Bewusstsein, Materie, Spiritualität und Dichte ..

geschrieben von Steven Black:

Diese Begriffe beinhalten eine Menge von Fragen, Rätsel und vor allem, unglaublich viele Verzerrungen.

Und nach bald 25 Jahren des Suchens und Findens, ist es vielleicht an der Zeit, einiges davon für sich selbst zu beantworten. NICHT vergessen bitte, hier soll niemand persönlich gemeint sein, ist nur mein persönliches Senfzeugs ..

Seit der “Harmonischen Konvergenz”, im Jahre 1986, sind ne ganze Menge Leute ins Mekka, der “esoterischen Himmel” aufgebrochen – und viele auch daran zerbrochen. Keine Frage, es war eine Zeit der Erweckung, großartiges “Teaching Material” kam herbeispaziert und faszinierte die Menschen. Für die Mehrheit der Interessierten war es eine Epoche des “Köpfe schütteln”, um die Benommenheit limitierter Glaubenskonstrukte abzuwerfen. Aber nachdem es immer mehr Leute taten, ist dies einigen Menschen in Machtpositionen und ihren “Hintertanen” stinkig aufgestoßen.

Als Konsequenz daraus, hat man die Angst – Mindkontroll Propaganda hochgestuft. Bald darauf sollten auch Channelings folgen, die verseucht waren mit allem möglichen “bunten Unsinn”, Warnungen vor dies und das. Aber Angst Propaganda wäre nur halb so erfolgreich gewesen, ohne die Phantasiebeflügelung einer Fluchtebene, in eine sogenannte “5. Dimension” voller Liebe, Glück und ewige Heiterkeit. Dies wurde als der “Aufstieg der Menschheit” verkauft, dessen Zeitlinienmarkierung der 21.12. 2012 gepriesen wurde.

Von etwa 2000 bis 2012 stieg der Level an Desorientierung, Verwirrung und Ratlosigkeit, aufgrund einer Masse an Desinformation an, die wohl ihresgleichen sucht. Es gab so viele verschiedene Interpretationen, Ideen und Hoffnungsverkünder, im Verein mit “global Fearstorms”, dem sich kaum jemand der Aufstiegswilligen zu entziehen vermochte. In dieser intensiven, kritischen Zeitmarkierung haben sehr viele ihre weggeworfenen, alten Glaubenskonstrukte gegen “brandneue” eingetauscht, man freute sich über diverses “Geflügelgeschnatter”, daß man unendlich geliebt sei.

Okay, um die Kirche hier mal im Dorf zu lassen, man kann nicht gut alle medialen Durchsagen in Bausch und Bogen verdammen und als Blödsinn brandmarken. (Auch wenn ich manchmal sehr dazu neige ..) Die dahinterstehende Frage, wie medial begabte Menschen sich dazu verleiten ließen, der Verführung durch Phantasievorstellungen Unterstützung zu geben, kann nicht vollständig erklärt werden. Zu viele Faktoren mögen dabei eine Rolle gespielt haben, astrale Täuschungen sind immer möglich, Extraterrestrischer Einfluss, inklusive technische Manipulation geistiger Prozesse, aber auch diverse “Ego Verzerrungen” von durchaus konstruktiven Durchsagen – und noch einiges andere, kann nicht ausgeschlossen werden. Nicht zuletzt, gibt es natürlich auch bewusst und von dafür bezahlten Menschen lancierten “Geflügel DUNG”.

Ein wichtiger Punkt hierbei dürfte die Angstpropaganda und allgemeine Verunsicherung sein, denn, wer sich davon anstecken lässt, wird immer eine Schwingungsreduktion seines Bewusstseins erfahren. Egal, für wie “erleuchtet” man sich wähnen mag, ist Bewusstsein in diverse Angstkonstrukte eingebunden, macht dies sicherlich astrale Manipulation sehr leicht. Immerhin zieht man an, was man aussendet. Ist dazu keine, oder nur mangelnde Kritikfähigkeit vorhanden, diverse durchgebrachte und kanalisierte Informationen zu hinterfragen, ist man dem fast hilflos ausgesetzt.

Und unser aller “strategisches Selbst” ist so vielem davon auf den Leim gekrochen, daß es wirklich schon peinlich ist.

Dies soll wirklich niemandem als Vorwurf angerechnet sein. Alleine schon was ich persönlich dazu inhalierte, reicht eigentlich vollkommen aus, um motiviert zu sein, diskrete Unsichtbarkeit und ein großes schwarzes Loch zu suchen, in dem ich mich verstecken könnte.

Anydingsda, fiele mir dennoch nicht im Traum ein.

Dazu sollte gesagt werden, daß es im Grunde sehr leicht war, die “New Age Gemeinden” zu verwirren und selbst ernsthaft Suchende zu destabilisieren. Als Bewohner eines wunderschönen Planeten, der jedoch seit Jahrtausenden in einem Sumpf voller Hass, in einer tödlichen Spirale voller Gewaltakte und Kriege, religiös verbrämte Destruktivität und Narzissmus gefangen war, wo die Einheimischen einem unglaublichen Mangel an Liebe ausgesetzt gewesen sind, war es nur allzu wahrscheinlich, daß sie der Verführung einer 5. Dimension voller Liebe, nicht widerstehen konnten. Erzogen dazu, seine Bedürfnisse im außen zu suchen, realisierten sehr wenige, daß diese Dimension IN UNS selbst existiert, daß sie eine Form von Bewusstseinszustand ist.

Der spätestens, ab dem 22.12. 2012, in Rauch aufgehende FRUST, war gewiss wie Nektar für die Bewohner der astralen Grauzone.

Es gab aber auch einige “Leuchtfeuer”, innerhalb der medial begabten Leute, die früh genug davor warnten, alles für bare Münze zu nehmen, allein, es wollten nur wenige davon hören. Und sehen wir uns noch eine andere Perspektive an, um nicht der Illusion anheimzufallen, es wären nur die “bösen Aliens” und astralen Manipulatoren dafür verantwortlich. NO Folks, we touch our own Nose ..

Ich meine, wie viele Leute haben wirklich begriffen, daß es sich NICHT um exoterische, im außen zu erfahrende Dinge, sondern um INNERE Prozesse handelt? Und wer davon, die es verstanden, haben danach gehandelt? Okay, sicher einige, aber viel zu wenige .. die Mehrheit der “Aufstiegswilligen” haben nur die Erfahrungen und “Teachings” der Lehrenden konsumiert, sind von Channeling zu Buch gesprungen. Andere haben sich dem veralteten, dem religiösen “Stille Post Merchandising” gewidmet, wie sie Hinduismus, Buddhismus und viele andere Gruppierungen seit Jahrtausenden predigten, und im Glauben, in Nondualer Transzendenz sei der “wahre Himmel” zu finden, meditativ wegkatapultiert. Offensichtlich ignorierend, was die ursprünglichen Ideenlieferer dieser Bewegungen, wie etwa Buddha eigentlich sagten.

Unsere Verabredung mit dem Leben findet im gegenwärtigen Augenblick statt. Und der Treffpunkt ist genau da, wo wir uns gerade befinden.

Buddha (560 – 480 v. Chr.), auch: Siddhartha Gautama (Pali: Siddhattha Gotama), Stifter der nach ihm Buddhismus genannten Weltanschauung

Soziale, kulturelle und religiöse Doktrin wartet an jeder Ecke, für jeden, der sich den Weg aus dem Dschungel der Dualen Welt bahnt. Die dabei unweigerlich auftauchenden Probleme haben die meisten Lawinenartig überrollt. Betäubt durch falsche Lehren und Glaubenssätze, betrachten speziell die spirituell ausgerichteten Menschen, die Materie als etwas ablehnendes, Geld als verwerflich, und das DaSein gerne als Illusion. Da sollte man sich dann nicht wundern, wenn die Mehrheit Probleme mit Geld, mit Körperlichkeit, Sexualität und dem Leben an sich hat.

Die Nabelschau Betrachtung des eigenen Innenlebens, als die einzig wahre Daseins Ausrichtung, mag zwar die oberen Chakren stimulieren, wird aber unglücklicherweise zu einem Mangel in den unteren Chakren führen. Es ist im Grunde eine Flucht vor der “bösen Materie”, die ja angeblich nur eine Illusion sein soll. Und die Frage darf gestellt werden, für wie wirklich betrachtet man dann sich SELBST? Was für einen Kontakt, generiert dies dann mit dem Leben?

Ist es wirklich die Lösung, “Oben” zu schweben und Dichte zu vermeiden? Ist das materielle gering zu schätzen, wirklich eine Form von “Erleuchtung”, oder läuft es eher andersrum?

Nun, Realität ist Wahrnehmung, Wahrnehmung IST Wirklichkeit, aufgrund dieser Tatsache existiert für uns Menschen KEINE Illusion. Es geht eigentlich nur darum, wie WIR damit umgehen, OB, und auf welche Weise der Einzelne, dual – polare Gegensätzlichkeiten in SICH vereint, sie annimmt und daher für sich aufzulösen imstande ist. Die Materie ist nunmal hier das Spielfeld, definiert die Regeln des Spiels und “Meisterschaft” dürfte kaum dadurch zu erreichen sein, indem man sich sagt, “ich spiele einfach nicht mit”.

Dualität ist eine Art Lernfeld. Man schlägt sich dabei manchmal solange die Birne wund, bis man lernt, die Bedingungen des Spiel nach eigenen Regeln zu verändern. NICHT für und auch nicht gegen die Dinge zu kämpfen, aber die Verführung ist natürlich immens, sich auf die “gute Seite” zu schlagen – was selbstverständlich dazu führen wird, sich erneut eine blutende Nase zu holen. Weil es die Spiegelversion des “Guten”, ins eigene Leben zerrt.

Und so denke ich heute, daß all diese Verzerrungen, Verirrungen, Falschkonzepte, usw; innerhalb der spirituellen Glücksritter, fast schon auftauchen mussten. Das man es erfahren und durchleben musste, um wirklich zu verstehen, um was es tatsächlich geht. Einige mögen schneller lernen, andere erst, wenn die Nase wirklich weh tut. Manche natürlich, die geben auf und resignieren ..

All dies ist gleich gültig, es ist nicht sehr wahrscheinlich und konnte es nie sein, daß alle Menschen zur gleichen Zeit alles begreifen. Es ist ein Prozess, individuell, national und global kollektiv. NICHT nur innerlich, sondern auch äußerlich, physisch, sowie mental, emotional und geistig. Und das nationale, oder globale Bewusstsein kann erst hochfahren, wenn der einzelne Mensch wirklich aus der Trance aufwacht und das individuelle Bewusstsein in seine POWER kommt. Eine Folge von ansteigender Progression ..

Das wir in einer realen Zeitenwende leben ist unbestritten. Deutlich demonstriert über die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Schwankungen, sowie den diversen emotionalen und mentalen Spannungsfeldern der Menschen. Es gibt hier eigentlich keine Schuldfragen zu klären, politische Manipulation und wirtschaftliche Korruption, Illuminaten und Co. – hin oder her, letztlich sind die ALLE sowas von unwichtig, weil WIR, jeder persönlich, das berühmte Zünglein auf der Waage sind.

Heute will ich auch dem Geflügel meine Dankbarkeit bezeugen, daß es in einer Zeit, als mir Selbstliebe noch ein Fremdwort war, davon kündete, das man von einer Quelle der Liebe gespeist würde. Letztlich können wir alle nur an dem Platz abgeholt werden, wo wir jeweils stehen. Es ist nichts falsches daran, es gibt konstruktive Channelings, aber ich ertrage diese Belanglosigkeiten eines Kindergartenniveaus einfach nicht, womit einige “Medien” um sich werfen, als wäre es Plastik.

Es erinnert einen immer wieder an drittklassige Gebrauchtwagen Händler und an deren Taktik des “Einseifens” ..

Erkenntnisse Dritter KÖNNEN hilfreich sein, ersetzen aber beileibe keine eigenen Erfahrungen. Oft wird man entdecken, daß die eigenen Erkenntnisse völlig anders gestrickt sind. Richtig, oder falsch ist nicht die Frage, sondern ob sie mit einem selbst räsonieren. Dies transformiert und transmutiert Bewusstsein, speziell, wenn wir auch danach handeln. Vertrauen in uns Selbst erzeugt Selbstliebe, die absolut unabhängig von äußerlichen Gegebenheiten ist.

Auf dieser Basis finden wir auch den Mut, unser Unterbewusstsein aufzuräumen, wovon so wenige wissen wollen. Ein bekanntes, großes Wort – was ist denn eigentlich das Unterbewusstsein?

Grundsätzlich enthält es ALLES, was uns NICHT bewusst ist, was wir abgeschoben und verdrängt haben, was wir vergessen wollten. Auch, was wir von anderen angenommen, oder übernommen haben. Eine allein mental orientierte “Klärung” über diverse Techniken, halte ich persönlich für nicht Zielführend, noch für möglich. Eine Technik, gleich welcher Art, kann keine Verantwortung und die persönliche Auseinandersetzung, mit unseren Gefühlen und Gedanken ersetzen. Und wer zu einem hellsichtigen Heiler/Heilerin geht, in der Absicht, man möge bitte seine Probleme von ihm nehmen, aber ihn nicht mit Details belasten, wird eher sein “blaues Wunder” erleben. Ist man nämlich nicht bereit selbst daran mitzuarbeiten, wird alles wiederkehren – oh Wunder.

Um einen kurzen Blick darauf zu erhaschen, wie weit wir noch entfernt sind, von einer wirklichen “Transformation der Gesellschaft”, lasst uns noch dies betrachten:

Sich spirituell wähnende Menschen verwenden gerne Worte, wie Anerkennung, Respekt, Mitgefühl, Nächstenliebe, Verantwortung und dergleichen. Aber wie viele lassen dem persönliche Taten folgen? Man hört die Worte, aber vermisst die Handlung .. es werden teure Bücher gekauft, aber im Internet will man gefälligst gratis lesen. Man kauft im Supermarkt ein, aber mault über den Mangel an Warenwert. Alles soll möglichst billig sein, denn der Biobauer ist einem zu teuer ..

Hey, WERT kommt von wertvoll, das hat halt seinen Preis! Es stecken Zeit, Arbeit, Liebe und andere “Details” drinnen. Der zu bezahlende Preis ist die Anerkennung dafür, etwas von WERT zu erhalten.

Irgendwie bekommt man den Eindruck, daß die jeweiligen Wohlfühl Worte zwar hoch im Kurs stehen, aber mit dem eigenen Leben nicht viel tun haben und scheinbar wenig Bedeutung genießen. Energieausgleich ist zum “geflügelten Wort” gewachsen, aber die Mehrheit nimmt lieber, Energieraub ist leider immer noch an der Tagesordnung. Keine Ahnung, wie lange das noch so bleiben wird, aber vermutlich braucht’s noch einige “blaue Augen”, bis die allgemein gültigen, geistigen Gesetze dahinter gelebt werden.

Transformation ist keine Einbahnstraße, sie führt von innen nach außen und stets von außen zu uns zurück. Das globale Ungleichgewicht kann auch als ein Spiegel des Ungleichgewichtes menschlichen Handelns/Nicht Handelns verstanden werden.

However, der Einzelne ist immer gut beraten, sein eigenes Handeln anzuschauen, bevor der anklagende Finger erhoben wird.

Die äußere Zufuhr von kosmischer Energie, wird bald für die Beschleunigung einiger Prozesse sorgen. Nasenschmerzen inklusive .. und ist die “Gurke” gesund, freut sich der Mensch. Also lasst Geduld walten, die Dinge brauchen halt ihre Zeit .. und wir, als die “Meister der Limitierung” brauchen sie auch.

Have you ALL a fine Time ..


© Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

Morphogenetische Felder

Morphogenetische Felder

Könntest Du Dir vorstellen, Schöpfer von neuen Formgebungen zu werden? Ist der sogenannte „Zufall“ eine plötzliche Inspiration aus dem göttlichen Universum, für den wir gerade Hier und Jetzt empfänglich waren? Ist göttliche Kreativität vorbestimmt oder sind wir Menschen die Initiatoren für neue Ideen?

Diese Fragen habe ich mir gestellt und bin dabei im Laufe meiner Entwicklung auf die morphogenetischen Felder gestoßen. Inspiriert wurde ich hierbei durch die Thesen von Rupert Sheldrake, der festgestellt hat, dass alles Existierende der Schöpfung durch ein formgebendes energetisches Feld untereinander vernetzt ist. Wissenschaftlich gesehen sind diese Felder nicht beweisbar. Mit unserem mentalen Wissen können diese Energiebereiche auch nicht erfasst werden. Um diese Felder erfahrbar zu machen, bedarf es unkonventioneller sensitiver Wahrnehmungsmethoden.

Ein morphogenetisches Feld ist kein magisches Hexenwerk, sondern ein Schwingungsfeld, das wir klar über unsere Sinnesorgane erspüren können. Das morphogenetisches Feld ist vergleichbar mit den Bauplänen eines Architekten – unzählige neue Häuser können in diesem Feld der Ganzheit erschaffen werden, wobei die Grundsubstanz aller Materialien immer die gleiche bleibt.

Alle Formen im Universum bestehen aus den gleichen Genen. Unsere gesamte Schöpfung ist durch eine innere Codierung identisch und gleich programmiert. Die einzelnen Formen unterscheiden sich nicht durch ihre chemischen Zusammensetzungen, sondern durch ihre unsichtbaren energetischen Entwürfe, die den jeweiligen Formen zugrunde liegen.

Morphogenetische Felder haben einen schöpferischen Charakter, sie finden wissenschaftlich keine Anerkennung, weil sie nicht auf wiederholbaren Prozessen aufbauen. Sie sind das kreative Ganze mit den vielen Möglichkeiten, woraus sich die unzähligen Formen der Schöpfung entwickeln können. Wie Aristoteles bereits in der Antike erkannte, ist das Ganze mehr als die Summe seiner Teile. Alle Strukturen besitzen morphogenetische Felder, sie haben Einfluss in Raum und Zeit und koordinieren die einzelnen Abläufe, damit Formen sich in eine bestimmte Art und Weise entfalten.

Morphogenetische Felder besitzen keine dauerhaft gültige Programmierung auf einem kosmischen Informationsträger. Vielmehr verändern die Felder ihre bestimmten Ausdrucksformen durch kreative Impulse. Vielleicht sind es göttliche Inspirationen, die bewirken, dass sich die Felder ändern und damit neue Muster zur Entfaltung bringen?

Ich persönlich glaube, dass der Mensch durch persönliche Bedürfnisse schöpferische Kräfte zur Wandlung des Feldes aktiviert. Wir haben schließlich das Recht, unseren freien Willen schöpferisch in die Tat zu bringen. Hierbei darf sich jeder einzelne die Frage stellen, aus welcher Motivation heraus er seine Kräfte zum Wirken bringt. Weiter können wir uns die Frage stellen, wer und was in uns bewirkt, dass wir Bedürfnisse haben!

Morphogenetische Felder besitzen ein Gedächtnis, in dem vorherige Prinzipien gespeichert sind. Das sind die Resonanzmuster. Je mehr Impulse auf diese Resonanzmuster treffen, je stärker kann sich die entsprechende Form in Raum und Zeit entwickeln.

Es gibt winzig kleine morphogenetische Felder, die mit den größeren Feldern kommunizieren, auf diese Weise kann die DNS-Information jeder einzelnen Person mit der DNS von allen anderen Menschen und Wesen in Kontakt kommen. Jeder Gedanke, jedes Gefühl und jede Handlung überträgt sich über die morphogenetischen Felder genau dorthin, wo es Resonanzen gibt, die dieser Informationen entsprechen.

Morphogenetische Felder sind etwas, was ich Entwicklungsrillen [developmental grooves] nenne. Das sind Muster, welche die Entwicklung der physikalischen, biologischen und psychologischen Strukturen beeinflussen. Wenn beispielsweise irgendwo auf der Welt eine schwierige Aufgabe erstmals bewältigt wurde – von der Kristallisation komplexer Moleküle über Ratten, die lernen, sich in einem Labyrinth zurechtzufinden, bis hin zu neuen linguistischen Wortschöpfungen – dann kann die gleiche Aufgabe irgendwo anders auf der Welt leichter wiederholt werden (was durch zahlreiche empirische Studien bewiesen wurde). Das Gleiche geschieht bei der Emergenz psychologischer Formen: Sobald beispielsweise im Verlauf der historischen Entwicklung eine bestimmte Entwicklungsstufe – wie das rote Meme in den Spiral Dynamics – irgendwo in der Welt erstmals signifikant in Erscheinung trat, tauchte sie von da an überall auf der ganzen Welt auf. Eine schwierige, neue, kreative Emergenz hat sich zu einer – wie ich es nenne – „Kosmischen Gewohnheit“ etabliert, welche dann für alle nachfolgenden Entwicklungen zur Verfügung steht.

Quelle: what is enlightenment, deutsche Ausgabe Nr. 13, Dialog V zwischen Andrew Cohen und Ken Wilber

Morphogenetische Felder lassen sich in einem Nichtraum erkennen, oder anders ausgedrückt, einer Nullzone, wo alles Existierende in unvorstellbaren Raum- und Zeit-Dimensionen untrennbar miteinander verbunden ist. Sensitive Menschen sind in der Lage, diese Nullzone zu lokalisieren und formgebende Impulse in diesen Bereich zu projizieren. Wenn ich beispielsweise einen Gedanken in der Vergangenheit abgeschickt habe, kann ich spüren, wie dieser Gedanke in der Gegenwart von anderen Menschen als Impuls zur Handlung aufgegriffen wird, genauso kann ich den in der Vergangenheit gedachten Gedanken im morphogenetischen Feld ändern und damit neue Reaktionen in der Zukunft bewirken. Das ist unser Feld der unbegrenzten Möglichkeiten und es lässt sich ausweiten in alle biologischen und sozialen Aspekte des Lebens. In diesen morphogenetischen Feldern können auch völlig neue Felder entstehen. Hierzu bedarf es der Übertragung neuer Ideen, die sich über die Verknüpfung der bekannten und unbekannten Felder zu einem neuen gemeinsamen Feld verbinden.

Am einfachsten kommt man mit morphogenetischen Feldern in Kontakt durch sinnliche Impulse, die jenseits der Bewertung gebündelt sind. Wenn die Sonne im Zenit steht, wirft sie keinen Schatten. So muss auch der Mensch in seinem Sein ruhen, dann kommt er in den Bereich der Nullzone, um dort die Ganzheit zu berühren und neue Informationen ins Feld zu geben. Wir verbinden uns mit den morphogenetischen Feldern über das Gehirn, indem wir unsere Wahrnehmung, Absicht und Aufmerksamkeit in den Bereich projizieren, auf den wir einwirken möchten.

Über das morphogenetische Feld können wir unsere menschlichen Bindungen „heilen“ und alle Systeme und Formen unserer Existenz zurück in die Ordnung bringen. Wir Menschen sind in der Lage, auf der Mitschöpferebene des Lebens wirklich kraftvoll mitzuwirken. Diese Arbeit kann den persönlichen und globalen Entwicklungsprozess der Menschheit zum Wohle aller optimieren.

Literatur: Rubert Sheldrake:
•    “Das schöpferische Universum”
•    “Das Gedächtnis der Natur”
•    „Sieben Experimente, die die Welt verändern können“

Literatur: David Bohm
„Die implizierte Ordnung (eingehüllte Ordnung), die der expliziten Ordnung (entfaltete Welt) zugrunde liegt“

Bildquelle: Shutterstock

Ein guter Artikel dazu von Steven Black

Centre

Vielen Dank fürs lesen. Wenn dich das inspiriert hat, teile es doch mit anderen und hinterlasse ein Kommentar.

Herzlichst, Renate

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors.

Merken

Merken