kannst diese Prophezeiung abschreiben als etwas, was dir nicht zustoßen wird.

Ich möchte dies noch einmal sagen, lieber Mensch: Blicke nicht auf vergangene Prophezeiungen und übertrage sie auf irgendetwas, was sich hier zuträgt. In der vergangenen Prophezeiung wart ihr bei der Jahrtausendwende tot, erinnert ihr euch? Trotzdem seid ihr hier in 2012! Ihr seid zur derzeitigen Prophezeiung der Alten, der Indigenen des Planeten, weitergegangen, die ein Verschmelzen von Nord und Süd sahen – der Prophezeiung von der gefiederten Schlange und der Prophezeiung vom Kondor und vom Adler. Dies ist eine Bewegung der Energie auf dem Planeten auf eine Art und Weise, wie sie kein „moderner“ Prophet jemals vorhergesagt hat. Sie kam vielmehr von den Indigenen, denn sie sahen die Potenziale einiger Zeitfraktale, die davon sprachen, dass die Menschheit den fünften Entscheidungspunkt passiert und in den nächsten Teil von dem übergeht, was wir den großen Wandel des menschlichen Bewusstseins nennen.
Was wird als Nächstes geschehen? Die Brücke der Schwerter. Lasst uns sie also analysieren. Wir möchten euch sagen, was wir im Kopf hatten, als wir euch die Redewendung übermittelten, und wir bitten euch, hierauf nichts aufzubauen, was nicht hier gesagt wird. Projiziert auch nicht mehr als übermittelt wird. Versucht nicht, verborgene Bedeutungen in dem, was übermittelt wird, herauszufinden, denn ich werde sie euch jetzt alle übermitteln.

Die Brücke

Sie ist sehr eindeutig. Sie ist eine Brücke, also lasst uns das zuerst betrachten. Was tut die Brücke, und warum muss es eine geben? Nun, Glückwunsch, ihr Lieben, weil ein Entscheidungspunkt nicht immer eine Brücke ist. Manchmal ist er ein Abgrund, ein Abgrund, in den die Menschheit hinabstürzen würde, um noch einmal ganz von vorn zu beginnen. Oder vielleicht ein Entscheidungspunkt, der überhaupt keine Brücke hat, was bedeutet, dass alles gleich bleibt. Es gäbe keine Veränderung, und ihr hättet mehr von dem, was ihr habt – eine Zukunft, die es nirgendwo gibt und die nie beschrieben worden ist. Doch das tritt überhaupt nicht ein.

Oh, dies ist so viele Male beschrieben worden, doch es ist nicht in eurer alten Heiligen Schrift, ihr Lieben. Ihr werdet neue Schriften haben, lange nachdem mein Partner gegangen ist. Oh, er wird zurück sein, doch lange nach dieser besonderen Lebenszeit wird es neue Schriften geben, die von denjenigen geschrieben werden, die ihr als die tagesaktuellen Propheten anseht. Sie werden darüber sprechen, was als Nächstes auf dem Planeten kommt, und sie werden die Veränderung in der menschlichen Natur sehen. Sie werden das sehen, was sich der Quantenhaftigkeit der körperhaften Menschheit entgegenneigt – der Anfang von dem, was den Plejadiern vor so langer Zeit geschah, wird hier für euch beim Überqueren der Brücke eintreten.

Aber das ist weit entfernte Zukunft. Doch was ist jetzt? Die Brücke, die ihr überquert, ist diejenige zwischen alten Seinsparadigmen und neuen. Schließlich wird sie die gesamte Menschheit überqueren, doch dies ist im Augenblick so neu, dass die Einzigen, die sie wahrhaft überqueren, sehr alte Seelen sind, denn sie sind die Einzigen, die sie sehen und die darauf vorbereitete Akasha haben. Doch dies solltet ihr wissen: Die Brücke ist für alle, und indem ihr diese Brücke überquert, metaphorisch, werden euch andere folgen. Sie werden sie überqueren und es noch nicht einmal wissen. Sie gehen in den Glauben einer neuen Art von Wirklichkeit hinüber.

Das Loslassen alter Paradigmen, was zu erwarten ist, ist das Nächste. Das Annehmen neuer Paradigmen einer Zukunft ohne Krieg ist das Nächste. Eine Zivilisation zu betrachten, die anders ist als man euch jemals sagte, dass sie so sein könnte, ist das Nächste. Alte Ängste loszulassen, die viele von euch so lange über das, was zu erwarten ist, hatten, ist das Nächste. Das ist die Brücke. Sie ist etwas Wunderbares. Die Tatsache, dass es überhaupt eine Brücke gibt, ist etwas Wunderbares.

Die Brücke ist über einen sehr langen Zeitraum geschaffen worden. Synchronistisch wussten wir bis vor dreißig Jahren nicht, dass überhaupt eine Brücke auftauchen würde. So neu ist diese Energie. Die Menschheit hat freie Wahl, und damals gab es kein starkes Potenzial, ob der Zusammenfluss der Energie die Schwungkraft erzeugt haben würde, um eine Brücke zu erschaffen oder nicht. Doch es gab ein kleines Potenzial.
Durch die Harmonische Konvergenz von 1987 wussten wir, dass die Brücke im Bau war. 1989 stand die Super-Struktur. 1993 stand die Brücke. Dann begannt ihr, den Sturz der Sowjetunion zu sehen, das Zusammenkommen ehemaliger europäischer Feinde in einer wirtschaftlichen Vereinigung. Der Gedanke, dass ihr Dinge zusammenfügen könnt, anstatt sie auseinanderzunehmen, war neu. Diktatoren begannen zu stürzen, und die Brücke stand, und der größte Teil der Menschheit nahm es noch nicht einmal wahr, weil es so langsam ging. Doch ihr fühltet, dass der Umbruch kam, nicht wahr? Das hat es mit der Brücke auf sich.

Was haben wir euch über die Brücke berichtet? Tatsächlich nicht viel mit Ausnahme, dass denjenigen in der alten Energie das Überqueren der Brücke nicht gefallen wird. Die alte Energie möchte nicht, dass ihr entkommt! Die alte Energie möchte nicht, dass ihr die Brücke überquert, weil sie nicht hinüberkommen kann. Wusstet ihr das? Sie kann nicht hinüberkommen. Die alten Paradigmen der menschlichen Natur, die ihr in all diesen Jahrtausenden gekannt habt, müssen auf der alten Seite der Brücke verbleiben. Sie können nicht hinüberkommen, denn die Brücke weist alles ab, was nicht in Liebe, Mitgefühl und Licht ist. Die Dinge, die dunkel sind, einschließlich der menschlichen Natur der Vergangenheit, werden nicht hinübergehen können. Doch diejenigen, zu denen ich gerade spreche, befinden sich bereits auf der Brücke. So warst du angelegt, alte Seele, und das waren die Worte, die dir bis zum heutigen Tag in den Ohren klingen und die dir beim Wind der Geburt mitgegeben wurden, dass dies in deiner Lebenszeit eintreten könnte. Was wird also als Nächstes eintreten?

Schwerter

Lasst uns über die Schwerter sprechen: Wenn ihr das Wort Schwert hört, dann fällt euch als erstes dazu eine Schlacht ein. Die Brücke der Schwerter ist eine Schlacht, und das haben wir euch ebenfalls gesagt. Schwerter sind metaphorisch gemeint, und sie bedeuten Vieles, lasst uns also beschreiben, was wir meinen, was sie euch sagen.
Nummer eins: Sie sind in der Tat eine Waffe in einer Schlacht. Es wird eine Schlacht kommen. „Kryon, bedeutet das, dass es einen Krieg geben wird?“ Unter Umständen ja. Wir möchten euch sagen, dass der Nahe Osten im Augenblick seine eigene Suppe kocht. Das habt ihr bemerkt, nicht wahr? Was weißt du über den Nahen Osten, meine Liebe/mein Lieber? Lasst uns beginnen, für eine Weile einiges zu überprüfen. In welcher Energie wurdest du groß? Welche Energie gab es im Nahen Osten? Was war die Energie in den vierziger Jahren? Mit der Errichtung des Staates Israel errichtetet ihr eine Mauer des Hasses, beide Seiten. Die Mauer war so dick, dass den Kindern auf beiden Seiten beigebracht wurde, sich gegenseitig zu hassen, sobald sie die Sprache verstehen konnten. Ihnen wurde gesagt, wer ihre Feinde sind. Nun, wo wart ihr damals?
Einige von euch waren noch nicht da. Habt ihr, als ihr ankamt, in eurer Jugend, den Nahen Osten wahrgenommen? Nicht besonders. „Worum geht es bei dem Hass?“, fragt ihr vielleicht. Was wäre, wenn ich euch sagte, dass es dabei um eine Familienfehde geht? Daran sind zwei Söhne eines jüdischen Meisters beteiligt. Einer gründete die Araber, und einer blieb Jude. Sie möchten es nicht hören, doch sie sind alle Juden. (Sagt ihnen dieses nicht.)

Wenn ihr euch die Abstammungslinie anschaut, dann ist es ziemlich offenkundig, und doch ist es eine absolute und vollständige Anordnung für entweder eine Lösung oder einen Krieg. Die Anordnung hätte diese Welt in einem Flächenbrand enden lassen, der von diesem Hass hervorgebracht worden wäre. Das steht in der Prophezeiung von Nostradamus und in eurer Heiligen Schrift, doch das ist nicht länger die Prophezeiung des Planeten. Doch den Hass gibt es immer noch. Der Hass ist heute so groß wie er damals war, doch wo war vor 40 Jahren der ganze Terrorismus? Er war isoliert.

Diejenigen in Israel, Palästina und den umliegenden Gegenden trugen die Hauptlast, doch jetzt ist er anscheinend überall – und ihr macht euch Sorgen. Warum wäre das? Die Antwort ist, dass die alte Energie glücklich war, dass sie diesen Hass in Grenzen hielt, denn das würde ihn erhalten und niemals Außenseiter mit einbeziehen. Außenseiter neigen dazu, unerwünschtes Licht mit auf die Party zu bringen. Plötzlich ist die gesamte Erde betroffen und kann das ganze Szenario vor sich sehen. Die alte Garde möchte Krieg, so wie in all den Äonen vor ihnen. Diejenigen auf der Brücke halten das Licht und zeigen der Erde, wie sie zu überqueren ist. Selbst viele Jüngere in Israel, Palästina und dem Iran halten das Licht! Es ist überall um die alte Garde herum, und sie sind außer sich, denn sie verlieren die „Schlacht des Hasses“.

Wird es einen Krieg geben? Was geht da vor? Ihr fühlt, wie es kocht, nicht wahr? Einige von euch möchten sich die Nachrichten nicht anschauen, weil ihr Angst habt, was der morgige Tag bringen wird. Es ist bisher noch nicht einmal das Ende des Jahres! Wird es eine Schlacht geben?

Lasst mich euch sagen, ihr Lieben, eben jetzt, wo wir mit euch sprechen, gibt es im Nahen Osten das Potenzial eines kleinen Krieges. Euch wurde gesagt, dass, wenn es nur irgendeinen Krieg überhaupt im Nahen Osten gäbe, sich die ganze Welt beteiligen würde und ihr es nicht schaffen würdet. Ich möchte euch sagen, dass das ein altes Paradigma ist, denn falls es eintreten sollte, beobachtet sorgfältig, wer sich entscheidet, der Kriegsparty fern zu bleiben. Denn auf diesem Planeten braut sich ein neues Bewusstsein zusammen, und ich möchte euch Folgendes sagen: In aller Fairness, da wir die Potenziale vor euch in eurer Zukunft sehen, für die Brücke wird es so oder so keine Rolle spielen, ob es eine Schlacht gibt oder nicht.

Was schließlich im Iran passiert, wird gleichwohl dasselbe sein, und ich werde euch sagen, warum – weil es niemanden gibt, der den Platz der alten Garde einnimmt. Es gibt keinen Nachwuchs, ihr Jungen! Es sind alles die Alten mit ihrem Hass, die die Schachfiguren bewegen, als würden sie die gesamte Nation vertreten, doch das tun sie nicht. Es wird eine Zeit kommen, vielleicht eine, die tatsächlich durch einen Krieg verschärft wurde, die in jenem Land eine Revolution hervorruft. Mit überwältigender Mehrheit wollen sie keinen Krieg.

Fragt Israelis, ob sie noch immer einen weiteren Krieg haben möchten. Sie sagen nein, doch sie haben Angst, ihre Feinde könnten ihnen einen bringen. Wer sind ihre Feinde, und was ändert sich bereits, ihr Lieben? Ihr meint, ihr wisst, was in Ägypten, Syrien oder Libyen passiert? Das meint ihr? Lasst mich euch sagen, dass sich dort eine Neuaus-richtung über das, was sie glauben und wer ihre Feinde sind, ereignet. Es geht darum, was sie von ihrer Regierung haben möchten. Lasst mich euch sagen, was sie schließlich alle haben möchten, und ihr mögt es in den nächsten 20 Jahren nicht sehen, doch sie möchten Schulen und Krankenhäuser haben. Sie möchten das haben, was ihr in euren Geschäften habt, und sie möchten die Freiheit, ihren Propheten zu verehren, ohne dass ihnen eine kleine Gruppe Regeln vorgibt, wie das zu geschehen habe. Sie möchten Mohammed auf ihre eigene Art ehren und die Liebe Gottes in ihm sehen, so wie es von ihm entworfen wurde. Das geschieht. Das ist die Schlacht. Das Problem ist, dass die alte Energie das bekämpfen wird, denn sie wird die Kontrolle verlieren, wenn sie bekommen, was sie haben möchten.

Es steht ein Paradigmenwandel bevor, und ihr werdet ihn dort zuerst sehen. Möglicherweise ist er alles andere als schön, und ich möchte, dass ihr durchhaltet. Zieht nicht in der letzten Minute hervor, was Nostradamus sagte und stimmt ihm zu: „Er hatte Recht.“ Nichts, was er sagte, hat sich seit 1987 manifestiert. Zieht nicht plötzlich das Buch der Offenbarung hervor und fördert all die Worte zutage, die sich seit 30 Jahren nicht bewahrheitet haben. Nichts ist eingetreten, so wie es gesagt wurde. Das Einzige, was dort wahr klingt, ist, dass es immer noch Probleme im Nahen Osten gibt. All jene Prophezeiungs -Vierzeiler sind zu Boden gefallen und haben sich nicht bewahrheitet. Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, dass sie eintreten. Schaut hin. Oh, es gibt immer noch einige, die sagen: „Es geschieht, es geschieht, es geschieht!“ Denn sie haben es auf Angst und Kontrolle angelegt. Einige von ihnen möchten tatsächlich, dass es geschieht, und sie glauben, der Höhepunkt sei, wenn sie voller Verzückung nach Hause gehen zu Gott. Ihr Lieben, ich möchte euch sagen, ihr geht alle nach Hause! Aber nach Hause geht es über die Brücke auf eine Erde ohne Krieg. Das ist die Brücke. Die alte Energie stirbt schwer.

Was bedeutet ein Schwert noch?

Das Schwert ist ein Symbol, ein metaphorisches Symbol für Wahrheit. Eine Brücker der Schwerter ist eine Brücke der Wahrheit. Manchmal kreuzt ihr bei einer Feier über euch Schwerter, versteht ihr dies? So sehen wir es. Wird der Weg zur Brücke über eine raue Straße führen? Ja, doch das wusstet du, als du dich auf dem Planeten zeigtest, meine Liebe/mein Lieber, und das muss keinen Weltkrieg bedeuten, und das wird es nicht.
Jetzt im Moment gibt es etliche, die abklären, ob sie im Nahen Osten weiterhin hassen sollen oder nicht. Sie trauen sich gegenseitig nicht, doch sie möchten auch nicht so weitermachen, wie es war. Diktatoren gehen oder sind bereits gegangen, die durch Führer ersetzt werden, die schließlich ihre Haltung ihren Nachbarn gegenüber mäßigen und abschwächen. Sie erkennen nämlich, dass sie lieber Schulen, Krankenhäuser, Straßen und Sicherheit für ihre Kinder haben möchten. Ist das so schwer für euch, sich das vorzustellen?

Die Medien stürzen sich auf das Grauen und berichten euch, dass alle davon besessen sind, sich gegenseitig umzubringen. Ich möchte euch gerne auffordern, sie zu befragen. Fragt nicht die, die ihr in den Nachrichten seht, sondern vielmehr die Mütter und die Väter, die ihr nicht in den Nachrichten seht und die denselben Glauben haben wie diejenigen in den Nachrichten. Sie werden euch sagen: „Gebt uns Frieden; lasst uns allein; lasst uns unseren eigenen Weg in unserer eigenen Kultur einschlagen. Wir möchten keine Bomben herstellen. Wir möchten Mitgefühl haben.“ Dies ist die Brücke. Es mag schlimmer werden, bevor es besser wird, und das haben wir euch viele Male gesagt. Doch deshalb seid ihr hier.
Langsam werden diejenigen, die den Hass erzeugen, als wenige angesehen werden. Die Vielen werden erreicht haben, dass man ihre Ansicht kennt, und sie werden die Wenigen ersetzen.

Was ihr als Nächstes tut, ist so wichtig, Was wird es sein? Werdet ihr Angst davor oder Mitgefühl damit haben, es verstehen und aufrecht stehen und auf der Brücke weitergehen? Werdet ihr euch in eine Ecke kauern und euch Sorgen machen, wenn ihr seht, was ihr erwartet habt? Die alte Energie stirbt schwer. Das Schwert der Wahrheit ist aktiv und gut, und die Wahrheit wird sich im Licht durchsetzen.

Welche andere Wahrheit könnte es geben, die ihr wiedererkennt? Wie ist es mit der Wahrheit über die Art, wie Dinge auf einer mitfühlenden Erde zusammenwirken, einer (Erde), auf der ihr nicht die Art von Integritätskonflikten haben könnt, wie ihr sie jetzt habt? Das Geschäftsleben wird sich ändern, Regierungen werden sich ändern und das Bankenwesen wird sich ändern. Seid ihr darüber schockiert? Eines Tages werdet ihr wissen, dass ihr tatsächlich die Art und Weise verändert habt, wie Dinge im dunkelsten Winkel des Planeten zu sein pflegten. Es ist nichts, was irgendjemand erwartet hatte, und ihr werdet erkennen, dass ihr einen Unterschied bewirkt habt.

Ich bin in Kanada, und ich weiß es, doch ich werde den amerikanischen Hörer/innen und Leser/innen Folgendes sagen: Seid bereit! Denn es müssen noch einige Institutionen fallen, solche, die keine Integrität haben, und denen niemals mit einem Notausstieg geholfen werden könnte. Noch einmal sagen wir euch, dass die größte die große Pharmaindustrie ist, und das berichteten wir euch zuvor. Es ist unausweichlich. Wenn nicht jetzt, dann in einem Jahrzehnt. Es ist unausweichlich, und sie werden kämpfen, um am Leben zu bleiben, und sie werden die Brücke nicht überqueren. Denn auf der anderen Seite der Brücke gibt es eine neue Art und Weise, nicht bloß für die Medizin, sondern für die Pflege insgesamt. Paradigmen, an die bisher noch nicht gedacht wurde und die keins der derzeit bestehenden Systeme verkörpern, werden von jungen Köpfen erzeugt und entwickelt, die Konzepte haben, von denen die Senioren nichts wissen. Dinge die heute keine Integrität haben, werden morgen zusammenstürzen. Macht euch einfach bereit. Es ist alles ein Teil von dem, was sich auf der anderen Seite der Brücke befindet. Und es wird der alten Energie nicht gefallen, und ihre Vertreter werden sich widersetzen.
Es wird neue Wege der Stromerzeugung geben, neue Wege, das Trinkwasser zu reinigen, und neue Wege, wie ihr euch ernährt. Das ist alles auf der anderen Seite der Brücke in der Zukunft. Es ruht dort und wartet darauf, dass ihr hinübergeht. Habt keine Angst. Lichtarbeiter/in, hierauf hast du gewartet, und dies ist die Zukunft, die du dir gewünscht hast. Deshalb wurdest du geboren und lebst du jetzt. Es spielt keine Rolle, wie alt du bist, Senior/in. Zähle nicht die Jahre, die du meinst, die dir noch verbleiben; begebe dich nicht dahin, tu es einfach nicht. Ich möchte, dass du dein Leben so siehst, wie wir es tun – all die Lebenszeiten, die du jemals gelebt hast mit der Energie von dem, was du jetzt im Moment auf dem Planeten geschaffen hast, in deiner Hand, denn so sieht dich Spirit. Dein Fußabdruck auf der Erde ist gewaltig, und das, was du jetzt mit dem Überqueren der Brücke tust, ist gewaltig. Nur die alten Seelen mit den akkumulierten Lebenszeiten können jene Brücke bewegen und sie rasch überqueren.

Das letzte Merkmal

Das Letzte im Zusammenhang mit Schwertern ist Feiern. Was geschieht, wenn Menschen unter gekreuzten Schwertern hindurchgehen? Welcher allgemeine Gedanke steht dahinter? Es ist die Hochzeit, nicht wahr? So lasst uns euch also abschließend das Symbol der Hochzeit auf der Brücke übermitteln. Es hat so viele Bedeutungen! Es ist die Vermählung von dem, was immer gewesen ist, mit dem, was sein kann, es ist die Vermählung des Mitgefühls mit dem menschlichen Geist, es die Vermählung eurer Seelenganzheit auf dem Planeten mit den Samen, die euch erschaffen haben (die Plejadier), es ist die Vermählung von dir mit dir! Es ist das Zusammenkommen des Nordens und des Südens. Es ist wunderschön. Es ist die Brücke der Schwerter.
Vielleicht seid ihr heute hier oder hört oder lest, und dies alles ist für euch neu, und ihr sagt: „Ich weiß nicht, ob ich eine alte Seele bin oder nicht. Bin ich an diesem Überqueren beteiligt? Werde ich über die Brücke gehen?“ Lasst mich euch Folgendes sagen: Analysiert dies nicht! Ich will euch eine Tatsache übermitteln. Wenn ihr jetzt hört (oder lest), dann seid ihr daran beteiligt! Das ist das Einzige, was euch zu dieser Seite, auf diesen Stuhl, zum Hören oder Lesen oder Wissen gebracht hat. Wenn es euch interessiert, dann seid ihr daran beteiligt. Einige unter euch mögen ihren Glauben darüber, wie es funktioniert, zeitweise aussetzen müssen, doch ihr seid daran beteiligt! Ich möchte dies noch einmal sagen: Überanalysiert es nicht. Viele werden erwachen und folgen. Die Brücke wird es geben, so lange ihr lebt.

Was wird von euch erwartet, was ihr tun sollt? Sei einfach, alte Seele. Gehe zur Arbeit und zeige dort das Licht. Zeige, dass du mit denen um dich herum Mitgefühl hast. Gehe heim zu deiner Familie, die dies möglicherwiese nicht glaubt, und verurteile sie nicht. Zeige den Einzelnen vielmehr dein Mitgefühl, weil du in deinem Inneren ein Stück von Gott hast. Denke daran, was die Meister jetzt tun würden. Sie stehen hier nicht urteilend, sondern sie feiern dein Leben! Egal, wer vor dir steht, feiere sein/ihr Leben! Sei das Beispiel eines mitfühlenden Gottes und der göttlichen Samen, die sich in deinem Inneren befinden, und das wird deine Zukunft formen. Habe keine Angst.

Was dir die Medien als Nächstes berichten, was als Nächstes im Nahen Osten geschieht, was in diesen nächsten Jahren geschehen wird, wird alles Teil der Reaktion der alten Energie sein. Dunkelheit kann die Brücke nicht überqueren, und deshalb werden ihre Vertreter sterben. Und ich meine keine Menschen. Ich meine, dass die Energie des Hasses selbst sterben und schließlich fort sein wird. Dies ist das Versprechen, und ich spreche jetzt zu denen, die eine vollständige und freie Wahl haben, es zu verändern, doch ich sage euch, ihr werdet es nicht tun, weil der Druck zu groß ist. Der Ball ist bereits ins Rollen gekommen.

Seit 20 Jahren habt ihr es kommen sehen. Ihr habt ein Recht auf Frieden auf der Erde. Es ist eine Zeit, die ihr geplant habt. Es gibt Präzedenzfälle, denn die Plejadier taten es, diejenigen vom Orion taten es und die Arkturianer taten es. Die Eltern der Eltern der Eltern des Planetensystems, in dem ihr euch befindet, taten es. Und nun tut ihr es. Ihr habt einen langen Prozess vor euch, bevor der letzte Überrest der alten Energie verschwunden ist. Ich möchte es noch einmal sagen: Es wird eine Zeit kommen, da werdet ihr auf heute zurückblicken und sagen: „Wie grausam war die Menschheit!“ Und das, alte Seele, sehen wir am heutigen Tag.
Das sehen wir.
Und so ist es.
Kryon

Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe, Du genießt und profitierst von Deiner Zeit, die Du hier auf Renates Blog zubringst. Wenn dich der Artikel inspiriert hat, teile ihn doch mit anderen. Und wenn Du hier auf meinem Blog von deinen Erlebnissen berichten magst, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören.

Copyright © 2011 – 2015, Renate Hechenberger. All Rights Reserved. Bitte Beiträge NICHT kopieren. Du kannst aber gerne einen Blogbeitrag von mir verlinken oder ein Zitat aus einem meiner Blogbeiträge mit meinem Namen und einem Link zu meiner Webseite einbinden. Danke.
Bildquellen: Shutterstock

Merken

Die Innere Sonne

Die Innere Sonne

Eine neue Botschaft der HATHOREN vom 11. Januar 2014
gechannelt von Tom Kenyon

Die Hathoren sagen, dass unsere Lebenskraft (oder Sekhem) im Solarplexus »geboren« wird (dem dritten Chakra). Von dort strömt diese feinstoffliche Kraft in den ganzen Körper, während sie gleichzeitig in das erste und das zweite Chakra absteigt, wo sie zur wesentlichen Kraft für den Aufstieg des Bewusstseins wird und zugleich zur »sexuellen« Energie.

Durch diese Klangmeditation wird Ihr Solarplexus energetisiert und die Qualität Ihrer Lebenskraft gesteigert, was sich unmittelbar auf Ihr Bewusstsein auswirkt.
Kurz nachdem ich erfuhr, dass die NASA die Umkehr der magnetischen Pole der Sonne bestätigt hatte, schlugen die Hathoren vor, dass ich eine Klangmeditation aus dem Archiv anhören sollte, die sie während eines Hathoren-Intensivseminars im Jahr 2009 übermittelt hatten.

(mehr …)

Die schwer fassbare Akasha

Das Thema der Akasha taucht ja immer wieder auf und Kryon hat wirklich sinnvolles Material darüber durchgebracht. Deshalb ist dieser Artikel vollkommen „zeitlos“ und hilft, viele Missverständnisse darüber aufzuklären.

Kryon durch Lee Carroll, 10.08.2013

Ich grüße euch, ihr Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Mein Partner tritt weg von seinem Bewusstsein in einer Bewegung, die jahrelang praktiziert wurde. Dies ist keine leichte menschliche Eigenschaft, da der Mensch immer in vollständiger und totaler Kontrolle über jene Dinge sein möchte, die am relevantesten für sein Überleben sind.

Eines davon wäre sein Bewusstsein, so ist das Channeln, das ihr mit ihm seht, ein wenig anders als das der Vergangenheit. Wir haben bereits gesagt, dass es keine Übernahme des Menschen während dieses Prozesses gibt. Stattdessen gibt es ein verschmelzen, eine Partnerschaft, und das ist, was ihr seht. Wenn also mein Partner beiseitetritt, sieht und beobachtet er alles was stattfindet. Er ist sogar fähig, es später aufzuschreiben ~ wenn nötig. Der Grund ist, weil wir einen Menschen haben, der mit jenem heiligen Teil von sich zusammenarbeiten kann, der neu und anders ist. Es ist eine Teilnahme statt einer Übernahme.

Was ihr auf diese neue Weise seht, bietet die Möglichkeit für die Menschheit, intellektuell und emotional dann teilzunehmen, während die Mitteilungen gegeben werden. Dies verbessert die Mitteilung, da der Mensch, der in diesem kanalisierten Zustand ist, ein Übersetzer ist. Er ist ein Übersetzer mit der Sprache, die er hat, und die sich durch ein System bewegt, das sich im Portal der Zirbeldrüse befindet.

Das System ist eine mehrdimensionale Kommunikation durch eine Quelle, die in 3D (die Zirbeldrüse) ist. All dies ist zu sagen, das, was als nächstes kommt, wie so viele andere Channelings, die wir gegeben haben, ist eine Kombination aus neuen Informationen mit Dingen, die wir begast haben, aber über viele Channelings verteilt. So, jetzt vereinigen wir diese Dinge in einer Mitteilung, um ein neues Konzept vorzulegen.

Die menschliche Akasha

Wir möchten mehr über die menschliche Akasha sprechen. Jetzt werdet ihr bemerken, dass wir selten das Wort Akasha-Chronik oder –Aufzeichnung verwenden. Der Grund ist, weil euch die absolute Semantik der Wort-Aufzeichnungen ein lineares Gefühl gibt, eine Art von Liste, und wir möchten nicht, dass ihr auf diese Weise denkt. Nicht nur das, aber die menschliche Akasha enthält weit mehr als eine Aufzeichnung der Lebenszeiten. Also werden wir heute damit beginnen. Wir gehen langsam voran, damit alle neugegebenen Begriffe richtig und gut erklärt werden und ihr sie in ihrer Vollständigkeit verstehen könnt.

(mehr …)

Das Orchidium

Das Orchidium

Eine neue Hathoren-Botschaft,

gechannelt von Tom Kenyon

Die Sommersonnenwende des Jahres 2013 war ein energetischer Wendepunkt, der den Beginn eines neuen Chaotischen Knotens anzeigt.

Während auf eurem Planet ein sich verstärkender Klimawandel stattfindet, werdet ihr neue meteorologische Phänomene und ungewöhnliche Interaktionen zwischen Unwetterfronten erleben. Stürme, von denen bislang gesagt wurde, dass sie nur alle hundert Jahre vorkommen, werden sich häufiger ereignen. Diese Stürme sind äußere Manifestationen Chaotischer Knoten und die Eskalation eines Chaos, das aus scheinbar nicht miteinander in Zusammenhang stehenden Existenzebenen erwächst.

Seit 2011 habt ihr bereits mehrere Chaotische Knoten erlebt, doch nun beginnt ein neues Crescendo chaotischer Ereignisse. Zwar wird der nun bevorstehende Chaotische Knoten auch den klimatischen und geologischen Wandel beschleunigen und für soziale Unruhe sorgen, aber am stärksten wird er sich höchstwahrscheinlich auf eurer persönlichen psychologischen und emotionalen Ebene auswirken.

Rechnet mit einer deutlich gesteigerten emotionalen Instabilität und psychologischen Störungen bei euren Mitmenschen (und vermutlich auch bei euch selbst). Die kollektiven sozialen Veränderungen werden tiefgreifend sein.

Für Eingeweihte, also jene Menschen, die sich auf der Reise zu höheren Bewusstseinsstadien befinden, ist dieser neue Chaotische Knoten gleichzeitig eine extreme Herausforderung und steckt voller Möglichkeiten. Die Herausforderung hat mit der Natur dieses einzigartigen Chaotischen Knotens zu tun, die bewirkt, dass euch tief sitzende emotionale Gifte bewusst werden.

Zu den Herausforderungen, mit denen sich spirituell orientierte Menschen heute und noch für einige Zeit in der Zukunft auseinandersetzen müssen, gehört die Erkenntnis, dass sie ungelöste psychische Probleme und tief verwurzelte feindselige Gefühle in sich tragen, die gar nicht gut zu ihrem Selbstbild passen. Tatsächlich kommt nun eine Zeit, in der Selbstbilder zerstört werden.

Ihr seht, wie sich das auf internationaler Ebene bei bestimmten Regierungen manifestiert, und ihr werdet erleben, dass falsche Fassaden auf allen sozialen Ebenen in sich zusammenstürzen. Aber für viele Menschen wird die Zerstörung ihres persönlichen Selbstbildes die schwerste Herausforderung sein.

(mehr …)