BLESSINGS

Ein Gemeinschaftsprojekt von Renate & Ernestine

Geführte Meditation mit Renate

Die geführten Meditationen mit Renate sind ENERGIEARBEIT in der Form einer geführten Erlebnismeditation.

SIE SIND EINZIGARTIG!

Sie entspringen ihrem eigenen Weg und sind nun auch für dich erfahrbar.
Der Weg zu einer neuen Bewusstheit – für ein erfülltes Leben.
Immer jeden 1. Dienstag eines Monats, unabhängig und komfortabel – wo immer du bist.
Für dich – von Menschen, die so sind wie du.

 

 

Wir entwickeln hier neben der Technik der Meditation auch die Fähigkeit, uns in ein virtuelles kollektives Feld einzustimmen, das von vielen Menschen gebildet wird, die nicht am selben Ort versammelt sind. Diese Fähigkeit könnte entwicklungsperspektivisch immer wichtiger werden. Praktisch heißt das zunächst einmal, die Intention dafür zu setzen und einfach offen zu sein für das, was geschehen will.

Kristallklang mit Ernestine Faux-Ruß

Eine ausgeglichene Energiebalance ist der Schlüssel für ein gesundes, schöpferisches und glückliches Leben.

Doch in unserer heutigen Gesellschaft bewegen wir uns auf einen kollektiven Energiemangel zu – Energieräuber wie Stress, negative Gedanken und Emotionen mindern unsere Lebenskraft.

TÖNE & KLÄNGE der Kristallklangschalen erreichen unseren Körper durch Schwingungs- und Frequenzwellen und berühren auch alle feinstofflichen Körper positiv!

Sound Celebration für Körper, Geist & Seele

Tauche ein in die Welt der sphärischen Klänge, und erlebe auf natürliche Weise dieses Kraftfeld.
Es ist, als ob sich Tore zu anderen Bewusstseinsebenen öffnen und uns einladen, einzutreten.
Das Lauschen bringt uns in den gegenwärtigen Moment, ins Jetzt und vertieft unsere Aufmerksamkeit.

Nach einer kurzen Einleitung werden die Kristall-Klangschalen mit dir kommunizieren und schwingen, und die Zeit scheint stehen zu bleiben. Jede Zelle deines Körpers wird auf diese Weise angesprochen und kann so die innere Harmonie und den Energiefluss unterstützen.

Was für Effekte kann die BLESSINGS-Meditation haben?

Wie Meditation wirkt, dazu gibt es in vielen spirituellen Traditionen seit langer Zeit tiefes Wissen und Erkenntnisse. Seit einigen Jahrzehnten haben solche Fragestellungen auch in die westliche Wissenschaft Einzug gehalten. Die meisten Forschungsprojekte beziehen sich aber auf Auswirkungen von Meditation auf den einzelnen Menschen, auf Hirnfunktionen, auf Krankheit und Heilung, auf Stress, Burnout und die Fähigkeit zur Entspannung. Was geschieht, wenn viele Menschen gemeinsam meditieren, ist kaum im Zentrum der Fragestellungen.

In den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es dazu einige Erforschungen im Umfeld der Transzendentalen Meditation. Resultat war die These: wenn zwei Prozent einer Gemeinde meditieren, hat dies einen energetischen Welleneffekt auf das Bewusstsein der Menschen in der Umgebung (was sich zeigen kann in einer Verringerung der Kriminalitätsrate). Auch Menschen, die nicht meditieren, würden durch die Auswirkungen der Gruppenmeditation beeinflusst.

Die BLESSINGS-Meditation ist ein wachsendes Netzwerk von Menschen, die sich inspiriert fühlen, sich einzustimmen, und den Download von Energie und die Unterstützung einer kollektiven Kohärenz zu spüren, die wir gemeinsam aufbauen. Die Kohärenz ist eine mächtige Funktion des Bewusstseins und unterstützt jeden Teilnehmer dabei, mit größerer Leichtigkeit tiefere Bewusstseinszustände zu erreichen.

Der Begriff “BLESSINGS” bezieht sich auf eine Übertragung von höherer Energie, die in die kollektive Kohärenz heruntergeladen wird. Das macht es für einen Meditierenden leichter, Energie oder Licht zu fühlen und damit in Kontakt zu kommen. Höhere bewusste Energie fließt durch die Verbindung der Seele eines jeden Menschen nach unten in das Bewusstsein der Person. Manchmal erzeugt sie körperliche Empfindungen, und manchmal sind wir uns dessen in dem Moment, in dem es geschieht, nicht bewusst.“

Der Sinn der BLESSINGS-Meditation im größeren Zusammenhang

Spirituelle Praxis und Meditation zielen darauf ab, unsere Schwingung zu erhöhen, um mit höheren Bewusstseinsmöglichkeiten für das Leben in Kontakt zu kommen, die von einem niedrigeren Schwingungszustand aus nicht zugänglich sind. Durch kontemplative Praxis und eine ethische Lebensweise können wir unser Bewusstseinszentrum erhöhen und unser Leben aus einer höhere Perspektive leben. Das ist in der Regel umfassender, liebevoller, präsenter und ermöglicht mehr Einsichten.
Zusammen mit Schatten- und Traumaarbeit und einer Integrationspraxis können wir unseren Konditionierungen “umschreiben” und unseren Lebensweg verändern.

Veränderungen von jedem Einzelnen von uns wirken wieder zurück in das gemeinsame Feld. Die Schwingungserhöhung, die gerade stattfindet, wird einmal unterstützt durch höhere Energien, die in die Welt einströmen. Und weiterhin dadurch, wieviele Menschen diese überhaupt wahrnehmen können, sie empfangen können, sie in sich beinhalten und integrieren können, und dann in Handeln in der Welt umsetzen. Und das hängt davon ab, wo mein eigener Bewußtseinsschwerpunkt angesiedelt ist.

Die BLESSINGS-Meditation kann diesen Prozess gut unterstützen. Durch ihre Kontinuität und Beständigkeit kann sie auch sehr gut in die eigene Meditationspraxis eingegliedert werden.

 

Wir laden DICH dazu ein, an den BELSSINGS-Meditationen teilzunehmen!

Wann bist du für Meditation bereit?

Auch wenn der eigentliche Zustand der Meditation sehr einfach, klar und natürlich ist, können wir auf dem Weg dahin einigen Widerständen begegnen. Zum Beispiel innerer Unruhe, Ungeduld, Trägheit oder auch Wut. Um diese Herausforderungen zu meistern (was sich absolut lohnt) braucht es ein Mindestmaß an Motivation.

Jack Kornfield hat es einmal sinngemäß so beschrieben: Erst wenn du erkennst, wie groß das Ausmaß an Leid ist, den ein nicht zentrierter Geist (die Buddhisten nennen dies den Monkey Mind, den wildgewordenen Affengeist) für dich und andere kreiert, bist du bereit, Meditation zu erlernen.

Mit anderen Worten, du brauchst ein schmerzhaftes Problem bzw. eine tiefe Sehnsucht nach Freiheit und Erwachen, um der Kunst der Meditation mit ausreichend Respekt zu begegnen.