Zelltransformation und Erleuchtung der Materie

Zelltransformation und Erleuchtung der Materie

Nach fernöstlicher Heilkunde erzeugt jedes Zuviel oder Zuwenig Disharmonie sowohl im körperlichen als auch im seelischen Bereich. Durch geistiges/spirituelles Heilen können auf dem energetischen Wege ganzheitliche Bewusstseinsveränderungen initiiert werden. Die rechte und linke Gehirnhälfte kommen in Harmonie, der Atemkreislauf entspannt sich, die Gefühle und Stimmungen entkrampfen sich, weil man sich seelisch verstanden fühlt.
Viele Menschen kommen wieder in Kontakt mit den göttlichen Kräften der Geborgenheit und Liebe. Dann fühlen sie sich wieder eins mit sich selbst, auch wenn die Probleme nicht sofort behoben sind. Diese innere Entspannung kann tiefgreifende Heilungsprozesse in Gang setzen.

micro cellsUnser Körper besteht nicht nur aus dem physischen Körper, sondern auch aus einem Energiefeld, auch Energiekörper genannt. Im Energiekörper manifestieren sich Blockaden oder negative Energien noch bevor ein körperliches Symptom entsteht. Diese Blockaden entstehen z. B. durch negative Emotionen, die nicht verarbeitet worden sind.  Ein/e geschulte/r EnergetikerIn nimmt dieses Energiefeld wahr; sie können dieses Energiefeld beeinflussen, Blockaden und „schlechte“ Energie entfernen und es mit heilender Energie auffüllen. Ganzheitliche Heilung erfolgt nur, wenn alle Ebenen des menschlichen Daseins erfasst werden: geistig-mental, seelisch-emotional, körperlich und spirituell-energetisch. Ansonsten fährt unser Unterbewusstsein fort, diejenigen Muster immer wieder anzuziehen, welche noch im Zweifel oder im Durcheinander gehalten werden:

  • Jedes psychische oder körperliche Symptom basiert auf seelischen Hintergründen.
  • Hintergründe zu erkennen ist relativ einfach, sie zu ändern – nicht immer.
  • Die Kenntnis von Ursachen allein hilft noch nicht, denn hinter jeder Ursache findet sich eine Neue.
  • Unsere Gesundheit und Konzentrationsfähigkeit kann sich durch Spirituelles Heilen verbessern.
  • Beziehungen können sich verbessern oder klären. Beruflichen Möglichkeiten und Begabungen werden klarer.

Indem wir unsere eigene Wahrheit auf allen Niveaus verstehen, werden wir frei von prägenden Energiemustern, unpassenden Gedankenformen und dem (festhaltenden) Einfluss, den Menschen auf unser Leben haben können.

Wir befinden uns im Zeitalter der Quantenphysik

Wenn wir mit unserem Bewusstsein weit genug in den nicht-manifestierten Bereich der Materie vordringen, stellen wir fest, dass die feste Substanz verschwindet und nur noch komplexe Energiemuster vorhanden sind. In diesem Schwingungsbereich sind alle Dinge raum- und zeitlos und ungeteilt. Dieser Bereich beherbergt die geordnete Wirklichkeit, das potenzielle Leben in seiner reinen Form. Aus diesem Verständnis heraus ist der Mensch nicht nur „feste Substanz“, sondern gleichermaßen ein „lebendiges Energiefeld“. Krankheit entsteht, wenn die Schwingungen im Körper unharmonisch verteilt sind. Dieses Ungleich- gewicht entsteht durch fehlgesteuerte mentale und emotionale Lebensmuster. Ein Geist- heiler ist in der Lage, sich auf das Schwingungsfeld der Einheit einzustellen und Impulse zur ganzheitlichen Schwingungsanhebung in den energetischen Körpern zu bewirken, die sich in die physischen Bereiche bis auf Zellebene fortsetzen. Die Lösung zur Entwicklung liegt in jedem Menschen selbst. Spiritueller Heiler (Therapeuten, Energetiker) sind nichts anderes als Katalysatoren für die Prozesse der Heilung und geben die entsprechenden Impulse zum Weitergehen auf dem individuellen Weg mit dem Licht. Es bildet sich ein Zusammenspiel sich ergänzender Komponenten aus dem „Menschsein“ und den höher-spirituellen Energien die unmerklich und leise ineinander übergehen und ein Energiefeld kreieren, das allen Teilnehmern die Möglichkeit für Balance, Heilung, Problemlösung und Erkenntnis bietet und genau die Bereiche ins Bewusstsein bringt, die zu diesem Zeitpunkt „geheilt“ werden sollen.

Es geschehen Heilungsprozesse auf allen Ebenen, sowohl körperlich und geistig, als auch psychisch, emotional und spirituell. Die Herausforderungen dieser Prozesse verlangen das Erfahrene auch anzunehmen, in Kontakt mit der inneren Quelle zu bleiben und alles aus dem Weg zu räumen, was den Weg zur Quelle versperrt und dann diesen auch stets frei zu halten. Dazu bedarf es auch einer inneren Führung, die immer wieder Bestehendes vervollständigt und zu verstehen gibt, welche Potenziale und Qualitäten jeweils zu aktivieren sind.

PHYSISCHE EBENE
Die physische Hülle, der menschliche Körper, trägt ein eigenes Bewusstsein. Dieses Bewusstsein ist von Sterben, Krankheit und Alterung geprägt. Der physische Körper kann in seinem Bewusstsein erhöht werden, wodurch das ursprüngliche Wissen eines göttlichen Menschen freigesetzt wird.

Zum Beispiel:

  • neue göttliche “Organ Templates” werden aktiviert und um eine Verbesserung und Harmonisierung der bio-energetischen Felder zu bewerkstelligen
  • alle feinstofflichen Felder werden geklärt um eventuelle Krankheiten aufzulösen
  • energetische Vergiftungen werden aufgelöst und entfernt
  • Strukturen und Dichtefeldimplantationen werden entfernt um Restdunkelfelder zu wandeln
  • Strukturumbau der eigenen Genetik (DNS Arbeit) soweit es möglich ist
  • die „Core Matrix“ (Kernmatrix) wird gereinigt, neu auszubalanciert, neu verwoben und gestärkt
  • (alte) Chakrenkonstrukte die noch aktiv sind werden gewandelt
  • elektrische und magnetische Resonanzen die noch nicht angepasst und aufgewertet sind werden ausgeglichen
  • die Installation und Integration verschiedener planetarer und universeller Energiefelder wird durchgeführt

Sanfte, kraftvolle und sehr tief nährende Energien aus der Urquelle, sowie Licht-Meister und Engelwesen sind oft anwesend um solche Prozesse zu unterstützen und zu fördern. Die Energien dieser Lichtwesen werden auch manchmal in den Energiekörpern verankert damit sie zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen – wenn man sich wieder mit ihnen bewusst verbinden möchte.

MENTAL – EMOTIONALE EBENE
Mentalkörper, Emotionalkörper und Ätherischer Körper beeinflussen sich. Das Wohlbefinden des physischen Körpers ist somit auch vom Mental- und Emotionalkörper abhängig. In diesen sammelt sich oft ein sogenannter „Kleister“ an, der aus unerlösten (eingeschlossenen) Gefühlen und Gedanken besteht. Dieser Denk/Gefühlskleister bewirkt, dass ein Mensch immer wieder dieselben negativen Erfahrungen macht.

Zum Beispiel:

  • Reinigung und Harmonisierung aller gegenwärtigen und vergangenen Beziehungsmuster
  • Erschaffung einer Vertauensbasis damit die grundlegende/tiefste Wunde sich zeigen und angenommen werden kann; dann kann der Heilungsprozess beginnen
  • Rückholung von Seelenfragmenten und Aspekten die sich aus dem Seelenkern während eines Traumas oder in einem vergangenen Leben abgetrennt haben. Die Verschmelzung der Seelenselbste mag für viele vielleicht ein anstrengender Schritt sein, doch er ist für die spirituelle Entwicklung absolut notwendig, damit die weniger entwickelten Seelenselbste (die noch nicht so weit sind), transformiert werden können und damit die Möglichkeit gegeben wird, sich weiter zu entwickeln. Wir nehmen aus unseren höheren Aspekten die Kraft, uns selbst weiter zu entwickeln und wieder als eine Einheit erfahren können
  • Wiederherstellung des Zustandes des “Freien Willens” damit wir die Möglichkeit wiedererlangen unser Leben bewusst und ohne Störungen so zu gestalten wie es jetzt richtig erscheint
  • Reparieren von Rissen und Löchern im gesamten Aurafeld, damit das Energiefeld neu aufgeladen und gestärkt werden kann
  • Hereinbringen und verankern der ureigenen Essenz damit wir uns auf der Erde mehr/besser zu Hause fühlen können
  • Permanente Klärung von nicht kooperationsbereiten Astralenergien. Oftmals stören astrale Wesen unsere Felder. Entweder bewusst oder unbewusst machen wir mit ihnen, in Momenten von Angst oder Nöten, Vereinbarungen. Diese Wesen setzen sich fest in uns, indem sie uns für gewöhnlich Komfort für einige Aspekte „unseres Selbstes“ versprechen, im Austausch dafür, dass sie indirekt durch uns leben können. Dieser Austausch ist es meistens nicht wert, da das Astrale Wesen auf Störung, der Illusion der Dualität, sowie auf Wesen der niederen Astralwelten basiert. Sie “ernähren” sich oft von den verschiedenen Arten von Süchten – entweder Substanzen oder auch Emotionen – Personen. Einige erfreuen sich wirklich an Ärger und Gewalttätigkeit und werden Argumente und karmische Situationen anspornen, die dann die Intensität des Karmas verstärken. Manchmal sind Beziehungen zwischen Personen in Wirklichkeit eine Beziehung zwischen diesen Wesen, die miteinander verbunden sind! Es ist immer eine Wohltat, diese Wesen zurück ins Licht zu entlassen, so dass sie sich hin zu ihrem nächsten Level der Entwicklung bewegen können, und Sie sind frei von ihrem Einfluss! Die “Freilassung von Wesen” ist eine gute Übung in jedem „spirituellen Hygiene-Programm. Bitte sei dir bewusst bewusst, dass du nur Wesen mit denen du in Verbindung stehst, in Freiheit entlassen kannst. Um das für andere Menschen zu tun braucht es Wissen und Schulung – ist also nichts für Laien!

SPIRITUELLE – ENERGETISCHE EBENE

Zum Beispiel:

  • Gefühle von tiefer, reiner Liebe, Freude und Glückseligkeit in uns verankern
  • Trennungsschmerz, die die Seele erlebt wenn sie aus dem Urzustand heraustritt heilen
  • Karma aus vergangenen und parallelen Existenzen auflösen
  • Deine Ur-Matrix aktivieren. Viele von Ihnen haben sich vielleicht schon gefragt, warum sie, obwohl sie so viel spirituelles Wissen angesammelt haben und große Fähigkeiten besitzen, es oftmals nicht umsetzen können. Das liegt an der DNS die noch kodiert ist. Das von dir erworbene Wissen und deine Fähigkeiten sind in deiner Ur-Matrix verankert. Wenn sie aktiviert ist, beginnt sie zu vibrieren. Das ist der Beginn der Dekodierung deiner DNS-Stränge. Dein Wissen und deine Fähigkeiten fangen nun an über deine (neu ausgerichteten) Energiekörper und aus der Seele in dein Wachbewusstsein zu fließen
  • eine klarere Vision und Verständnis bezüglich unseres Seelenauftrages bekommen
  • eine Verbesserung des Wahrnehmungs- und Sinnesvermögens herstellen, damit unser inneres Wissen und innere Weisheit uns wieder zur Verfügung stehen kann
  • sich besser auf unseren inneren heiligen Raum besinnen und so die Frequenzen, Harmonien, downloads, und alle anderen Ressourcen empfangen die unsere Seele bereitgestellt hat
  • Energiearbeiten zum Thema Kristallkörperumbau und der „Neue Lichtkörperaufbau“
  • Arbeit mit den „verschlüsselten“ Feldern des Gehirns
  • Aktivierung der Energie der neuen und inneren Lichtleiter

Bildquelle: Shutterstock

Centre

Vielen Dank fürs lesen. Wenn dich das inspiriert hat, teile es doch mit anderen und hinterlasse ein Kommentar. Und ich würde mich freuen wenn wir uns auf Facebook oder Googl+ austauschen und Freundschaft schließen. Danke für deine Unterstützung!

Herzlichst, Renate

Morphogenetische Felder

Morphogenetische Felder

Könntest Du Dir vorstellen, Schöpfer von neuen Formgebungen zu werden? Ist der sogenannte „Zufall“ eine plötzliche Inspiration aus dem göttlichen Universum, für den wir gerade Hier und Jetzt empfänglich waren? Ist göttliche Kreativität vorbestimmt oder sind wir Menschen die Initiatoren für neue Ideen?

Diese Fragen habe ich mir gestellt und bin dabei im Laufe meiner Entwicklung auf die morphogenetischen Felder gestoßen. Inspiriert wurde ich hierbei durch die Thesen von Rupert Sheldrake, der festgestellt hat, dass alles Existierende der Schöpfung durch ein formgebendes energetisches Feld untereinander vernetzt ist. Wissenschaftlich gesehen sind diese Felder nicht beweisbar. Mit unserem mentalen Wissen können diese Energiebereiche auch nicht erfasst werden. Um diese Felder erfahrbar zu machen, bedarf es unkonventioneller sensitiver Wahrnehmungsmethoden.

Ein morphogenetisches Feld ist kein magisches Hexenwerk, sondern ein Schwingungsfeld, das wir klar über unsere Sinnesorgane erspüren können. Das morphogenetisches Feld ist vergleichbar mit den Bauplänen eines Architekten – unzählige neue Häuser können in diesem Feld der Ganzheit erschaffen werden, wobei die Grundsubstanz aller Materialien immer die gleiche bleibt.

Alle Formen im Universum bestehen aus den gleichen Genen. Unsere gesamte Schöpfung ist durch eine innere Codierung identisch und gleich programmiert. Die einzelnen Formen unterscheiden sich nicht durch ihre chemischen Zusammensetzungen, sondern durch ihre unsichtbaren energetischen Entwürfe, die den jeweiligen Formen zugrunde liegen.

Morphogenetische Felder haben einen schöpferischen Charakter, sie finden wissenschaftlich keine Anerkennung, weil sie nicht auf wiederholbaren Prozessen aufbauen. Sie sind das kreative Ganze mit den vielen Möglichkeiten, woraus sich die unzähligen Formen der Schöpfung entwickeln können. Wie Aristoteles bereits in der Antike erkannte, ist das Ganze mehr als die Summe seiner Teile. Alle Strukturen besitzen morphogenetische Felder, sie haben Einfluss in Raum und Zeit und koordinieren die einzelnen Abläufe, damit Formen sich in eine bestimmte Art und Weise entfalten.

Morphogenetische Felder besitzen keine dauerhaft gültige Programmierung auf einem kosmischen Informationsträger. Vielmehr verändern die Felder ihre bestimmten Ausdrucksformen durch kreative Impulse. Vielleicht sind es göttliche Inspirationen, die bewirken, dass sich die Felder ändern und damit neue Muster zur Entfaltung bringen?

Ich persönlich glaube, dass der Mensch durch persönliche Bedürfnisse schöpferische Kräfte zur Wandlung des Feldes aktiviert. Wir haben schließlich das Recht, unseren freien Willen schöpferisch in die Tat zu bringen. Hierbei darf sich jeder einzelne die Frage stellen, aus welcher Motivation heraus er seine Kräfte zum Wirken bringt. Weiter können wir uns die Frage stellen, wer und was in uns bewirkt, dass wir Bedürfnisse haben!

Morphogenetische Felder besitzen ein Gedächtnis, in dem vorherige Prinzipien gespeichert sind. Das sind die Resonanzmuster. Je mehr Impulse auf diese Resonanzmuster treffen, je stärker kann sich die entsprechende Form in Raum und Zeit entwickeln.

Es gibt winzig kleine morphogenetische Felder, die mit den größeren Feldern kommunizieren, auf diese Weise kann die DNS-Information jeder einzelnen Person mit der DNS von allen anderen Menschen und Wesen in Kontakt kommen. Jeder Gedanke, jedes Gefühl und jede Handlung überträgt sich über die morphogenetischen Felder genau dorthin, wo es Resonanzen gibt, die dieser Informationen entsprechen.

Morphogenetische Felder sind etwas, was ich Entwicklungsrillen [developmental grooves] nenne. Das sind Muster, welche die Entwicklung der physikalischen, biologischen und psychologischen Strukturen beeinflussen. Wenn beispielsweise irgendwo auf der Welt eine schwierige Aufgabe erstmals bewältigt wurde – von der Kristallisation komplexer Moleküle über Ratten, die lernen, sich in einem Labyrinth zurechtzufinden, bis hin zu neuen linguistischen Wortschöpfungen – dann kann die gleiche Aufgabe irgendwo anders auf der Welt leichter wiederholt werden (was durch zahlreiche empirische Studien bewiesen wurde). Das Gleiche geschieht bei der Emergenz psychologischer Formen: Sobald beispielsweise im Verlauf der historischen Entwicklung eine bestimmte Entwicklungsstufe – wie das rote Meme in den Spiral Dynamics – irgendwo in der Welt erstmals signifikant in Erscheinung trat, tauchte sie von da an überall auf der ganzen Welt auf. Eine schwierige, neue, kreative Emergenz hat sich zu einer – wie ich es nenne – „Kosmischen Gewohnheit“ etabliert, welche dann für alle nachfolgenden Entwicklungen zur Verfügung steht.

Quelle: what is enlightenment, deutsche Ausgabe Nr. 13, Dialog V zwischen Andrew Cohen und Ken Wilber

Morphogenetische Felder lassen sich in einem Nichtraum erkennen, oder anders ausgedrückt, einer Nullzone, wo alles Existierende in unvorstellbaren Raum- und Zeit-Dimensionen untrennbar miteinander verbunden ist. Sensitive Menschen sind in der Lage, diese Nullzone zu lokalisieren und formgebende Impulse in diesen Bereich zu projizieren. Wenn ich beispielsweise einen Gedanken in der Vergangenheit abgeschickt habe, kann ich spüren, wie dieser Gedanke in der Gegenwart von anderen Menschen als Impuls zur Handlung aufgegriffen wird, genauso kann ich den in der Vergangenheit gedachten Gedanken im morphogenetischen Feld ändern und damit neue Reaktionen in der Zukunft bewirken. Das ist unser Feld der unbegrenzten Möglichkeiten und es lässt sich ausweiten in alle biologischen und sozialen Aspekte des Lebens. In diesen morphogenetischen Feldern können auch völlig neue Felder entstehen. Hierzu bedarf es der Übertragung neuer Ideen, die sich über die Verknüpfung der bekannten und unbekannten Felder zu einem neuen gemeinsamen Feld verbinden.

Am einfachsten kommt man mit morphogenetischen Feldern in Kontakt durch sinnliche Impulse, die jenseits der Bewertung gebündelt sind. Wenn die Sonne im Zenit steht, wirft sie keinen Schatten. So muss auch der Mensch in seinem Sein ruhen, dann kommt er in den Bereich der Nullzone, um dort die Ganzheit zu berühren und neue Informationen ins Feld zu geben. Wir verbinden uns mit den morphogenetischen Feldern über das Gehirn, indem wir unsere Wahrnehmung, Absicht und Aufmerksamkeit in den Bereich projizieren, auf den wir einwirken möchten.

Über das morphogenetische Feld können wir unsere menschlichen Bindungen „heilen“ und alle Systeme und Formen unserer Existenz zurück in die Ordnung bringen. Wir Menschen sind in der Lage, auf der Mitschöpferebene des Lebens wirklich kraftvoll mitzuwirken. Diese Arbeit kann den persönlichen und globalen Entwicklungsprozess der Menschheit zum Wohle aller optimieren.

Literatur: Rubert Sheldrake:
•    “Das schöpferische Universum”
•    “Das Gedächtnis der Natur”
•    „Sieben Experimente, die die Welt verändern können“

Literatur: David Bohm
„Die implizierte Ordnung (eingehüllte Ordnung), die der expliziten Ordnung (entfaltete Welt) zugrunde liegt“

Bildquelle: Shutterstock

Ein guter Artikel dazu von Steven Black

Centre

Vielen Dank fürs lesen. Wenn dich das inspiriert hat, teile es doch mit anderen und hinterlasse ein Kommentar.

Herzlichst, Renate

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors.

Merken

Merken

Was bedeutet Heilung in unserer Zeit?

Was bedeutet Heilung in unserer Zeit?

Was ist Heilung aus einer holistischen Perspektive gesehen, in welcher wir alle aus Energiefeldern bestehen, in denen unser physischer Körper lebt?

Sie löst den Schleier auf zwischen dem was wir denken wer wir sind und wer wir wirklich sind. Sie hebt den Schleier auf zwischen Leben und Tod. Wir sind mehr als physische Wesen. Wir sind mehr als „nur“ ein Körper. Wir sind Wesen des Lichts und des Bewusstseins. Wir sind Seele die momentan in einem Körper lebt (nicht ein Körper der vielleicht eine Seele besitzt). Tief innerhalb des Kerns dessen wer wir wirklich sind, entdecken wir unsere innewohnende Göttlichkeit.

Krankheit entsteht, weil wir vergessen haben wer wir wirklich sind, uns von der Ur-Quelle getrennt haben und jetzt in einer Welt der Dichte leben. Wann immer ein Klient zu einem Heiler/Energetiker (auf der Suche nach Heilung) kommt, muss sich der Heiler darüber bewusst sein, was Menschen jetzt am meisten brauchen.  Denn was sie jetzt am meisten brauchen, ist die Wiederanbindung mit ihrem Höheren Selbst, ihren Weg nach Hause zu ihrem wahren Selbst, zu ihrem göttlichen Selbst, zu finden.

Als ich vor vielen Jahren mit Menschen zu arbeiten begann, schaffte ich in einer zweistündigen Sitzung nicht was ich jetzt in 30 Minuten bewirken kann. Die Techniken standen mir immer zur Verfügung, die habe ich alle mitgebracht, denn es ist unmöglich diese hier auf Erden zu erlernen. Aber es brauchte viele Jahre des Trainings der Persönlichkeit und der tiefen Heilung und Weiterentwicklung meines Selbst, um all die energetischen Gaben und Techniken auch wirkungsvoll anwenden zu können. Jetzt erst bin ich in der Lage schneller, tiefer und wirkungsvoller in einen spirituellen Bewusstseinszustand einzutauchen, welcher tausendmal mehr nicht-invasive Heilenergie überträgt, die genau dahin gelenkt wird, wo meine Klientin es jetzt gerade braucht.

Der schwierige Teil beim Training und dem Erlernen von Heiltechniken sind nicht die Techniken an sich, sondern die (manchmal schwierigen) Phasen des persönliche Wachstums und der persönlichen Entwicklung, durch die man durchgeht und die man sich aneignen muss, um bereit zu sein diese Techniken (wieder) zu lernen. Wenn man wirklich dazu bereit ist, dann kommen sie ganz instinktiv, fast „wie von selbst“. Über die Jahre hinweg habe ich einige Menschen kennen gelernt, die versucht haben fortgeschrittene Techniken zu erlernen, bevor sie auf der geistigen Ebene bereit dazu waren, in die tiefere spirituelle Erfahrung, die mit der Technik verbunden ist, einzutauchen. Das Resultat war/ist eine Menge Fantasie und (manchmal temporäre) Schäden an den Energiefeldern ihrer Trainingskollegen bzw. Klienten. In anderen Fällen wiederum habe ich Menschen gesehen, die einen Wochenendworkshop absolviert haben, und schwupps gab es einen neuen Heiler, der mit einer Heilpraktik begann, die nicht immer von Vorteil für ihre/seine (ahnungslosen) Klienten war/ist.

Das Herz aller neuen Heiltechniken sind nicht die Techniken, sondern der Bewusstseins-zustand aus dem diese Techniken resultieren.

Meine Quelle sagt mir immer und immer wieder, dass die Menschen auf diesem Planeten hauptsächlich an einer Krankheit sterben – sie sterben an gebrochenem Herzen, ausgelöst durch die Trennung von unserem Göttlichen Selbst. Ich bin mir absolut sicher, dass alle Heilarbeiten und alle spirituellen Lehren mit viel Geduld, Liebe, Demut, Mut und Kraft ausgeführt werden müssen, wenn diese effektiv sein sollen. Alle Heilungen und Lehren müssen im klaren Licht der tieferen spirituellen Wahrheiten erfolgen. Es ist eigentlich unwichtig was das momentane Problem ist, das tiefere innere Bedürfnis ist immer dasselbe. Die Menschen heilen sich immer selbst, indem sie den Weg zu ihrem wahren Selbst öffnen.

Alle Heiler/innen „have to walk their talk“ (müssen das leben was sie predigen). Es bedarf einer Menge Selbstentwicklung und Transformation, sehr viel Training, Praxis und Disziplin, um  eine effektive Heilerin zu sein / zu werden. Es verlangt absolute Ehrlichkeit mit sich selbst. Mein Fokus als Energetikerin ist nicht den Schmerz bzw. das Problem zu eliminieren, sondern mit dem Klienten die eigentliche Ursache des ursprünglichen Symptoms, der Krankheit, oder des Problems zu finden. Zusammen mit meinem (nicht physischen) Healing Team bemühen wir uns, einen Weg zu finden der am besten für den Klienten geeignet ist, damit wirkliche Heilung und Transformation eintreten kann. Diese Heilung und Transformation passiert nun auf allen Ebenes des Seins des Klienten.

Heiler/Innen vollbringen (normalerweise) keine Wunder. Heilung kann nur insoweit erfolgen, als es der menschliche Körper erlaubt. Sehr oft konsultieren Menschen einen Heiler/In um in erster Linie Erleichterung oder Heilung für bestimmte Krankheiten oder Symptome zu finden, was natürlich in unserem gegenwärtigen System gar nicht erlaubt ist. Nur Ärzte dürfen heilen.

Meiner Erfahrung nach erhalten alle Menschen, die zu mir kommen, immer das was sie wirklich brauchen. Letztendlich erfahren sie Transformation. Spirit bietet viel mehr als Heilung. Die Menschen werden neu „verkabelt“, neu „eingestellt“, mit neuen Matrixen und verbesserten feinstofflichen Energiekörpern versehen, damit sie besser mit den neuen Energien, die jetzt so stark hereinströmen, umgehen können. Alle Feinstofflichen Körper werden in ihrer Struktur verändert, damit Energie in Kanälen bewegt werden und fließen kann, wie es niemals zuvor möglich war. Manchmal geschehen auch „downloads“ von altem Wissen und erlernten Techniken und/oder eine Aktivierung von „Zeitschlössern“, abhängig von dem Lebensauftrag des Klienten.

Durch die neue Zeitqualität werden uns allen wunderbare, heilige, noch nie da gewesene Energieressourcen zur Verfügung gestellt wie z.B. die CoReOn® Energie, die vor allem für die wichtigen DNS- Aktivierungen/Dekodierungen notwendig ist, um heil in der neuen Zeit ankommen zu können. Die innewohnende Liebe und Inspiration der CoReOn® Energie, mit der ich arbeite, dringt tief in Zeit und Raum, in die DNS, und in die Schleier der Illusion und der Trennung ein. Es bewirkt ein Ganzwerden, Bewusstwerden auf allen Ebenen des Seins, und kann ein Aufwachen herbeiführen oder beschleunigen und das gesamte energetische System des Klienten wird dahingehend kalibriert.

Die Essenz der CoReOn® Energie kommt aus dem weiblichen Pol der Göttlichen Essenz. Die Liebe und Inspiration die diese Energie in sich trägt, durchdringt zutiefst Zeit und Raum, sowie die Schleier der Illusion und Trennung, und hilft den Menschen ihre eigene Energieessenz in größere Bereiche ihres Körpers und ihres Lebens zu bringen. Sie channelt die Lieder, die für uns in den höheren Dimensionen gesungen wurden, zu einer Zeit, als unser Bewusstsein zum ersten Mal erwachte, um seine Existenz zu realisieren. Sie ist perfekte Nullpunkt Energie und erinnert uns daran, unsere tiefere Wahrheit, frei von den Einschränkungen der Polarität, zu finden und uns der Liebe hinzugeben.

Das Bewusstsein von CoReOn® ist ausgerichtet auf die „kosmische Idee der Vollkommenheit“ – auf der Zellebene der Materie, in den Informationsträgern der DNS. Unsere DNS ist der allumfassende Code des Lebens. Das gesamte Energiefeld von Mutter Erde, die Informationen aller Lebewesen, befinden sich auf  den Informationsträgern unserer DNS. Alles ist mit allem verbunden, alles ist „Eins“.  Dieses neue Bewusstsein können wir durch die direkte Verbindung mit der Seele, durch authentes Fühlen und durch mentale Aufmerksamkeit in die Zellfunktionen lenken. CoReOn® Energie kann nur durch direkte Energie-Übertragung erhalten werden (ähnlich wie Deehksha), sie kann nicht „erlernt“ werden. Die Energie kann dann an andere weitergegeben werden, wenn sich der Kanal der Person, die sie zuerst erhalten hat, stabilisiert hat.

Ich habe immer noch große Ehrfurcht vor diesem Prozess. Bevor meine Klienten entdecken was mit ihnen geschieht, weiß ich schon dass sie zutiefst transformiert worden sind und dass grundlegende energetische Veränderungen stattgefunden haben. Es ist als ob ein alter Computer neu aufgesetzt und nachgerüstet wird. Alte Komponenten werden durch neue high-tech Komponenten ersetzt. Von außen sieht der „Computer“ gleich aus, aber das Innenleben steht in keinem Vergleich zu dem, was nun möglich ist. Veränderungen geschehen oft dramatisch und manchmal in Windeseile.

Aber, wann immer Energie freigesetzt wird, gibt es Folgen, Veränderungen und Entwicklungen. Menschen die jahrelang wie gelähmt dahin gelebt hatten können sich auf einmal wieder „bewegen“, anders denken; fest gefahrene Beziehungen, Karrieren, Reisen, Ambitionen, spirituelle Themen, manchmal sogar alle diese Dinge auf einmal, bekommen schnelle und wirkungsvolle Aufmerksamkeit. Es ist wirklich sehr beeindruckend, wenn man bei so einem Prozess dabei sein darf. Das ist für mich das wirkliche Wunder.

Wahre Heilung ist letztendlich lernen wer wir wirklich sind, damit wir all die alten Illusionen loslassen können, um endlich unser wahres Sein hier auf Erden leben und manifestieren zu können.

new coreon logo large 14.11.12

Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe, Du genießt und profitierst von Deiner Zeit, die Du hier auf Renates Blog zubringst. Wenn dich der Artikel inspiriert hat, teile ihn doch mit anderen. Und wenn Du hier auf meinem Blog von deinen Erlebnissen berichten magst, würde ich mich sehr freuen, von dir zu hören.

© 2011 Renate Hechenberger. All Rights Reserved. Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website gerne weiterverteilt werden.

Bildquelle: Shutterstock

Merken

Merken