Der Flügelschlag des Schmetterlings

Der Flügelschlag des Schmetterlings

Kryon durch Lee Carroll in Newport, California am 4.12.2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle

Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Einige von euch sind überzeugt, dass der Mann hier im Stuhl einfach nur sein höheres Selbst channelt. Doch es ist viel mehr. Trotzdem wurde während all dieser Jahre nie versucht, dies zu beweisen. Der Grund dafür ist, dass ihr die freie Wahl habt… ihr habt die freie Wahl! Vom Grössten bis zum Kleinsten gehört diese euch und Spirit kann sie nicht beeinflussen. Was Spirit für euch und mit euch tut, ist eine Antwort auf das, was ihr geschehen lässt.

Ich möchte, dass ihr einen Moment innehaltet und euch erlaubt, die Begleitung zu spüren, die für euch hier ist. Lieber Mensch, dehnt es euren Glauben aus, zu denken, dass hier Wesen sind, die ausserhalb von dem sind, woran ihr glaubt? Sogar die Physik, über die hier gesprochen wurde, hat vielleicht eine Art Bewusstsein. Vielleicht wisst ihr ja nicht alles. Die Box, in der sich die meisten Menschen befinden, ist ein Schutz. Ihr glaubt an das, was euch gesagt wurde und was aus der Vergangenheit an euch weitergegeben wurde, und das formt dann eure Realität für jetzt und die Zukunft. Doch wo in dieser Box ist die Erlaubnis für die Schönheit Gottes, die ausserhalb von dem liegt, was euch gelehrt wurde? Wenn ihr euch in euer Kämmerlein zurückzieht und die Türe schliesst, haltet ihr es dann für möglich dass Milliarden von uns auch dort sind und eure Namen kennen, eure Situation kennen und wissen, dass ihr euch hierher zurückgezogen habt, um zu weinen? Ihr denkt, ihr seid so alleine, doch ihr habt keine Ahnung. Dieses Channeling kann in viele Richtungen gehen… ich möchte euch sagen, was geschehen ist und was jetzt geschieht.

All dies wird in grösster Liebe gegeben. Das letzte Mal, als wir uns trafen, stellte ich eine Bitte an euch: Stellt euer Menschsein für einen Moment zur Seite, so als ob ihr von einem anderen Planeten hierher an diese Versammlung gekommen wärt. Und ihr lächelt, weil ihr all dies wieder erkennt… vielleicht sogar die Stimme des Channelers. Dabei seid ihr aber in nichts involviert, was hier geschieht, sondern beobachtet einfach. Das erschafft in euch eine vollkommene Unvoreingenommenheit gegenüber allem, was ich euch jetzt erzählen werde. Denn ich möchte euch ein paar wahre Dinge sagen.

Als Vorbereitung für das Folgende gebe ich euch einen Grundsatz: Wenn Menschen die Zukunft prognostizieren, tun sie das meistens aufgrund ihres Wissens über die Vergangenheit. In der Psychologie nennt man das ‚die menschliche Natur‘. Die Art, wie Menschen sich früher verhielten, stellt eine Erwartung auf bezüglich dem, was in der Zukunft kommen wird. Und wenn in der Vergangenheit nie etwas geschehen wäre, das euch eine andere Perspektive aufzeigte, würdet ihr über die Zukunft einfach das stülpen, was in der Vergangenheit passiert ist. Das ist, was ihr tut und ich möchte euch ein Beispiel dafür geben.

Das sechsjährige Kind

Ihr seid mit einem wunderbaren sechsjährigen Kind zusammen, mit dem ihr euch sehr verbunden fühlt. Ihr schaut in sein Herz und seht nichts als Unschuld, Liebe und Schönheit. Und ihr fragt das Kind: „Was würdest du für deine Zukunft wirklich gerne haben? Sag mir, wie würde dein Leben aussehen, was wäre das Schönste, was du dir für die Zukunft wünschen würdest?“ Und das sechsjährige Kind würde zu euch hochschauen und sagen: „Das ist einfach, ich wünschte mir jedes nur mögliche Spielzeug, das ich von jetzt an bis zu meinem Tod haben könnte. Ich möchte alle Spielzeuge haben. Und ich möchte mit dir zusammen sein und dass du meine Hand hältst, bis ich sterbe, denn dann bin ich sicher. Ich möchte an viele Orte gehen und Dinge tun, möchte geniessen, was ich habe. Es ist herrlich, denk nur an all das wunderbare Essen, an all die Spielsachen und noch mehr Spielsachen.“ Das ist die Zukunft des sechsjährigen Kindes.

Und ihr haltet kurz inne und realisiert, dass das Kind kein einziges Mal die Hypothek oder andere dieser Dinge erwähnte. Denn das sechsjährige Kind hatte erst sechs Lebensjahre, um davon ausgehend den Rest seiner Zukunft zu projizieren. Versteht ihr, was ich meine? Während das Kind heranwächst, kann sich die Unschuld in Weisheit, Wissen und Balance wandeln. Wenn ihr euch anschaut, was das sechsjährige Kind wirklich gesagt hat, ist es dies: „Ich möchte die Freuden erschaffen, die ich jetzt habe. Und ich möchte keine Angst haben, deshalb sollst du da sein und meine Hand halten, denn sonst würde ich mich fürchten.“

Ihr Lieben, das ist genau das, was ihr über Äonen hinweg getan habt. Deshalb unterschätzt diesen Wandel nicht! Ihr habt es von der Astrologie gehört und auch die Numerologie hat es aufgezeigt: Die Sterne selbst blicken und richten sich auf das aus, was jetzt hier vor sich geht. Dieser Shift, in dem ihr euch befindet, wird die menschliche Geschichte und ihre Zukunft neu schreiben. So etwas zu sagen, ist schwierig, denn wie kann ein Wandel etwas neu schreiben, was eigentlich bereits geschehen ist? Hier geratet ihr in die Paradoxien des Zeit-Zyklus und ich werde noch darauf eingehen. Ich möchte, dass ihr dies tief in euch aufnehmen könnt, in Liebe, leicht verständlich und wunderschön. Denn das ist es.

Nach Hause kommen

Ich gebe euch eine Prämisse: Ihr beginnt nach Hause zu kommen. Nun, das ist nicht, was ihr erwartet habt, nicht wahr? Ihr beginnt, nach Hause zu kommen – was will Kryon damit sagen, was ist dieses ‚Zuhause‘? Lasst uns diese Prämisse voranstellen: Alte Seelen, ihr seid da schon durchgegangen – und nicht nur auf dem Planeten Erde. Ihr seid Kinder des Universums, und diese Galaxie kennt euch so gut, denn ihr seid in biologischer Form buchstäblich Millionen von Jahren schon irgendwo gewesen. Und das befindet sich an einem speziellen Ort in eurer Akasha, einem Ort, der zu erwachen beginnt und in euch Gefühle der Erinnerung wachruft. Einige von euch beginnen ihren Wandel zu fühlen und vorauszuahnen. Und im Gegensatz zu dem, was vielleicht andere sagen, hat etwas zu euch geflüstert – und es fühlte sich gut an. Da geschieht etwas, doch ihr könnt nicht mit dem Finger darauf zeigen, denn es ist nicht etwas, das in den Nachrichten oder sonst wo zu sehen ist. Es ist im Inneren, es ist intuitiv. Lasst mich euch sagen, wofür einige von euch zu erwachen beginnen.

Ihr beginnt über eine gewisse Art menschlichen Bewusstseins hinauszuwachsen, wie es das in der Vergangenheit noch nie gab. Und ihr beginnt euch zu erinnern, dass es etwas Gutes ist. Ich sagte einmal, dass dumme Leute nicht wissen, dass sie dumm sind, ausser wenn sie zu einer grösseren Wahrheit erwachen und zurückschauen und sagen können: „Ich war dumm.“ Das zeigt, dass sie etwas nicht hatten, als sie dumm waren. Und dies beginnt nun zu geschehen. Es stehen euch nun grössere Kenntnisse zur Verfügung und diese kommen aus zwei Bereichen. Einer ist die Tatsache, dass diese Energie des Shifts eine Entwicklung des Bewusstseins antreibt. Einige sehen es in den Kindern, andere in sich selbst. Es wird eine langsame Veränderung im Bewusstsein stattfinden, sogar in der Gesellschaft selbst, wenn es darum geht, was sie will oder nicht will – zum Beispiel welche Ernährung oder welche Erziehung sie für ihre Kinder möchte. Es ist nicht unbedingt alles metaphysisch, doch die alten Seelen stehen an vorderster Linie. Ihr beginnt Informationen zu bekommen, die sich gut anfühlen.

Der zweite Bereich ist eure universelle Akasha. Ihr beginnt euch an dieses Ereignis zu erinnern. „Wovon sprichst du, Kryon?“ Vom Shift. „Wie kann ich mich an etwas erinnern, das soeben erst geschieht?“ Weil es bereits dort geschah, wo ihr gewesen seid. Es geschah auf jedem einzelnen Planeten, der in einen Aufstiegs-Status gelangte. Das war das Szenario und jetzt kommt es wieder – ein ‚Déja vu‘, eine ‚Es ist wieder da – Erinnerung‘. U nd einige von euch erwachen dazu und bekommen ein Frösteln, wenn ich darüber spreche, und sie sagen: „Das erklärt alles.“ Es erklärt auch, warum ihr so drängt und wollt, dass es rasch geschieht. Doch das wird es nicht. Das Drängen ist da, weil ihr es spüren und berühren könnt: „Ich war dort, ich hab es erlebt, also macht vorwärts damit! Warum müssen wir jahrelang da hindurchgehen?“ Es liegt direkt vor euch und ihr könnt es fühlen, weil ihr es früher schon getan habt. Und das treibt euch an zu einem höheren, besseren Ort hin – einem Ort, der nicht von der Vergangenheit abhängt, um die Zukunft vorherzusagen.

Ihr kommt nach Hause, weil dieses Zuhause hohes Bewusstsein ist. Zuhause bedeutet Weisheit und Frieden auf der Erde. Zuhause ist Mitgefühl, ist dort, wo ihr wisst, dass ihr sein könnt. Zuhause basiert auf Liebe. Es bedeutet spirituelle Systeme auf dem Planeten, die vielleicht sehr unterschiedlich sind, aber allen die Möglichkeit geben, so zu ehren und beten, wie sie es für sich wählen. Das ist Zuhause. Ihr habt das schon früher gesehen und jetzt kommt es wieder – langsam, langsam. Heute Morgen sagte ich zu euch: Seid vorsichtig, was ihr erwartet, denn das werdet ihr bekommen. Lasst uns dazu ein paar Themen durchgehen.

Die ausgestreckte Hand

Entspannt euch in euch selbst und wisst, dass ihr eure eigenen Eltern seid. Ihr Lieben, ihr seid durch eine menschliche Natur hindurchgegangen, die sagt: „Wenn Mama und Papa nicht hier sind, dann muss ich einen Ersatz finden.“ Und dieser Ersatz ist vielleicht eine andere euch nahe stehende Person oder jemand, dem ihr begegnet oder die Kirche oder sonst etwas. Jedenfalls müsst ihr nach jemandem greifen, denn sonst seid ihr in einer verrückten und beängstigenden Welt. Die Vorstellung, total allein zu sein, ist für einige von euch undenkbar. Da muss ein Ort sein, wo ihr hingehen und euch sicher und geborgen fühlen könnt. Und dann ergreift ihr die Hand von Gott in eurem Inneren. Könnt ihr das tun, könnt ihr an diesen Ort gehen, wo ihr selbst involviert seid und die Hilfe direkt von innen kommt – und nicht von aussen? Einige von euch haben bemerkt, dass sie in dieser neuen Energie grössere Stimmungs – Schwankungen haben. Willkommen auf der neuen Erde. Und in diesen Stimmungs – Schwankungen tendieren besonders die Lichtarbeiter dazu, sofort nach Hilfe zu rufen und zu fragen: „Warum fühle ich mich so, wie ich mich fühle?“ Und dann werden viele Leute da sein, um euch zu sagen, warum ihr euch so fühlt, wie ihr euch fühlt.

Was wäre, wenn ihr das nicht tun würdet und einfach wisst, dass ihr euch selbst wieder ausbalanciert und dass dies einfach Teil eines Rekalibrierungs-Zyklus ist, der auf – und abschwingt und versucht, einen neuen Zentrumspunkt zu finden, und dass in diesem Prozessum dass „du mit dir‘ geht. Ich sage euch, da ist eine ausgestreckte Hand, die darauf wartet, eure Hand zu nehmen. Und das ist dieser höher schwingende Teil von euch, Gott in eurem Inneren. Gott ist in eurem Inneren – ist das nicht gut genug? Ist Gott nicht gut genug, um in euch zu sein? Muss er aussen sein, im Äther, in einem spirituellen Gebäude? Oder könnt ihr einfach dasitzen, eure eigene Hand nehmen und sagen „Das ist gut“ und euch entspannen. Das ist Reife.

Das Ende vom Leiden

Das nächste Thema ist das Ende des Leidens. Und ich meine damit nicht das physische Leiden, sondern die Art von Leiden, die ihr euch andauernd selbst auferlegt. Seit der Geburt wird euch von so vielen Richtungen und Orten her gesagt, dass es gut ist, ein wenig zu leiden. Das ist ein altenergetischer Grundsatz, der nicht wahr ist und es nie war. Ihr seid grossartig geboren, doch wie das sechsjährige Kind wisst ihr das nicht – ihr wisst es nicht. Ihr möchtet, dass eure Zukunft mit dem gefüllt ist, was ihr kennt und von dem ihr glaubt, dass es euch glücklich macht – Spielzeuge und noch mehr Spielzeuge. In diesem Prozess wachst ihr auf und beginnt zu leiden, weil es eben nicht so ist. Und dann stülpt ihr euch Bewusstseins-Dinge und Glaubenssätze über, die sich dann in Krankheiten verwandeln. Jede Krankheit wurde durch den Menschen erschaffen, in dem sie steckt – jede! Ihr denkt immer, dass ihr etwas auflest, doch es geschieht, weil eure Haltung und eure Biologie sagt: „Komm nur herein!“ Vielleicht seid ihr damit nicht einverstanden oder hört das nicht gerne – doch das ist das sechsjährige Kind, das sich vor Allem fürchtet und nur möchte, dass die Sonne scheint und es spielen kann. Während ihr zu wachsen beginnt, ihr Lieben, werdet ihr realisieren, dass ihr nicht hier seid, um zu leiden. Und jeder, der euch das gesagt hat, war unkorrekt. Ihr seid hier, um zu feiern. Ihr seid grossartig geboren und es sollte euch stets besser gehen – wenn ihr es zulasst, wenn ihr es zulasst…wenn ihr es zulasst!

Freie Wahl bedeutet, dass Menschen das tun können, was immer sie wollen. Doch sobald sie heranwachsen, werden sie zu anderen Menschen hingezogen, die dies bereits herausgefunden haben. Ich möchte, dass ihr euch einen Menschen vorstellt, der ganz friedvoll ist, der sich um sich selbst kümmert, der aufgehört hat zu leiden, der am Morgen freudvoll aufwacht, der wie jeder andere auch Probleme lösen muss, doch dabei nicht nur auf sie reagiert, sondern um sie herum ihre Freude und ihre Realität erschafft. Wenn ich euch einem solchen Menschen vorstellen würde, wäret ihr dann nicht gerne in seiner Nähe und würdet sagen: „Darf ich nicht einfach für eine Weile bei dir sein? Wenn ich mit dir zusammen bin, fühle ich mich besser.“ Soll ich diesem Menschen einen Namen geben? Es ist euer Name. Es gibt viele Menschen auf diesem Planeten, die euch so sehen möchten. Denn ihr alle geht darauf zu, und ihr alten Seelen werdet die ersten sein, die dort ankommen. Ihr habt die meisten Erfahrungen und das grösste Training, denn ihr habt euren Weg durch eine Erde mit sehr viel alter Energie hindurch gekämpft. Ihr wurdet totgeschlagen, auf dem Scheiterhaufen verbrannt, beschimpft, weil ihr Gott auf eure Weise liebtet, weil ihr mehr Dinge wusstet als andere oder magische Kräfte hattet. Doch jetzt erwacht ihr in dieser neuen Energie, und all das, was ich erwähnt habe, ist nun etwas Positives. Es wird Leute geben, die eure Magie und eure friedvolle Haltung sehen und sagen: „Kann ich ein bisschen mit dir zusammen sein?“ Weil ihr bei nichts ins Drama fällt, weil ihr nicht reagiert, sondern erschafft. Das ist, wer ihr seid, alte Seelen. Und ihr könnt einfach in euer Inneres greifen und all das finden – es liegt dort, um gefunden zu werden.

Angst

Ihr habt es herausgefunden, ihr habt es erkannt: Angst wird durch Dunkelheit erzeugt und Dunkelheit entsteht durch Fehlen von Licht. Alles, was ihr tun müsst, ist das Licht anzünden. Dann wird keine Angst da sein. Wir haben es immer wieder gesagt: Menschen haben miteinander gekämpft, weil sie einander nicht sehen konnten. Doch wenn ihr das Licht anzündet und den anderen und Gott in ihm seht, dann erkennt ihr: „Er ist wie ich. Ich bin zwar nicht seiner Meinung, aber er ist wie ich.“ Und dann beginnt ihr zu sehen, was ihr gemeinsam habt, und wenn dies bei immer mehr Menschen geschieht, hören sie auf sich gegenseitig umzubringen. Ihr seid im Dunkeln, ihr seid euch nie wirklich begegnet und wisst voneinander nur das, was andere über sie oder euch gesagt haben. Ihr wart nie wirklich mit ihnen allein in einem Raum und habt dabei erkannt, dass Gott sie genauso liebt wie euch und ihr etwas gemeinsam habt. Wenn ihr das Licht anzündet, seht ihr das. Doch das Licht kann nicht angezündet werden, wenn ihr in Angst seid oder bereits davon überzeugt seid, dass ihr weiterhin im Dunkeln sein werdet. Das ist die Haltung des sechsjährigen Kindes. Das, wozu ihr euch entscheidet, wird eure Zukunft sein. Ist es wieder das gleiche wie früher?

Das grössere Bild

Es gibt die Wahrnehmung eines grösseren Bildes. Das sechsjährige Kind sieht nur das, was unmittelbar um es herum ist. Wenn ihr mit dem Kind einkaufen geht, freut es sich an der Autofahrt, hört auf das, was im Auto geschieht und freut sich am Spielzeug, das es bei sich hat. Und wenn ihr im Laden seid, schaut es um sich und sieht viele interessante Dinge zum Essen und Spielen… und dann fahrt ihr wieder nach Hause. Das sechsjährige Kind hat dabei nicht gesehen, welches Auto ihr fahrt, welche Höchstgeschwindigkeit euch erlaubt ist, dass ihr dazu einen Führerschein braucht, wo sich der Laden befindet und ob er überhaupt geöffnet hat, oder ob ihr genügend Geld habt, um die benötigten Lebensmittel kaufen zu können. Dies alles liegt jenseits von dem, was das Kind erkennen kann.

Je grösser eure Wahrnehmung wird, desto grösser wird das Bild sein von dem, was mit euch, eurer Familie oder eurem Land geschieht. Dies wird zu einem weltweiten Bewusstsein heranwachsen und euer ganzes Denken ausbalancieren. Ihr seid schon früher hier gewesen. Ihr beginnt zu schauen, was um euch herum und landesweit und auf dem ganzen Planeten geschieht. Ihr beginnt die Energien zu erkennen, die anders sind als vor fünfzig Jahren, und dabei realisiert ihr, dass ein Krieg schon längst überfällig ist. Lasst uns also darüber sprechen… und das wird uns wiederum zu anderen Dingen führen. Ich werde euch gleich noch eine kurze Wiederholung über Physik geben – über das, was man ‚Zeit-Fraktale‘ nennt. Die Wahrnehmung eines grösseren Bildes ist Teil des sich entwickelnden menschlichen Geistes. Ihr Lieben, wenn ihr weiterhin in eurem eigenen, kleinen quadratischen Raum bleibt, wird das eure Erwartung für die Zukunft sein.

Selbstwert

Ich kann es nicht noch mehr betonen: Ein Licht beginnt zu leuchten und ihr geht daraufhin zu. Und dieses Licht heisst Selbstwert, heisst Würde. Ihr seid es so wert – alles, worüber ich jetzt spreche, steht euch vollkommen zu. Lasst niemanden euch sagen, dass ihr nicht wertvoll seid, lasst weder Pfarrer oder spirituelle Lehrer noch eure Eltern oder Freunde euch sagen, dass ihr dessen nicht würdig seid. Denn sie haben nicht Recht. In ihrem Nichtwissen durch die alte menschliche Natur mögen sie es so sehen, aber sie haben nicht Recht. Die Wahrheit ist, dass ihr über alle Massengrossartig und wertvoll  seid. Liebe alte Seelen, dieses Wertgefühl wird euch aus der mitgebrachten Aberkennung und Entrechtung des Lebens befreien. Eure Akasha ist voll von diesem ‚Gestank‘, weil ihr als Lichtarbeiter nie vorangekommen seid. Jedes Mal, wenn ihr eure magische Kraft benutzt habt, wurdet ihr bestraft. Und ich spreche von dieser magischen Kraft, welche nur die anderen als Zauberei ansahen, während es für euch selbst einfach die metaphysische Wahrheit war. Jedes Mal, wenn ihr eine Tür der Wahrheit öffnetet, wie zum Beispiel die Erschaffung eurer eigenen Realität oder der Glaube an Gott im Inneren, wurdet ihr zusammengeschlagen und es erschuf in euch einen Mangel an Selbstwert. Aber das ist jetzt vorbei. Das Ende des Leidens ist das Ende des mangelnden Selbstwertgefühls  – wenn ihr das wollt! Ihr habt die freie Wahl – wenn ihr es wollt! Ich sage euch, jetzt ist die Zeit dazu. Wisst ihr, was sich hier geändert hat? Alles! Wenn ihr an den Schleier denkt, der über diesem Planeten liegt und ihn bis jetzt im Dunkeln hielt – er tut es nicht mehr. Der Schleier reagiert auf euer Bewusstsein und beginnt sich zu heben, wenn genügend Menschen über ihre Box hinausdenken, sich erheben und nach Hause gehen… nach Hause gehen. Zuhause ist dieser Ort, den ihr schon früher gesehen habt – ganz friedvoll, frei von Angst, die Hand Gottes in eurem Innern ergreifend. Das ist Zuhause. Und ihr seid es wert, ihr seid es so sehr wert!

Physik

Nun möchte ich über Physik sprechen und euch sehr sorgfältig etwas präsentieren, worüber ihr nachdenken könnt. Viele werden es hören, ihre Augen verdrehen und es einfach nicht glauben. Nur die Zeit wird es offenbaren und sogar dann werdet ihr es vielleicht nicht glauben. Es gibt physikalische Eigenschaften, die ihr noch nicht kennt. Egal, wie gross eure Computer- Beschleuniger werden, ihr wisst es immer noch nicht.

Es gibt zwei Arten von Physik: Die eine ist manipulierbar und die andere könnt ihr nur beobachten. Dabei gibt es subatomare Partikel, welche die Regulatoren der beiden Arten sind. Wir haben euch von Anfang an gesagt, dass ihr jede Masse verändern könnt, weil die Gesetze es unterstützen. Es gibt in der Physik vieles, das buchstäblich aus dem Nichts heraus erschaffen werden kann. Es sind nur Moleküle und Atome, die in einem Szenario zusammengesetzt werden. Und wenn ihr einmal wisst, wie das geht, könnt ihr sie manipulieren. Das ist hohe Wissenschaft, die da auf euch zukommt. Sie wird euch schlussendlich von der Gravitation befreien. Das ist die manipulierbare Physik. Und dann gibt es die andere Art, die ich Kernphysik nenne und die nicht verändert, sondern nur beobachtet werden kann. Und das grösste, meist verwirrende und rätselhafte Thema darin ist die Zeit. Es gibt ein subatomares Teilchen, dem ihr den Namen ‚Higgs-Singulett‘ gegeben habt. Und nach ihm wird gesucht, weil einige Physiker überzeugt sind, dass dieses Teilchen Dimensionen und Zeit verändern kann. Es ist ein Kern-Partikel, und wenn man dieses Teilchen versteht, kann es Zeitreisen ermöglichen. Ihr könnt dann in eine andere Dimension springen oder in der Zeit vorwärts- und wieder rückwärts gehen. Ihr könnt es beobachten, aber nie verändern. Es ist ein Kern-Element der Physik, das immer gleich bleibt. Es gibt noch andere Kern-Elemente – mein Partner begann heute über das Feld zu sprechen, dessen Kern-Elemente wohlwollend harmonisieren und Dinge zusammenbringen möchten. Und wenn ihr wisst, wie und warum das funktioniert, sollte ein Lächeln auf eurem Gesicht erscheinen. Denn das ist die Physik, in der ihr heute lebt. Wenn ihr das Higgs-Singulett untersucht, werdet ihr erkennen, warum das Zeit-Fraktal so funktioniert, wie es funktioniert. Nun, ich werde hier mit wissenschaftlichen Erklärungen aufhören und dafür praktischer werden. Es gibt Leute, die sagen, dass Zeit in einem  Kreis verläuft und Dinge aufprägt, die sich dann wiederholen. Ihr habt vielleicht schon gehört, dass sich die Zeit selbst wiederholt. Das tut sie tatsächlich. Die Geschichte wiederholt sich selbst – ja, das tut sie. Und deshalb stimmt diese ganze Idee der Zeit, die mit eingeprägten Dingen im Kreis verläuft. Während ihr also im Kreis rundum geht – was für euch eine gerade Linie ist – kommt ihr bei so genannten ‚Energie-Marker‘ vorbei, und diese können tatsächlich dieselben Dinge erschaffen wie beim letzten Mal. Denn ihr befindet euch in einem Kreis und hier kommt es wieder, hier kommt es wieder, kommt es wieder…

Ihr seid überfällig für einen nächsten Krieg, ihr Lieben, doch ihr werdet keinen haben.

Ihr seid vor 15 Jahren da vorbeigegangen, ohne dass es geschah. Alle Prophezeiungen und Schriften sagten euch, dass ein Krieg kommen würde, doch er kam nicht. Wie viele Jahre müssen vergehen, bis die Menschheit das sieht und sagt: „Schaut her, es ist nicht passiert. All diese Vorhersagen haben uns Angst gemacht.“ Nun, vielleicht wird es das, denn was habt ihr soeben gemacht – ihr habt den Krieg erwartet. In euren Fernsehsendungen wird ständig versucht, Angst zu erzeugen und euch so zum „Einkauf“ bestimmter Dinge zu bewegen. Und wenn ihr wissenschaftliche Programme anseht, sagen sie: „Es geht nicht darum, wann es geschieht – doch es wird geschehen.“ Das löst Ängste aus und damit haben sie den Leuten auch gleich einen ‚Verhaltens-Befehl‘ erteilt. Die Frage ist, ob ihr daran glaubt oder nicht? Was hört ihr von anderen, was glaubt ihr? Das sind dann eure Erwartungen.

Oh, da kommt so vieles. Dieses Zeit-Fraktal hat eine sehr interessante Eigenschaft. Was hab ich euch über das Higgs-Singulett gesagt? Ich sagte, dass es Dimensionen anzapfen und sich so in andere Zeitrahmen versetzen kann. Nun will ich euch etwas sagen, das für viele sehr verwirrend ist: Wenn ihr in diesem Kreislauf der Zeit etwas verändert, schreibt ihr die Zukunft neu. Mit anderen Worten: Die Fraktale, die vorher existierten und dazu tendierten, sich zu wiederholen, werden aufgehoben. Man könnte sagen, dass ihr euch in eine etwas andere Dimension begeben habt, wo die alten Vorhersagen nicht stattfinden werden. Und das stimmt, das trifft genau zu. Eines Tages wird man das erkennen können.

Wildcards

Warum erzähle ich euch das? Ich habe euch letztes Mal eine Darstellung über Wildcards gegeben und ein paar Beispiele aufgezählt. Wildcards werden nicht von Spirit erschaffen – sie können Erfindungen sein oder Personen, welche die Geschichte verändert haben. Und dabei können dieMenschen von einer Energie profitieren, die Spirit dann erschafft. Zum Beispiel: Habt ihr bemerkt, dass als die Zeit für bestimmte Erfindungen reif war und sich der Schleier dafür hob, diese Erfindungen auf dem ganzen Planeten immer gleichzeitig stattfanden? Was für ein Zufall! Dass beispielsweise die Wright-Brüder die Franzosen nur um ungefähr eine Woche geschlagen haben. Ihr könnt viele weitere solcher Beispiele finden. Es scheint ganz so, als ob die Information zu einem bestimmten Zeitpunkt überall auf der Erde gleichzeitig gegeben wird. Das stimmt zwar nicht ganz, denn wir geben euch eigentlich nichts, sondern heben nur ein wenig den Schleier, sodass die Menschen, die für solche Gedanken empfänglich sind, es tun können. Das ist immer wieder so geschehen. Dies sind die Regeln für Wildcards – denkt also nicht, dass Spirit die Wildcards erschaffen hat. Ihr seid es, die sie mit euren eigenen Regeln, eurem eigenen Bewusstsein und euren eigenen Systemen erschaffen.

Soeben habt ihr eine Wildcard erschaffen. Wir sagten euch, dass diese Wahl des Präsidenten eine Wildcard sei. Die Definition einer Wildcard lautet: Sie ist ein total unerwartetes Ereignis, das die Dinge von diesem Moment an verändert. Ihr habt nun also eine neue Wildcard. Und ich bitte euch jetzt vorzustellen, dass ihr von einem anderen Planeten kommt und dies alles einfach nur beobachtet. Wischt die Voreingenommenheit weg – ich weiss, es ist nicht einfach, doch wischt sie weg und hört einen Moment dem zu, was ich euch jetzt zum ersten und wahrscheinlich auch zum letzten Mal sage.

Es gibt Leute auf dem Planeten, welche die Fraktale fühlen können. Man nennt sie die ‚Vorkocher‘ und die Regierung weiss von ihnen. Es sind Menschen, die einfach spüren können, was bereits da ist. Denn die Zeit verläuft in einem Kreis und das Zeit-Fraktal zeigt Energie – Elemente, die dann auf euch zukommen. Diese Menschen können daraus Vorhersagen machen. Und sie begannen damit letztes Jahr. Eine ihrer Vorhersagen war, dass ihr ungefähr im Februar/März einen grossen totalen finanziellen Kollaps erleben würdet. Einige von euch haben davon gehört und es ist beängstigend. Die ‚Vorkocher‘ und andere Leute begannen darüber zur reden und je näher es rückte, desto mehr sprachen sie davon. Und ihrem Beispiel folgten auch Menschen, welche die Muster der Finanzen, Aktien, Investitionen und Staatsschulden studierten – auch sie begannen auszurufen: „Es kommt! Könnt ihr es nicht sehen!“ Einige sagten: „Es wird schlimmer sein als alles andere, denn es wird jeden hier in Amerika treffen, und dies wiederum wird alle Menschen auf dem Planeten beeinflussen.“

Der Flügelschlag des Schmetterlings

Wisst ihr, was ich euch sagen werde? Lorenz sagte: Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann ein paar Wochen später einen Hurrikan auslösen. Denn kleine Dinge verändern grosse Dinge und grosse Dinge sogar noch grössere. Damit will ich euch sagen: Die Mehrheit auf diesem Planeten hat bei diesen Wahlen ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Und wenn dies geschehen wäre, wären die Finanzsysteme am selben Ort geblieben: Die einen wären von den anderen übernommen worden,und die Systeme, welche dem Untergang geweiht waren, wären direkt dorthin gelangt, wo sie versagen würden. Es gab keinen Grund, irgendetwas daran zu ändern, denn alles funktionierte. Und dann kam die Wildcard. Denkt daran, ihr kommt im Moment aus dem Weltall und beobachtet all das auf eine metaphysische Art und ohne Voreingenommenheit. Und ihr sagt: „Ist es nicht interessant, wie diese Wildcard das verändern wird, was im Februar/März geschehen wäre.“

Versteht ihr, was ich euch gerade sage? Vielleicht ist ein Knüppel, der mitten in etwas hineingeworfen wird und alles zu einer raschen Drehung bringt – vielleicht war es das, was jetzt gerade notwendig war, um dieses Schreckgespenst eines totalen Finanzkollapses zu verändern. Ich möchte, dass ihr beobachtet, was geschehen wird… ob einige seiner Samen noch zum Ausbruch kommen oder ob es nur zu einem kleinen ‚Schluckauf‘ kommt. Aber ich sage euch, ohne diese Wildcard wäre alles beim Alten geblieben und hätte direkt in die Manifestation des Problems geführt. Und die ‚Vorkocher‘ hätten Recht gehabt und das Zeit-Fraktal hätte sich selbst bestätigt. Doch stattdessen hat es sich nun aufgrund der Wildcard selbst aufgehoben. Die Wildcard wurde nicht von Spirit gegeben.

Es waren die Menschen, die freie Wahl und ein freies System, um eine Wildcard einzusetzen. Ich gebe euch diese Information, weil noch nie jemand daran gedacht hat. Ihr werdet nun fragen: „Und was wird als Nächstes passieren?“ Was ist das wohlwollendste Resultat – keinen Finanzkollaps, andere gute Dinge? Ich wiederhole, was ich heute Morgen gesagt habe: Welche Bestellung werdet ihr aufgeben? Stellt euch vor, ihr schreibt sie auf ein Stück Papier und übergebt sie dem Kellner. Was wird er an euren Tisch servieren? Seid ihr es nicht müde, immer wieder Schmerz und Leid zu bestellen? Seid ihr es nicht müde, die geringste Erwartung zu bestellen? Seid ihr es nicht müde, schreckliche Dinge von anderen Menschen zu erwarten? Und die Antwort lautet ‚Ja‘, denn das entspricht nicht einem Lichtarbeiter.

Was werdet ihr also tun? Die Physik ist auf eurer Seite, ihr Lieben, persönlich und auch planetarisch. Dies stand immer in den Karten, damit ihr weitergehen könnt, ohne den Horror eines Finanzkollapses, und damit dieser Planetsich schneller entwickeln kann

und sich nicht über Jahre hinweg mühsam weiterschleppen muss. Und dies ihr Lieben ist die freie Wahl, die ihr auf einer Ebene getroffen habt, von der ihr nicht einmal erwartet habt, dass ihr sie habt. Hier ist wahrhaftig Metaphysik am Arbeiten.

Das ist die Botschaft von heute. Könnt ihr die Begleitung noch spüren? Könnt ihr das Lächeln und die Freude von jenen spüren, welche die Potenziale eurer Zukunft kennen? Ihr habt die Kontrolle so sehr in eurer Hand… und einige von euch fühlen sich so ausser Kontrolle. Es geschieht nicht über Nacht. Ich möchte, dass ihr diese Botschaft überdenkt und schaut, was auf dem Planeten geschieht. Und ich möchte, dass ihr euch ausrichtet auf eine Art, dass ihr am Morgen aufsteht und eure Bestellung für beste Ergebnisse und freudvolle Dinge aufgebt. Die Tage des Nichtwissens des sechsjährigen Kindes sind vorbei und ersetzt durch Reife, Weisheit und Mitgefühl, denn ihr seht ein grösseres Bild und könnt dieses mit Licht malen. Ihr könnt Dinge auf diesem Planeten manifestieren, die ihr verdient, weil ihr es wert seid.

Ihr habt begonnen, nach Hause zu gehen. Beginnt hier, beginnt in dieser Jahreszeit. Ihr seid in dieser Zeit die Hoffnung für die Welt. Ich hoffe, diese Worte halfen ein wenig Licht hineinzubringen, wie die Dinge in dieser neuen Energie funktionieren. Es werden noch mehr Wildcards kommen. Einige davon werden Erfindungen sein, und ich sage euch noch einmal, dass es eine in Physik geben wird, bei der es um Quantenfelder geht. Und sie wartet und wartet und wartet und wird erst kommen, wenn ihr nicht mehr dazu neigt, sie als Waffe einzusetzen. Und wenn dieses Bewusstsein da ist, wird auf diesem Planeten ein Schleier angehoben und es werden noch mehr und noch mehr Erfindungen kommen. Die meisten werden für die Gesundheit, das Wohlergehen und den Frieden für die Menschheit sein  Ich komme zum Ende. Einige werden dies hören, dann nach Hause gehen und sagen: „Das ist lächerlich, denn ich kenne die menschliche Natur.“ Oh, was für eine Bestellung haben sie soeben aufgegeben! Das ist nicht eure, das weiss ich.

Seid friedvoll, entspannt euch in euch selbst und seid eure eigenen Eltern. Nehmt die Hand eures Höheren Selbst – und wenn ihr das tut, lebt ihr länger.

Ich bin Kryon, in Liebe zur Menschheit… und das aus guten Gründen.

And so it is.

 

Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Foto credit: © Potapov Alexander – Shutterstock/com
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

Melde dich für den allgemeinen „NEWSLETTER“ an (rechts oben auf der Artikelseite). Du bekommst exclusive Blogartikel, Podcasts & Meditationen nur für Abonennten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Den Zug von seiner Last befreien

Den Zug von seiner Last befreien

Kryon durch Lee Carroll in Sydney, Australien am 13.10.2016
Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio – Aufnahme von Susanne Finsterle.Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Und wieder tritt mein Partner beiseite, sodass die reine Energie von der anderen Seite des Schleiers durchkommen kann. Doch es ist nicht das, was ihr erwartet. Ihr erwartet Botschaften in eurer Sprache, die ihr dann versteht oder auch nicht, sie später analysiert oder gar aufschreibt. Doch was wirklich durchkommt, ist phänomenal. Eure Erlaubnis für diesen Prozess hier ermöglicht das Einfliessen einer grossen Menge von dem, was ihr für Energie haltet. ‚Energie‘ ist ein sehr verfängliches Wort, denn es kann für so viele Leute sehr Unterschiedliches bedeuten. Dabei ist es nicht wirklich Energie – es ist vielmehr Wahrheit, Liebe, Mitgefühl, Dankbarkeit…so vieles. Es ist das kostbare Zusammenkommen der Familie, das „durch den Schleier kommen“, was jetzt gerade stattfindet. Und der Mensch wird gebeten, das zu sehen, was er kann, und zu erkennen und zu fühlen, was auch immer für ihn von Bedeutung ist.Die alte Seele ist einzigartig, mit einem einzigartigen Weg, einer einzigartigen Zukunft und Vergangenheit. In der Galaxie gibt es keine andere Seelengruppe, die so ist wie ihr. Jeder einzelne von euch ist also auf einem anderen Weg und hat andere Dinge zu lernen. Weder ich noch ein anderer Channel kann euch in eurer Sprache Worte durchgeben, welche zu jedem von euch passen. Stattdessen kommt Liebe und Mitgefühl durch die Sprache hereingeströmt und sie umgibt euch, leitet euch, liebt euch und hält eure Hände, einzigartig für jeden von euch. Und sie flüstert: In diesem Wind der Veränderung kenne ich deinen Namen. Ich weiss, wer du bist, warum du bist und womit du hierhergekommen bist. Ich kenne die Schwierigkeiten und Dramen, aber die Freuden. Es ist einzigartig für je des Individuum, inklusive meinen Partner. Jeder von euch ist einzigartig, anders, speziell. Es gibt keinen Menschen auf diesem Planeten, der dies nicht bekommt, doch die alten Seelen werden es zuerst aufnehmen.Ihr habt so viele Leben in spirituelle Arbeit investiert und seid so oft aufgewacht. Und so beginnt diese besondere Sprache zu euch zu sprechen und ihr beginnt zu verstehen, dass es eine reale Kommunikation mit euch ist. Es wird noch klarer werden, besser verinnerlicht, sodass ihr euch auch ohne Channeler darauf verlassen könnt. Ihr erfasst es selbst, beim Meditieren oder auch ohne Meditation, und beginnt es auf einem esoterischen Level immer besser zu hören und zu verstehen. Es wird eure Leben in Zukunft anleiten. Und wenn sich die Menschen entwickeln und zu ihren eigenen Intuitiven werden, brauchen sie kein Medium mehr, das ihnen Informationen übersetzt. So wird Channeln schlussendlich Vergangenheit sein. Dahin wird es kommen. Und die alten Seelen werden so wie früher als Beispiel da sein und die Wege aufzeigen – doch mit dem Unterschied, dass sie nun in der neuen Energie als Lehrer angesehen werden. Sie werden als balancierte Menschen und Meister verehrt – nicht als aufgestiegene Meister, sondern als lebende Meister, als ein Mensch im Gleichgewicht, mit dem man gerne zusammen ist, der Antworten hat und Frieden ausstrahlt.

Drei Channelings
Ihr Lieben, die beiden vorhergehenden Channelings und dieses letzte hier haben eine Beziehung zueinander. Wenn ich euch gesagt hätte, dass eine Trilogie von Informationen käme, wäre das nicht richtig gewesen, denn jedes Channeling steht für sich selbst. Trotzdem werden alle drei zusammen die Information jedes einzelnen vervollständigen. Und das ist die freie Wahl: Ihr könnt alle drei anhören oder nur eines. Ihr müsst nicht alle drei hören, doch ihr müsst verstehen, dass wenn ihr dies tut, das ganze Bild klarer sein wird. Dies ist also das dritte von drei Channelings. Für diejenigen, welche die ersten zwei nicht gehört haben: Es geht darin stets um die gegenwärtige Energie, um Dunkelheit und Licht, um Dualität und Akasha. Im ersten Channeling erzählte ich euch über eure Wahrheit. Die Dualität wird immer gegensätzlicher. Wenn ihr einen Fotoapparat nehmt und den Kontrast höher einstellt, wird das Dunkle immer dunkler und das Licht immer heller. Schwarz wird schwärzer, weiss wird weisser. Das geschieht nun auch mit der Dualität, und für viele wird das mühevoll werden. Für jene Lichtarbeiter, alte Seelen oder gar berufstätige Seher, Channeler und Heiler, welche nicht verstehen, was auf dem Planeten vor sich geht, wird es frustrierend sein. Wir haben euch das bereits gesagt. Auch hier im Raum sind Leute, die frustriert sind, die feststecken, die nicht begreifen, was vor sich geht, die es lange versucht haben und nichts geschehen ist. Ich werde noch darauf eingehen.Die Dualität wird kontrastreicher, Negatives wird negativer, Positives wird positiver. Doch die menschliche Natur sieht das Negative zuerst! Und deshalb entsteht Angst, die sich später in noch grössere Angst und noch mehr Sorgen entwickelt. Es ist ein Kessel, der auf sich selbst sitzt und ständig mehr von sich selbst entwickelt. So läuft es, und darum wird es nicht besser. Obwohl das Licht stärker wird, geht ihr nicht dahin, ihr seht es nicht, weil es nicht offensichtlich ist. Und so seid ihr frustriert. Ich werde euch gleich sagen, warum das so ist. Im ersten Channeling fragten wir euch deshalb: Wo ist eure Wahrhe it? Wer seid ihr, wenn ihr nicht am Meditieren seid? Geht ihr von hier weg und seid jemand anderer? Ist eure Spiritualität etwas, das nur aus Informationen besteht, oder wofür ihr euch schön ankleidet? Ist sie in einer Box? Oder ist sie jeder wache Moment eures Lebens? Die Dualität wird stärker hervorkommen. Man könnte sagen: Es ist ein Kampf in eurer Seele, in eurer Schwingung für Dunkelheit und Licht. In welcher werdet ihr sein? Werdet ihr balanciert sein oder nicht und für den Rest eures Lebens in Sorge und Angst sein?

Im zweiten Channeling begannen wir herauszufinden, warum das so geschieht. Ihr seid mitten im Wandel und wir sagten euch: Ihr seid eine alte Seele und alte Seelen sind durch so vieles gegangen, bei dem sie gegen das Negative kämpfen mussten. Und jedes Mal, wenn sie ihr Licht zeigten, wurden sie vernichtet, in die Ecke geschoben oder verbannt. Leben für Leben seid ihr aufgewacht und habt gesagt: „Da bin ich wieder, und vielleicht ist es besser, wenn ich dieses Mal mein Licht nicht scheinen lasse.“ Doch ihr konntet nicht anders – so ist nun mal die Wahrheit, so ist das Bewusstsein. Wenn alle in der Dunkelheit sind und ihr eine Lösung habt, dann wollt ihr sie ihnen mitteilen. Doch dann schauen sie euch an und sagen: „Wer bist du, du Magier?“ Und sie erschaffen aus eurem Licht ihre Dunkelheit, durch ihr eigenes Missverstehen und ihre eigene Angst. Es spielte also keine Rolle, wie spirituell ihr wart, ihr wurdet immer geächtet… und manchmal aufgrund eurer Magie auch getötet.

Und wir beschrieben euch, dass ihr mit tausend vergangenen Leben in dieses Leben hereinkamt und wiederum mit dieser Energie kämpfen musstet, gegen die ihr nie ankamt. Doch dann kommt plötzlich eine Veränderung, ein Wandel, und die Lasten wurden leichter. Aber wir sagten euch, dass eure Akasha immer noch die alte Angst mit sich trägt. Und das führt zu einem mangelnden Selbstwertgefühl und deshalb sitzen auch jetzt Lichtarbeiter und alte Seelen vor mir, die fast alle ihren Wert anzweifeln. Wir begannen euch zu erzählen, dass der Planet selbst nun eingeschaltet wurde, um euch dabei zu helfen. Denn es war bekannt, dass der Wandel stattfinden würde, die Alten haben es vorausgesagt und jetzt ist er da. Wir sagten euch, dass die Plejadier wussten, dass nach dieser Präzession der Tag- und Nachtgleiche sich die Knoten und Nullen öffnen würden und die Zeitkapseln ihr Bestes tun würden, um diese Energie eurer Akasha zu verändern. Der Planet selbst und das Kristallgitter beginnen sie regelrecht aufzusaugen… das ist ein gutes Bild: Sie saugen sie auf, um euch zu helfen, aus der Angst herauszukommen, aus diesem Umstand einer Dualität, die sich verändert und aus einer Akasha heraus, die auf euch drückt.

Hier seid ihr nun also, als alte Seelen inmitten des Shifts – und einige fürchten sich noch immer. Ihr seid euch nicht sicher, könnt vielleicht dem Licht nicht trauen, wisst nicht, was ihr als nächstes tun sollt und weder Channelings noch Bücher helfen euch da heraus. Ihr steckt immer noch fest mit den Dingen, die ihr verändern möchtet. Zum Beispiel euer Faktor der Freude – wäre es nicht schön, am Morgen freudvoll aufzuwachen, egal, was auch immer ist und geschieht? Denn ihr wisst, dass das Gleichgewicht der Dualität auf der positiven Seite ist. Gewiss, ihr werdet eure schlechten Tage haben, doch das Gleichgewicht wird sich immer wieder einstellen, sodass ihr wieder Mitgefühl habt, viel lachen und lächeln könnt und Gott in allen Menschen seht. Wo ist das in euch? Und einige von euch sagen: „Es ist nirgendwo bei mir. Das bin ich noch nicht.“ Und deshalb präsentiere ich euch nun das dritte Channeling.

Der Katalysator: Absicht
In den letzten 20 Jahren haben wir viel über die sogenannte ‚reine Absicht‘ gesprochen – etwas vom Kraftvollsten, was ein Mensch besitzt. Es ist sowohl esoterisch wie auch physikalisch und wir definierten es auf viele verschiedene Arten. Reine Absicht ist etwas anderes als einfach nur Absicht. Bei der einfachen Absicht sagt ihr: „Ich beabsichtige, in diesen See zu springen und nass zu werden. Ich werde darüber nachdenken. Ich habe die Absicht, ich habe die Absicht…“. Doch bei der reinen Absicht springt ihr in den See. Ihr wisst, dass die Gravitation mitwirkt und euch direkt dorthin bringt, wohin ihr wollt. Das ist reine Absicht.

Das andere Wort ist ‚Kognisieren‘ – an etwas so stark glauben, dass es zu eurem Eigenen und zu eurer Art zu leben wird. Absicht ist etwas so Machtvolles und deshalb das dritte Thema nach den zwei vorhergehenden. Kombiniert mit den anderen Informationen ergibt sich folgende Trilogie: Absicht ist der Katalysator für alles, was ihr haben möchtet. Nun, es gibt dafür noch einen anderen Namen: ‚Release‘ – Freigeben/Loslassen/Lösen. Ich werde euch nun ein Bild geben – von einem Zug.

Der Zug
Man kann es sich so leicht vorstellen: Ein Zug, der auf seinen Geleisen rollt. Der Zug steht für eure Seele oder eure Seelengruppe während all dieser Zeiten. Und er fährt stets mit der gleichen Lokomotive vorwärts in der Zeit. Der Motor dieser Lokomotive ist das, was ihr euer ‚Höheres Selbst‘ nennt… oder wir würden es die ‚Höhere Selbst – Gruppe‘ nennen. Und es ist immer das gleiche Höhere Selbst – euer bester Freund ist das Höhere Selbst, denn es war in jeder einzelnen Inkarnation bei euch und hat den Zug durch alle Zeiten hindurch gezogen. Der Zug hält nie an, auch nicht bei eurem Tod. Die Zeit läuft weiter, und bei eurer Rückkehr in ein weiteres Leben kommt ihr mit mehr Erfahrungen herein. Euer letztes Leben wird einfach an den Zug angehängt – stellt es euch wie ein neu angehängter Waggon vor. Und jeder dieser Waggons trägt eine Ladung. Nun, über Äonen hinweg hatte diese Ladung eine bestimmte Energie. Es ist eine dunkle Ladung, denn ihr führtet einen ständigen Kampf… und bei jedem neuen Leben wurden weitere Last-Waggons angehängt. Nun, euer Höheres Selbst, eure Lokomotive macht einen guten Job: Sie zieht alle Wagen, egal wie viele ihr habt. Doch die Schwingung des Zuges ist belastet von der Schwingung der angehängten Waggons. Leben für Leben habt ihr diese mit schwarzer Kohle beladen – und der Zug wird immer länger und schwerer.

Nun kommt ihr in dieses Leben, mit dem gleichen Zug. Doch dieses Mal geschehen mit dem Zug neue Dinge: Er beginnt seine Wahrnehmung von Schwarz und Weiss, Licht und Dunkelheit, hohe und niedrige Schwingung zu verändern (Botschaft des 1.Channelings). Und der Zug ist verwirrt, denn er hat so etwas bisher noch nie gesehen. Er weiss nicht einmal, was Balance bedeutet. Da rufen ihm die Geleise zu: „Lass mich dir helfen, lass mich dir helfen!“ Das ist Gaia. Die Energie um den Zug herum, das Feld, ruft ebenfalls: „Lass mich dir helfen!“ Doch alles, was ihr sehen könnt, sind Tausende von Waggons, gefüllt mit dunkler Energie. Und ihr sitzt da und sagt: „Ich weiss nicht, weiss nicht was tun. Ich komme nirgends hin, ich stecke fest. Alles ist so verwirrend. Lieber Spirit, hilf mir!“ (Botschaft des 2. Channelings).

Aufforderung: Die Waggons abhängen
Und jetzt sage ich euch: Ich möchte, dass ihr euch diese wunderschöne Lokomotive des Höheren Selbst anschaut, dann einen Schalter umstellt und alle Waggons abhängt. Alle! Ich möchte, dass ihr einen neuen Anfang macht, indem ihr selbst mit reiner Absicht loslässt und versteht, dass alle Hilfe, um die ihr gebeten habt, nun hereinfliessen kann. Doch wenn ihr das nicht mit dieser Absicht tut, wird es weiterhin schwierig sein. Ihr kommt nicht weiter, weil da zu viele Waggons sind. Wenn sich Dinge in eurem Leben nicht bewegen, dann weil zu viele Waggons mitfahren, beladen mit eurer Akasha, die immer wieder so dunkel und so schwer war. Aber jetzt ist sie das nicht mehr – ihr habt Rückenwind und es kommen Licht und Farben in eine schwarz – weisse Welt. Und ihr seid dabei, euch zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu positionieren – aber nicht mit all diesen angehängten Waggons! Ihr fragt nun vielleicht: „Wenn ich das tue, wohin gehen diese Wagen dann?“ Sie lösen sich auf. Ihr werdet nicht mehr in sie hineinrennen. Das ist keine vorübergehende Umschaltung, sondern das seid ihr, die all diesen äonenlange ‚Kram‘ entlässt, den ihr nicht mehr braucht. Das ist der Katalysator, die Nummer drei. Ich möchte, dass ihr dieses und die anderen beiden Channelings nochmals hört. Bringt sie zusammen, verbindet die Punkte – und seid befreit.

Seid befreit von dieser vergangenen Akasha und dieser dunkleren Welt. Alte Seelen, ihr habt einen Abschluss gemacht und es gibt keinen Grund mehr, all die Bücher mit zuschleppen, aus denen ihr gelernt habt. Werft sie weg! Die Sonne kommt hervor und die Lokomotive ist frisch und neu, ohne einen angehängten Wagen. Und diejenigen Wagen, die ihr von jetzt an erschafft, werden nicht mehr dunkel sein – weil jetzt alles anders ist. Klarer kann ich es nicht sagen. Es ist einfach eine weitere Metapher.

Ich bin Kryon, in Liebe zu Menschheit… zu jedem einzelnen von euch. Denn ich bin mit der Zentralquelle verbunden, die jeden Menschen liebt. Es spielt keine Rolle, wer ihr seid oder was ihr gemacht habt, welche Haltung oder welchen Glauben ihr habt. Diese Liebe garantier ich euch absolut, rein und zu 100% – egal, wer ihr seid. Der Schleier verbirgt so vieles vor euch… wenn ihr nur wüsstet, was dort ist. Die Hand ist sehr gross, die euch nehmen und an einen grossartigen Ort führen will. Und sie möchte die Angst auslöschen, sodass ihr am Morgen beim Aufstehen lächelt und sagt: „Danke Gott für einen weiteren schönen Tag.“
Das genügt nun für heute …

And so it is.

 

Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Foto credit: © Jacky Brown – Shutterstock/com
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

Melde dich doch für den „NEWSLETTER“ an (rechts oben auf der Artikelseite). Du bekommst regelmäßige Updates, Passwortgeschützte Artikel der Exclusivreihe und meine Geführten Spezial-Meditationen – nur für Abonnenten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Erweiterte Wahrheit – Neue Dualität

Erweiterte Wahrheit – Neue Dualität

Kryon durch Lee Carroll in Brisbane, Australien am 9.10.2016

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com
Private Übersetzung ab Audio – Aufnahme von Susanne Finsterle
Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.
Habt ihr euch je gefragt, ob die Schöpferquelle weiss, was Lachen bedeutet? Ich sage euch etwas: Lachen, Freude und Feiern sind reinste Formen der Liebe, die durch den Schleier gehen. Wenn die Menschen den ganzen Tag lachen könnten, würden sie länger leben. Chemisch gesehen ist Lachen heilbringend. Und Gott ist ein fröhlicher, wunderbarer, wohlwollender, herrlicher und liebender Gott. Wenn ihr beim Meditieren ein Lächeln auf dem Gesicht habt, würde euch das helfen, denn das Lächeln drückt aus: „Ich bin zufrieden und glücklich mit meiner Situation und wer ich bin.“ Denn sehr oft zeigt sich die Meditation auf eine ernstere Art, doch das Lächeln vertreibt dies alles und sagt: „Was für eine wunderbare Sache, dass ich so kommunizieren kann.“ Lächeln kann helfen. Einige strecken ihre Arme aus und spüren die Energie. Lächeln kann helfen, denn die Energie erwidert dieses Gefühl. Ihr bekommt eine Rückmeldung, wenn ihr es zulässt. Die Gänsehaut, die ihr bekommt oder gewisse Gefühle, die ihr manchmal in euren Armen und Beinen wahrnehmt, sind einfach eine Art von Spirit, um zu sagen: Es ist real, es ist sehr real.
Ich möchte heute über Wahrheit sprechen. Es ist eine wichtige Botschaft und sie enthält eine gute Nachricht, obwohl sie für einige nicht so erscheinen mag. Sie behandelt etwas, das jetzt beginnt und worüber es in den folgenden Jahren viel zu reden geben wird. Es geht darum, wie die Menschen beginnen, ihr Bewusstsein zu verändern und so zu entwickeln, dass es nicht nur multidimensional, sondern auch mitfühlender und wohlwollender wird. Die grössten Veränderungen werden zuerst bei den alten Seelen stattfinden. Wir haben das schon viele Male gesagt, denn die alten Seelen sind jene mit den meisten Erfahrungen und dem grössten Wissen, deshalb werden sie es als erste spüren. Es macht Sinn, dass alles, was auf dem Planeten an bewusstseinsmässiger Veränderung geschieht, zuerst bei denjenigen beginnt, die in der Vergangenheit als Schamanen ausgebildet wurden. Ihr Lieben, ihr sitzt hier und interessiert euch für Metaphysik und Esoterik. Viele von euch waren in ihren vergangenen Leben spirituelle Lehrer und einige sind es auch jetzt – die Abstammungslinie geht weiter. Und jene, die es nicht sind, fühlen trotzdem immer noch, dass sie es kennen, dass sie dabei waren und es gelebt haben. Sogar wenn ihr nicht all diese metaphysischen Praktiken ausübt, fühlt ihr euch innerlich wohl damit, denn es liegt nichts Bedrohliches darin, sondern nur Liebe. Ihr versteht, wenn wir sagen, dass es kein Urteilen gibt und ihr einfach dasitzen und die Energie der Liebe geniessen könnt.

Was ist Wahrheit?

Wir haben eine Botschaft über Wahrheit. Nun, Wahrheit ist für euch etwas ziemlich Lineares und ihr fragt vielleicht: „Sag uns, was ist die Wahrheit auf der Erde?“ Ihr Lieben, spirituell kennt und nehmt ihr alle an der Wahrheit teil – das ist keine Frage. Die grundlegende Realität ist die, dass es eine Schöpferquelle gibt, die ihr Gott nennt – ein Gott, der freundlich ist und die Menschen liebt. Fast alle Glaubenssysteme richten sich an Gott, lieben und verehren ihn gemeinsam und bitten ihn für alles Mögliche um Hilfe. Es gibt eine Anerkennung: Dies ist die Wahrheit. Doch ihr fragt: „Was ist Wahrheit?“ Mehr als 85% der Weltbevölkerung glauben an diese eine Wahrheit. Und ihr sagt: „Warum gibt es dann so viele Unterschiede, so viele Streitereien und Konflikte, ja sogar Hassgefühle?“ Ich sage euch: Das kommt vom Menschen. Das ist nicht die Wahrheit. Die Wahrheit ist der eine Gott, der euch liebt. Doch wie ihr damit umgeht – das Drumherum, die Details, eure aufgestellten Regeln – das ist ganz und gar menschgemacht. Wunder und Heilungen geschehen überall. Es gibt einen guten Grund, warum jedes Glaubenssystem davon überzeugt ist, dass es Recht hat. Denn die Wunder Gottes geschehen inmitten jeder einzelnen Glaubensgruppe. Ob ihr eine Synagoge oder eine Kirche oder was auch immer habt – überall haben Heilungen stattgefunden, überall wurde die Liebe Gottes gefühlt und sind Wunder geschehen. Egal, was es ist, ob ein Ashram oder etwas anderes – Gott ist immer da.
Denn der liebende Gott, der euch und alle anderen Menschen erschaffen hat, ist überall dort, wo ihr zusammenkommt. Und Wunder geschehen nicht nur für eine auserwählte Glaubensgemeinschaft. Es ist interessant, obwohl die einzelnen Glaubensrichtungen nicht oft zusammenkommen oder sich sehen, sind sie aufgrund ihrer eigenen Erfahrung von Wundern überzeugt, dass sie allein die Wahrheit besitzen. Doch die oberste Wahrheit ist der eine Gott. Und die Menschen wählen dann ihre Bilder dazu, die Regeln, Lehren und Schriften, die Kleidung, Protokolle und Gebäude. Das ist die menschliche Wahrheit, nicht die spirituelle Wahrheit. Ihr fragt nun vielleicht: „Was bleibt dann noch, wenn wir die Wahrheit so identifiziert haben?“ Und nun wird es persönlich.

Was ist Dualität?

Ihr Lieben, es kommt eine Wahrheit auf euch zu und sie enthält einen kleinen‚ „Kampf“. Vor vielen Jahren haben wir euch gesagt, dass auf diesem Planeten mehrere Kämpfe zwischen Licht und Dunkelheit stattfinden werden. Gerade jetzt seht ihr einen, und wir haben euch viele Male gesagt, dass nach 2012 die dunkle Seite buchstäblich um ihre Existenz kämpfen wird. Wir sagten auch, dass schon früher, wenn Dunkelheit und Licht nicht im Gleichgewicht waren, ihr konstant mit der Dunkelheit zu kämpfen hattet. Ihr musstet die Räume klären und alle möglichen Energien benutzen. Doch dies ist jetzt Vergangenheit, denn ihr habt diesen Marker überschritten. Der Planet beginnt anders zu schwingen und die Bewegung des Magnetgitters ist offensichtlich, denn ihr könnt es mit einem Kompass überprüfen. Es veränderte sich, damit euer Bewusstsein beginnen konnte, sich zu erweitern. Und jetzt gibt es mehr Licht als je zuvor. Wir haben euch das ABC davon gegeben und wie ihr damit umgehen könnt. Doch da ist noch etwas. Es wird ein Kampf auf euch zukommen, doch nicht derjenige, den ihr erwartet. Ich möchte euch
etwas fragen: Wisst ihr, was Dualität wirklich ist? Und wenn ihr denkt, dass ihr es wisst, lasst mich euch folgendes fragen: Wenn auf dem Planeten eine Veränderung der Licht – Dunkelheit – Balance stattfindet, könnt ihr euch dann vorstellen, dass dies an einem gewissen Punkt vielleicht die Dualität selbst beeinflusst? Die Antwort muss ‚Ja‘ lauten, denn Dualität ist buchstäblich die Personifizierung der Licht – Dunkelheit – Balance im Inneren eines Menschen. Dualität ist definiert als die Auseinandersetzung zwischen dem körperlichen Selbst und dem Höheren Selbst. So erlangt ihr die Balance. Und in der Vergangenheit musstet ihr ständig daran arbeiten. Doch plötzlich… ich werde euch sagen, was jetzt vor sich geht. Ihr Lieben, im Moment findet auf diesem Planeten eine Auseinandersetzung statt – für eure Seele. Und es ist nicht das, was ihr denkt. Es geht darum, wohin eure Seele schwingungsmässig gelangen wird. Die Dualität beginnt sich zu verändern und dabei gibt es für euch kein Zaunsitzen mehr.
Die Dualität wird Schwarz und Weiss werden. Die Tage sind vorbei, wo ihr an eine solche Veranstaltung wie heute kommt und an der Freude und dem Feiern von wunderschönen, spirituellen, metaphysischen Dingen teilnehmt und dann von hier weggeht und das Gegenteil tut. Und das ist immer so gewesen, wenn sich Leute für bestimmte Gebäude verpflichten, spezielle Kleidung tragen, Lieder singen oder andere Dinge tun und danach nach Hause gehen und ihr Leben auf ihre Weise weiterführen wie bisher. Es ist, wie wenn sie ein Treffen in einer Box hätten und dort alle ihre Taten auslöschen, ohne zu verstehen, dass Dualität in einem „eleganten“ Menschen so nicht funktioniert.

Wohin geht eure Bewusstseins -Schwingung?

Bei diesem Kampf geht es um die Frage, wohin eure Schwingung gehen wird. Ihr könnt nicht länger auf dem Zaun sitzen. Es ist eine persönliche Wahl bezüglich der Frage: Wo schwingt sich euer Bewusstsein ein, wenn ihr nicht meditiert? Befindet es sich dann in der Freude, in der Angst oder in einer klagenden Haltung? Findet es sich wieder in einem Selbstwert – Thema, wo ihr euch selbst für unwert haltet? Wo ihr nur für ein paar wenige Momente herkommt, die Schönheit und Freude Gottes spürt, dann wieder geht und sagt: „Zurück zum alten Feld – ich bin es nicht wert.“ Liebe alte Seelen, viele von euch fühlen das gerade in dieser Minute, und ich sage euch etwas: Der Freude-Faktor, den ihr vor 2012 noch hattet, wird gerade jetzt zerschlagen und zwar von euch selbst. Diese Dualität, die ihr euer ganzes Leben lang herumgetragen habt, ist nicht die Dunkelheit, sondern einfach die Dualität zwischen dem körperlichen Selbst und dem Höheren Selbst. Und sie war bis jetzt in einem Gleichgewicht, an das ihr gewohnt wart und es erwartet habt – und nun plötzlich schaut es euch an und fragt: Wofür entscheidest du dich? Welche Seite ist es? Du kannst nicht mit ausgestreckten Armen in der Mitte sitzen und beide Seiten ausbalancieren – du musst wählen. Ich sage es noch einmal, die Auseinandersetzung für eure Seele ist die Frage: Wo wird euer Bewusstsein schwingen, wenn ihr nicht am Meditieren seid?
Dies ist eine freudvolle Nachricht, denn viele alte Seelen beginnen zu realisieren, dass das Selbstwert-Thema, das sie seit jeher mit sich trugen, nun den Höhepunkt erreicht. Werdet ihr euch noch länger darin wälzen? Oder werdet ihr euch entspannen und der Schönheit eures Höheren Selbst die Führung überlassen? Warum balanciert ihr es, warum seid ihr so darum besorgt, dass es auf eine bestimmte Art gehalten werden kann? Warum entspannt ihr euch nicht einfach? Ihr seid umgeben vom so genannten Feld, über das wir bis jetzt zwei Channelings gegeben haben. Es ist ein physikalisches Extrem, etwas, das alles um euch herum harmonisieren möchte. Man hat ihm verschiedene Namen gegeben – wir nennen es ‚Physik mit einer Eigenschaft‘. Wenn man es in Ruhe lässt, wird dieses Feld die Liebe Gottes in euch schwingen lassen – wenn man es in Ruhe lässt! Doch das tut ihr nicht, denn ihr seid immer noch am Kämpfen. Ihr seid aus einer Überlebens-Energie herausgekommen, doch ihr könnt sie nicht loslassen – und ihr wisst nicht einmal, dass ihr dies tut. Ich sage es noch einmal: Wenn ihr den Raum verlässt, was ist danach eure natürliche Bewusstseins-Balance? Tut ihr euch selbst leid, ist da eine Opferhaltung, beklagt ihr euch über die Veranstaltung? Oder habt ihr eure Freude und die Schönheit Gottes erkannt, wenn ihr hier seid und sie in euer Inneres einlässt? Wo wird sich euer Bewusstseineinschwingen, wenn ihr von hier fortgeht? Ihr Lieben, dies ist die einzige Frage, die ihr euch jetzt gerade stellen solltet! Nicht, was euch gelehrt wurde oder vielleicht interessant ist, sondern was ihr über euch selbst fühlt und über die Dualität, durch die ihr euer ganzes Leben gegangen seid und die euch so niedergeschlagen hat, dass ihr von hier weggeht und immer noch Angst habt.

Die negative Vergangenheit loslassen

Die freudvolle Nachricht ist: Das einzige, was ihr tun müsst, ist alles Negative aus der
Vergangenheit loslassen. Wenn ihr das in Form einer Übung praktizieren wollt, dann benutzt Affirmationen. Ich habe meinem Partner gesagt, dass jetzt die beste Zeit für euch ist, um eigene Affirmationen zu bilden und anzuwenden. Lasst euren Körper hören, was er hören soll – positive Affirmationen der Freude und Liebe und keine Opferbotschaft, kein Selbstwert-Thema, kein „Ich wünschte, ich wäre besser“. Ihr seid besser! Wie kann es sein, dass ihr euch in einer solchen Liebe befindet und euch dabei in Frage stellt? Wie könnt ihr so sehr von Gott geliebt sein und dabei sagen: „Nein, nein, das ist nicht richtig.“ Ihr habt die freie Wahl. Wenn euch die Liebe Gottes so speziell, so wunderschön und grossartig umgibt und sich mit euch verbinden möchte, damit ihr euch besser fühlt, warum kehrt ihr dem den Rücken zu und sagt: „Nein, nicht heute.“ Warum verhaltet ihr euch immer noch so? Und die Antwort lautet: Weil ihr es so lange getan habt. Es ist eine Gewohnheit. Dies ist eine neue Energie. Der Kampf ist hier und die Dualität beginnt sich in gewisser Weise aufzulösen, sodass ihr eines Tages keine Situation mehr haben werdet, wo ihr diese Wahlen treffen müsst. Denn das Licht wird gewinnen und die Dualität selbst wird sich in ein viel lichtvolleres Feld auflösen. Das ist Teil des entwickelten Geistes der Menschheit. All die dunklen und lichtvollen Gesichter, die ihr in Dramen seht, beginnen sich aufzulösen. Und euer natürliches Selbst wird auch beim Verlassen dieses Raumes lächeln und glücklich sein. Ihr werdet Irritationen als vorübergehend ansehen, sie werden nicht euer Leben bestimmen und ihr werdet sie nicht auf andere Leute übertragen müssen. Wenn ihr negative Nachrichten hört, werdet ihr sie aufnehmen und wieder loslassen. Ihr werdet Gott in anderen Menschen und Situationen sehen. Wenn ihr früher ein Gerücht oder Klatsch und Tratsch so schnell wie möglich weitererzählen wolltet, wird es euer neues Selbst einfach betrachten und sagen: „Gott segne sie und ihre Themen“ und ihnen Energie zusenden. Bin ich verständlich genug? Es ist wunderschön – wenn ihr es wollt… wenn ihr es wollt.
Einige von euch werden von hier weggehen und denken: „Es gefällt mir und ich möchte das umsetzen, was er gesagt hat… aber ich weiss nicht, wie.“ Was tut ihr da? Ich sagte euch, dass ihr diese Frage loslassen sollt… und auch herausfinden müsst, wie ihr sie loslassen könnt, um dann zu verstehen, was Freilassen bedeutet. Lasst es gehen! Ihr bekommt Hilfe – lasst es los! Einige sagen: „Aber ich arbeite mein ganzes Leben lang an meinen Ängsten und meinem Selbstwert, und du sagst einfach, dass ich es loslassen soll?“ Oh ja, genau das sage ich dir, denn bis 2012 musstet ihr hart daran arbeiten, nur schon das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Doch jetzt habt ihr Hilfe, ihr bekommt Rückenwind und habt das wohlwollende Feld um euch. Doch ihr erkennt es nicht, bevor ihr nicht losgelassen habt! Ihr Lieben, ihr haltet am alten Paradigma fest.

Die Macht eurer Erwartungen

Vor kurzem gaben wir in einem anderen Land eine Botschaft, in der wir den Heiltherapeuten sagten, dass wenn sie mit alter Energie arbeiten und dunkle Energie erwarten, sie auch tatsächlich kommen wird. Denn ihr werdet es selbst erschaffen. Das ist die Macht des neuen Menschen. Eure Erwartungen werden manifestiert und ihr bekommt das, was ihr verlangt habt! Was sind eure Erwartungen, wenn ihr diesen Raum verlasst? Erwartet ihr gute Dinge in eurem Leben? Könnt ihr euch in sie hinein entspannen, könnt ihr es fühlen? Entspannt euch einfach und ihr werdet spüren, dass die Lösungen kommen. Da sind keine Sorgen mehr. Wenn ihr mit irgendwelchen Sorgen nach Hause geht, sage ich euch: Ihr Lieben, in dieser Energie findet ein Kampf statt und ihr werdet dem mit euren Sorgen nur mehr Macht geben und es zurückbekommen. Das ist nicht neu, doch jetzt ist es intensiver, ganz besonders bei den alten Seelen. Denn ihr kennt das alles, wart viele Male hier und habt es erfahren. Mehr als jede andere Seele auf dem Planeten habt ihr es erfahren und wisst, wie diese Energie und dieser Planet funktionieren. Es ist Zeit, diese alte Seele gehen zu lassen – es ist die neue Seele, der neue Mensch, den ihr wollt. Von einem alten Paradigma in ein neues zu gehen ist nie einfach. Ich möchte, dass ihr das Alte freigebt. Warum tut ihr es nicht jetzt gerade, warum tun wir es nicht zusammen? Ich weiss, wer hier ist und ich weiss, dass ihr es loslassen müsst, wenn ihr vorwärtsgehen möchtet. Sagt jetzt gerade zu euch selbst: „Lieber Spirit, ich entlasse unangebrachte Dinge, denn ich sehe und anerkenne meine Grossartigkeit. Ich bin grossartig vor Gott, warum sollte ich dann vor mir weniger grossartig sein. Ich lasse es frei, ich verändere es jetzt und gehe anders von hier weg, als ich gekommen bin.“ Das ist das Teaching der alten geistigen Lehrer: Ihr seid nicht alleine. Diese Botschaft wurde allen integren Channeler auf der ganzen Welt gegeben. Das ist, was ihr wissen müsst. Es ist eine wunderschöne Zeit. Da ist so viel Macht hier. Und es ist so einfach, in die Arme Gottes zu fallen.
Das ist die heutige Botschaft. Sie ist einfach. Und doch ist es vielleicht das Schwierigste, was ihr je getan habt. Denn, ihr Alt-Erfahrenen, ihr habt vielleicht 1000 Leben in einem Paradigma verbracht. Doch dieses Leben ist anders. Seht ihr, ihr müsst üben – die Affirmationen, das Wissen, dass ihr sicher seid, die Liebe… Fangt euch auf, seid wohlwollend zu euch. Wenn euch ein altenergetisches Paradigma erfasst, erkennt es als das was es ist – und entlasst es. Euer Körper hört zu, euer Bewusstsein hört zu. Und mehr noch: Wenn ihr Spirit die Erlaubnis gebt, mit euch zu arbeiten, dann wird mit euch gearbeitet. Ich möchte, dass ihr gerade jetzt die Liebe spürt, die für die Menschheit hier ist. Es ist eine Bitte, nicht wahr… hört es sich nicht wie eine Bitte an die alten Seelen an? Es ist eine Bitte, denn ihr seid die Fortgeschrittenen und könnt es als erste tun. Wenn ihr anders von hier weggeht, wird eure Schwingung von der Erde gespürt. Gaia kennt euch besser und ihr kennt Gaia besser. Und aufgrund dessen, was ihr hier tut, beginnt auf dem Planeten eine Schwingungsveränderung. Wenn die Dualität sich zu wandeln beginnt und ihr diesen alten Teil des mangelnden Selbstwerts entlässt, werdet ihr den Planeten ändern.
So machtvoll ist die alte Seele. Ihr tragt die Abstammungslinie des Planeten in eurer Akasha. Ist euch das bewusst? Alles ist da, all eure Leben, all die Tausenden von Individuen, die ihr gewesen seid. Und was ihr jetzt gerade tut, ist beinahe eine Zeitumkehrung: Es verändert all eure Tausenden von Leben. Denkt darüber nach. Es ist tiefgründig, wunderschön, eindrucksvoll – der neue Mensch.
And so it is.
Om Mani Padme Hum ?

Om Mani Padme Hum ?

Foto credit: © Africa Studio – Shutterstock/com
Foto credit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock/com

Melde dich für den allgemeinen „NEWSLETTER“ an (rechts oben auf der Artikelseite). Du bekommst exclusive Blogartikel, Podcasts & Meditationen nur für Abonennten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kryon – Der Transit beginnt

Kryon – Der Transit beginnt

Lee Carroll / Live Kryon Channeling
“The Transit Begins” Phoenix, Arizona, 6. Januar 2013lee-carrollÜbersetzung: Karla Engemann.
Der folgende Text ist eine direkte Übersetzung von der Audio-Datei des gesprochenen Channelings. (K.E.)
Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Und so ist es, dass diese besondere Botschaft die erste ist, die im Jahr 2013 veröffentlicht wird. Einige, die nun zuhören, werden sagen: “Nun, die Markierung ist überschritten worden; was kommt als Nächstes?” So ist der Mensch, er schaut immer nach vorn und nie zurück, gewöhnlich hält er auch nicht inne und schaut sich um, und er will immer Energie an dem messen, was noch kommt und nie an dem, was war oder was ist.Und deshalb kann ich jetzt noch nicht dorthin gehen. Wir möchte euch vielmehr sagen: Ich möchte, dass ihr anhaltet und euch anschaut, was ihr getan habt. Um nach vorn zu schauen, müsst ihr verstehen, was hinter euch liegt. Und was hinter euch liegt, ist, dass ihr eine alte Energie in einem Ausmaß bezwungen habt, das weit über alles hinausgeht, was jede Prophezeiung euch jemals zugetraut hätte. Und für diejenigen, die es bis jetzt noch nicht verstanden haben, sei gesagt, dass meine Ankunft 1989 ein Vorbote war, weil sich die uns bekannten Potenziale für heute deutlich positionierten. Und hättet ihr das Bewusstsein des Planeten nicht verändert, und hättet ihr auf der Harmonischen Konvergenz 1987 euer Territorium nicht markiert, dann würde ich heute nicht mit meinem Partner channeln… Und er hätte ein anderes Leben, denn ich hätte mich ihm niemals so vorgestellt, wie ich es getan habe. Ich sagte ihm von vornherein, dass, wenn er sich nicht dazu entscheiden würde, den Mantel zu übernehmen, den ich ihm anbot, andere bereit wären, es zu tun. (mehr …)
Ich bin wieder da

Ich bin wieder da

Bin wieder gelandet, so irgendwie … und wie ihr seht, mein deutscher Blog hat ein neues Kleid bekommen. Hoffe es gefällt. Mir war einfach danach etwas mehr von meiner Fülle zu zeigen, die neue Energie, die jetzt anfängt zu strömen, in mir und in euch allen. Goddesses in action – das sind doch wir Frauen und die brauchen regelmäßig neue Kleider! Der Vorhang hebt sich, die alten Klamotten sind alle entsorgt (wenn ihr das „brav“ gemacht habt …:-)), das Chinesische Neue Jahr ist auch vorbei und wir sind voll in 2013 angekommen.

Ich fand den Jänner als einen der zähesten und unmöglichsten Monate seit Langem. Für mich persönlich waren die sechs Monate davor wie eine rasende Achterbahn von immer schneller werdenden Ereignissen, Durchbrüchen und Erkenntnissen. Der Speed war wirklich toll, Energie war auch da und ich hatte Bewusstseinszustände erlebt wie noch niemals zuvor. Deshalb war ich auch die letzten Monate nicht sehr aktiv und mitteilsam auf meinem Blog. Es ging einfach nicht. Der Transformationsprozess war zu intensiv und lies sich nicht abschwächen oder hinauszögern. Danke für eure Geduld und Treue!

(mehr …)