Rückblick

von Dez 31, 2011

Ja so ein Jahresrückblick wird immer schwieriger. Ich habe das Gefühl das wir jetzt 10 Jahre in einem Jahr komprimiert leben, also wo anfangen…?

2011 hatte es natürlich auch in sich mit vielen Schwierigkeiten und Herausforderungen für mich und ich weiß das es für viele von euch genauso war. Manchmal denke auch ich mir dass das Ganze jetzt schon etwas „langweilig“ wird, aber es scheint kein Ende geplant zu sein. Die „Gelegenheiten zum Wachsen“ haben sich ziemlich oft in diesem letzten Jahr präsentiert. Der Emotional-Körper und das kleine Ego bekamen ein paar sehr schöne blaue Flecken, aber natürlich auch viel Heilung.

Die ständigen physischen Mutations-Schmerzen haben bei mir im Großen und Ganzen sehr nachgelassen, aber die Müdigkeit ist immer noch sehr prävalent. RA meint die Erleichterung der Schmerzen hängt mit der CoReOn® Energie zusammen. Für diejenigen die jetzt keine Ahnung haben was RA bedeutet: meine Seele ist Teil des RA Continuums und ich kommuniziere mit dem Aspekt genannt RA am meisten und am besten. Ich sehe mich nicht wirklich als Channel oder Medium, obwohl das natürlich in diese Kategorien fällt, sondern einfach als der „Aspekt aus dem Ra Continuum hier auf Erden“. RA nennt sich auch öfters „Reunion of All that is“. Mehr über RA vielleicht später einmal.

In 2009 haben wir in der ersten CoReOn Gruppe diese Energie hier auf Erden verankert und zum Leben erweckt. Wenn es dich interessiert findest du dazu mehr Information unter CoReOn® und CoReOn®Bio-Spiritual Healing. Reine Quellenenergie bringt natürlich wirklich ALLES hervor was noch nicht heil, ganz und angepasst – also nicht in Harmonie mit dem ganzen Wesen ist. Aber gleichzeitig isoliert, schützt und hilft die CoReOn Energie um den ganzen Prozess erstens zu beschleunigen und zweitens zu erleichtern. Vor allem die physischen Symptome durch die heftigen Zell-Mutationen sind wesentlich kürzer und leichter zu ertragen. Ich nehme auf alle Fälle das Geschenk mit dankbarem Herzen entgegen und bin froh dass wir endlich massive Hilfe durch die Energie der Quelle erhalten haben. CoReOn ist wirklich für all die Bridgemakers, Mapmakers, Starseeds, Lightworkers, Path Pavers oder wie immer wir uns nennen wollen. Es ist für diejenigen die den Impuls in sich verspüren dass sie hier sind um etwas auf dieser Erde zu verändern und um die Brücken in die neue Realität zu bauen. Es ist die Energie die vor allem denjenigen von euch hilft die direkt aus der Quelle kommen. Viele dieser Lichtwirker waren noch niemals (oder sehr wenig) hier auf Erden und brauchen (warten) dringend auf diesen Top-up, dieses Auffüllen und Aktivieren ihrer Energien. Etwas mehr zu diesem Thema wird noch kommen…:-)

Während des gesamten Jahres waren Blog schreiben und Webseitengestaltung sehr im Mittelpunkt und meine Geduld wurde mehrfach bis zum äußersten getestet. Ich habe so viele Artikel angefangen die immer noch nicht fertig sind weil ich einfach unfähig war sie zu externalisieren – darüber zu schreiben – was ich wahrnahm. Dazu braucht es einen klaren mentalen Fokus und halbwegs etwas Energie, welche bei zunehmender physischer Müdigkeit einfach nicht zur Verfügung standen. Ausserdem finde ich das der Prozess des Schreibens einfach so frustrierend langsam ist; darüber zu reden geht so viel schneller und einfacher. Beim schreiben komme ich einfach mit dem Tempo der hereinströmenden Informationen nicht nach. Die halbe Information ist schon wieder weg bevor ich sie nur einigermassen erfassen kann; mein armes Gehirn kommt einfach mit all den multi-dimensionalen, gleichzeitigen Informationsströmen nicht mehr nach. Ich stelle auch fest das auf einmal einfach wie Löcher im Gedankenstrom erscheinen. Ich denke Alzheimer muss sich so anfühlen. Auf einmal ist alles weg und ich bin unfähig in einer klaren, linearen Weise zu denken, geschweige zu schreiben. Das andere Problem ist das ich einfach kaum noch Vokabel finde um all das zu beschreiben was da so an Info hereinkommen will. Die Sprache wird immer limitierender und mit Menschen zu kommunizieren die so gar nicht auf dieser Wellenlänge schwimmen wird immer mehr wie ein (teilweise komischer) Trapezakt. Die Diskrepanz in Bewusstsein und timelines (Zeitachse) wird immer krasser und schwerer zu überbrücken.

Viele spirituelle Lehrer mahnen uns seit Jahren freundlich miteinander umzugehen. Uns gegenseitig höflich und mit Respekt zu begegnen? Wieviele von uns schaffen das einigermaßen konsistent? Wieviele schaffen das nicht, und noch wichtiger, warum nicht? Wieviele unter uns müßen noch mehr persönliche Veränderungen in sich selber zuerst schaffen, bevor sie anders mit den Lichtarbeitern, Starseeds und all den Menschen die sich für eine Veränderung dieser Welt einsetzen, umgehen können? Wieviele von uns müßen (weiter) lernen wie wir mit solchen Situationen umgehen? Denn viele werden noch krasser, noch grausamer und respektloser werden! Ich bemerke dass es mir persönlich immer schwerer fällt mit bestimmten Vibrationen umzugehen, meine „dicke Haut“, die Schutzschicht ist weg, hat sich aufgelöst. Ich habe noch weniger Toleranz als früher für Dummheit, Ignoranz und Gemeinheiten. Es wird wirklich jeden Tag noch wichtiger für uns im kommenden Jahr noch mehr in uns zu sein und zu bleiben, höflich aber bestimmt unseren Weg zu gehen und uns nicht einschüchtern lassen von denjenigen die noch auf diesen Ebenen agieren.

Viele dunkle und alten Energien sind in 2011 endlich gegangen, auch sie wurden erlöst und konnten sich wieder aus dieser Ebene und Dichte entfernen. Aber es ist noch genügend dunkles Zeugs anwesend, also weiterhin viel gute spirituelle, energetische Hygiene praktizieren. Auf in ein Jahr wo wir noch mehr fühlen, noch mehr transmutieren werden und ich bin mir ziemlich sicher es wird ein sehr spannendes Jahr werden.

Herzlichst, eure Renate

Weitere Beiträge

Chaos als Chance für seelisches Wachstum

Chaos als Chance für seelisches Wachstum

Ein Gastartikel von Gerhard. Wir alle haben meistens mehr oder weniger Angst vor chaotischen Situationen. Chaos gilt in “geregelten” Abläufen als eine höchst schädliche Situation, die es zu “vermeiden” gilt. Was ist Chaos eigentlich? Chaos könnte man als einen...

Keinen Oscar für innere Arbeit

Keinen Oscar für innere Arbeit

Oftmals wird der innere Weg als Landkarte der Seelenführung beschrieben. Für mich ist der Innere Weg mit der einhergehenden inneren Arbeit ein Erfahrungsprozess für Menschen, welche sich selber finden möchten und bereit sind, alle die damit einhergehenden Prozesse zu...

Egotod – wenn er denn endlich sterben würde

Egotod – wenn er denn endlich sterben würde

Es gibt nicht mehr viel, was mich so leicht aus meiner inneren Ruhe bringen kann, aber Angebote wie das folgende können das noch. In meiner eigenen Praxis erlebe ich ja ständig, dass viele Menschen auf dem Weg glauben, sie müssten diesen Ideen folgen  - manchmal mit...